Täter von Überwachungskameras aufgezeichnet

Bozen: Auf dem Weg zur Arbeit ausgeraubt

Dienstag, 03. August 2021 | 09:10 Uhr

Bozen – Diesen Moment wird eine Frau aus Bozen wohl nicht so schnell vergessen können: Am vergangenen Donnerstag gegen 6.30 Uhr früh wurde sie im Bereich der Radwegunterführung bei der Palermobrücke von einem jungen Mann auf dem Fahrrad ihrer Handtasche beraubt. Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, geschah alles innerhalb weniger Sekunden. Die Frau war zu Fuß zur Arbeit unterwegs, als ein junger Mann auf dem Fahrrad vorbeifuhr. Plötzlich machte dieser aber eine Wende und entriss ihr im Vorbeifahren die Handtasche. Dies geschah mit so großer Wucht, dass sogar das Kleid der Frau gerissen ist. Sie selbst wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Doch der Schock sitzt tief. Die Hilfeschreie der Frau alarmierten mehrere Passanten, die wiederum die Carabinieri verständigten. Die Exekutivbeamten fanden die Frau in Tränen aufgelöst vor. Das Opfer war aber noch in der Lage, eine Täterbeschreibung abzugeben. Es soll sich um einen farbigen, athletischen Mann zwischen 20 und 30 Jahren handeln. Er trug eine Mütze. Die Angaben der Frau wurden durch die Aufnahmen der Überwachungskameras in der Gegend bestätigt.

Die Carabinieri erkannten in den Bildern einen bereits polizeibekannten Migranten ohne festen Wohnsitz. Er soll sich schon in der Vergangenheit ähnliche Delikte geleistet haben. Für den mit dem Fahrrad geflüchteten Mann sind somit die Stunden bis zu seinem Auffinden gezählt. Für die Frau ist das vorerst nur ein schwacher Trost, da sie neben den Verlust ihrer Dokumente und rund 200 Euro Bargeld auch noch die Hausschlüssel in der Handtasche aufbewahrt hatte.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Bozen: Auf dem Weg zur Arbeit ausgeraubt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 17 Tage

Der Täter wird seine gerechte Strafe erhalten, Pech für ihn, somit hat er sein aufenthalts-RECHT (SIC!) vergurkt!!!

PuggaNagga
1 Monat 17 Tage

Soll das ein Witz sein?
Gar nichts passiert. Achselzuckende Antworten von Polizisten und Anwälten.
Der macht die nächsten Jahre immer weiter.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
1 Monat 17 Tage

@PuggaNagga warum passiert nichts? meistens wird das nie erwähnt. der betroffe soll sich halt einen Anwalt nehmen.

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 17 Tage

ischJowurscht… sell glabsch a lei du.

PuggaNagga
1 Monat 16 Tage

@hausdetektiv
Weil immer und immer wieder sogenannte Polizeibekannte ihr Unwesen treiben.
Wenn es gerecht wäre müsste man die Polizeibekannten ab den 3. Vergehen einsperren oder abschieben.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Tratscher
1 Monat 16 Tage

@PuggaNagga ist dir bekannt das in italien die gerichtsverhandlungen sehr lange dauern, bis zum verhandlungsternin laufen die täter hslt frei herum solange keine flucht oder verdunkelungsgefahr besteht.
am besten vorher informieren und dann schreiben.

PuggaNagga
1 Monat 16 Tage

Dann muss der Gesetzgeber schneller agieren. Mittels Schnellverfahren kurzen Prozess machen. Wer ständig Gewalttaten verübt hat es nicht anders verdient.
Wir zahlen Steuern und fordern dafür eine gewisse Sicherheit! In ruhe zur Arbeit fahren wird noch möglich sein in einem demokratischen Land? Oder sind wir in Mexico City?
Das ist der Staat uns schuldig.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@PuggaNagga
Deswegen gibt es immer wieder solche Fälle, weil denen gar nicht viel passiert, Italiens Gesetzeslage kannst vergessen

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

😡😡😡 …polizeibekannt?? Was muß als Nächstes passieren, bis so eine Person entweder eingesperrt oder ausgewiesen wird?

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 17 Tage

Seine Stunden bis zu seinem Auffinden sind gezählt 😂😂
Und donn? Kimmt er donn für 2 Toge in Knast?

Krabbe
Krabbe
Tratscher
1 Monat 17 Tage

Der geht doch wegen dieser “Lächerlichkeit” nicht in den Knast!
Der bekommt wennschon noch eine Entschädigung für die unverhälrnismäßige U-Haft, falls sie ihn überhaupt finden und dann auch vorläufig inhaftieren sollten.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 17 Tage

Polizeibekannt… Also in 2h auf dem Kommisariat und in 3h wieder drausen…

Also leidee aus Bozen nichts neues…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Das ist ja ein Skandal. Es müssen viel strengere und härtere Gesetze her, nicht dieses Wischiwaschi, das unsere Staatsform proklamiert.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Palermobrücke; selber gsegn welche Radlmechaniker und Fochkräfte, ihr Unwesn treibn, bei helliachtn Tog .

Staenkerer
1 Monat 17 Tage

maaaa, hauptsoch er isch geimpft und hot de maske auf, wenn nit kannt er decht amoll gstroft wern ….

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Ohne einer dringenden Änderung der Gesetzeslage wird das nichts mehr, immer das selbe

Freesia
Freesia
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

Katz und Maus Spiel 🙄😠

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
1 Monat 16 Tage

A Hondtasch sollat mon olm erschtns in richtung Mauor /Haus.. jednfolls olm so trogn das mon als endgegn kemmende Person et zui kimp, und a so trogn dasse et so leicht zi endreißn isch.. Praktisch muase für die Person dei oan endgegn kim af do oan seit sein.. Plus olm umorhäng (diagonal und fescht hebm.. Do brauchats a Weibliche Kompfmaschin dei ols Opfer getarnt isch.. Und pols nor passiert in Typ a Lektion erteiln.. Isch in Brasilien passiert.. Do hot dor Taschndieb oan fa die Weltpeschtn Mma Kämpferin dowuschn.. Wias nor ausgong isch konn sich jedo selbo ausmohl.. 😠

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 16 Tage

@Tattamolnia426
👍🏻Sell hon i a gsegn!!!😉Der isch nor wünschlos glicklich gwesn🤣😅😂!!!

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
1 Monat 16 Tage

😅😅😅😅😅😅😅👌💪

Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

“Wertvoller als Gold”

shanti
shanti
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Was tun so leute noch hier?

wpDiscuz