Zur Explosion gebracht

Bombe aus dem Ersten Weltkrieg in Sexten entschärft

Montag, 21. Mai 2018 | 13:49 Uhr

Sexten – Heute um 9.00 Uhr fand in der Gemeinde von Sexten die Entschärfung einer Kriegsbombe aus dem Ersten Weltkrieg statt, die in einem Geröll am Fuße der Sextner Rotwand gefunden wurde.

Die Bombe wurde in ein sicheres Gebiet transportiert und von den Sprengmeistern des Heeres (2° Reggimento Alpino Guastatori aus Trient) und Experten aus Civitavecchia zur Explosion gebracht.

Vor Ort waren unter anderem eine Einheit (militärische Sanitäter und Arzt) mit taktischer Ambulanz des Militär Korps des Roten Kreuzes und die Freiwillige Feuerwehr von Sexten mit einem Tanklöschfahrzeug.

Die Operationen wurden von der Gemeinsamen Einsatzleitstelle in der Feuerwehrhalle Sexten koordiniert, wo ein Vertreter des Regierungskommissariats, die Carabinieri, Vertreter des Militärs, die Berufsfeuerwehr von Bozen und die Freiwillige Feuerwehr von Sexten anwesend waren.

Der Einsatz wurde um 11.50 Uhr abgeschlossen.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bombe aus dem Ersten Weltkrieg in Sexten entschärft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wouxune
wouxune
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Nomol mit an “blaun Auge” dovon kem ba sofl Expertn für an “schweizer Krocha”😂

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Hat dieser Ort mit dem seltsamen Namen St. Vito etwas mit dem Sextner Hauptort St. Veit zu tun? Der Name klingt ja irgendwie ähnlich.

Teufel
Teufel
Neuling
1 Monat 1 Tag

Weschtia !!Do hotz sicho gratis zin Essn und Trinkn geben dass de gonze Prominenz kemm Isch !!

wpDiscuz