Zwei Täter auf der Flucht

Bozen: 19-Jähriger mit Stöcken verprügelt

Mittwoch, 24. April 2019 | 11:28 Uhr

Bozen – Ein 19-jähriger Mann aus Bozen ist am Abend des Ostersonntags von zwei Angreifern mit Stöcken verprügelt worden.

Der Vorfall ereignete sich an der Kreuzung der Mailand- mit der Palermostraße. Laut der Tageszeitung Alto Adige hatte Betreiber eines Gastbetriebes den Angriff vor seinem Lokal mitbekommen und den Notruf gewählt.

Die Angreifer konnten sich aber noch vor dem Eintreffen der Rettungs- und Ordnungskräfte aus dem Staub machen. Der 19-jährige mit ausländischen Wurzeln wurde in die Notfallaufnahme gebracht, konnte aber bald darauf entlassen werden. Bis auf ein geschwollenes Auge und ein paar blauen Flecken, hat er den Gewaltakt gut überstanden.

Am Dienstagvormittag hat er Anzeige bei der Quästur erstattet. Er gab an, seine Angreifer nicht zu kennen, konnte den Beamten aber eine gute Täterbeschreibung geben.

Die Ermittlungen in der Sache laufen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Bozen: 19-Jähriger mit Stöcken verprügelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Fuer Tirol
Fuer Tirol
Grünschnabel
25 Tage 12 h

aber Sicherheitsproblem gibt’s keines

keflar
keflar
Neuling
25 Tage 11 h

UFF, schon mal in einer anderen Stadt gelebt? Da ist Bozen ja der Frieden schlechthin.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

weil die Unsicherheit angeblich nur gefühlt ist 😉

Savonarola
25 Tage 10 h

@keflar

du meinst, es wäre gut, wenn es auch hierzulande noch schlimmer kommen würde?

Fuer Tirol
Fuer Tirol
Grünschnabel
25 Tage 9 h

@keflar es geht nicht darum ob es in anderen Städten besser oder schlechter zugeht, sondern darum, dass von unseren Politikern immer angeprießen wird, dass es kein Sicherheitsproblem gibt

keflar
keflar
Neuling
25 Tage 8 h

Ok so gesehen villeicht hast du recht, habe nur seit einiger zeit immer und immer wieder “aber Sicherheitsproblem gibt’s keines” gelesen. Habe es nicht mit diesen zusammenhang verknüpft.

jack
jack
Superredner
25 Tage 6 h

wos wellasch fir jedn Mensch an Leibwächter?😳

Staenkerer
25 Tage 3 h

@keflar im vergleich mit früher .. vor 10 johr nimmer!
ober wenn du es mit großstädte vergleichsch muaß se natürlich aufholn! ober koane sorge, vom LH übern BM bis zu de richter gebn sich olle mühe das es schnell geat …

typisch
typisch
Kinig
25 Tage 12 h

Auf den kameras sind die täter sicher gut zu erkennen…..

genau
genau
Universalgelehrter
25 Tage 12 h

Du meinst die Kameras die kontrollieren ob niemand mot seinem Pkw in die Innesnstadt fährt?

typisch
typisch
Kinig
25 Tage 10 h

@genau
Eine von den fast 150 preisgünstigen kameras

ToroRosso
ToroRosso
Neuling
25 Tage 11 h

Iatz würden die Kameras vom Salvini guat passn. Ober na Bozen braucht sel jo nit.

@
@
Superredner
25 Tage 10 h

Das Opfer hat “ausländische Wurzeln”, daher ist der Aufschrei in diesem Forum nicht so groß, wie bei ähnlich gelagerten Fällen mit einheimischen Opfern.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
25 Tage 12 h

na, desmol bin i´s net gwein – weil in Ostersunntig geah i net in di Stodt !

Staenkerer
25 Tage 12 h

nor hoggn mir das se de feiglinge bold findn, und no mehr das es a amoll a angemessene strofe trog!

Adolf30
Adolf30
Neuling
25 Tage 6 h

Wenn i jedn Tog les wos in Südtirol ols passiert muas i wirklich sogn dass es do wo i wohn in Südamerika ruhiger zuageat

Sommerschnee
Sommerschnee
Grünschnabel
25 Tage 4 h

Südamerika ist groß, weitläufig und vielfältig. Vielleicht leben Sie in einem touristischen Gebiet? 🤔

Mamme
Mamme
Superredner
24 Tage 15 h

@Sommerschnee Und,ist Südtirol kein touristisches Land?

ivo815
ivo815
Kinig
24 Tage 8 h

Lies einfach weniger und iß mehr Coca

wpDiscuz