Kabinenbahn war zur Sicherheit außer Betrieb gesetzt worden

Blitzschlag verursacht Schäden an Helmbahn

Dienstag, 27. Juni 2017 | 19:30 Uhr
Update

Sexten – Wie die Drei Zinnen AG mitteilt, kann die Helmbahn, welche aufgrund eines Blitzeinschlags seit Sonntag still stand, am Donnerstag wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Drei Zinnen AG

 

 

Was bisher berichtet wurde(25.06.2017):

Am Sonntagvormittag  verursachte ein Blitzschlag kurz nach 10.00 Uhr Schäden an der Kabinenbahn Sexten/Helm. Die Bergbahnen waren zuvor wegen des Unwetters, das zu dieser Zeit über dem oberen Pustertal niederging, von den Mitarbeitern der Betreibergesellschaft Drei Zinnen AG aus Sicherheitsgründen außer Betrieb gesetzt worden – eine Maßnahme, mit der eine mögliche Tragödie abgewendet werden konnte.

Der Einschlag kappte nämlich das Rettungsseil der Kabinenbahn, beide Gondeln befanden sich zu diesem Zeitpunkt in der Berg- bzw. Talstation und waren leer. Glücklicherweise kamen daher keine Personen zu Schaden. “Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für Fahrgäste oder Mitarbeiter”, so die Drei Zinnen AG in einer Aussendung. Derzeit stehen die Bergbahnen von Sexten und Vierschach zum Helm still. Auch die Straße zum Mitter- und Außerberg bei Sexten wurde aus Sicherheitsgründen vorübergehend gesperrt.

 

Von: mho

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Blitzschlag verursacht Schäden an Helmbahn"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Superredner
1 Monat 2 Tage

…wiedersprüchlich, zuerst kein problem, anschliessend eine tragödie vereitelt. hmm?

Gredner
Gredner
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Zum Glück “nur” das Rettungsseil. Wäre das Tragseil beschädigt , wäre es wesentlich teurer geworden.

patriot
patriot
Tratscher
1 Monat 13 h

gibs jo beitrog😉

wpDiscuz