Das Stiegenhaus war völlig verraucht

Bozen: Brand in Stiegenhaus

Dienstag, 26. Januar 2021 | 14:15 Uhr

Bozen – Am frühen Nachmittag ist die Berufsfeuerwehr Bozen zu einem Brand in die Bozner Schlachthofstraße gerufen worden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzmannschaft wurde festgestellt, dass es sich um einen Brand im Stiegenhaus eines Mehrfamilienhauses handelte. Einige zwischengelagerte Haushaltsgegenstände im Stiegenhaus hatten Feuer gefangen.

Das gesamte Stiegenhaus war komplett verraucht. Unverzüglich wurde vom Einsatzleiter die Freiwillige Feuerwehr Bozen zur Unterstützung nachalarmiert, da Personen im Gebäude vermutet wurden.

Der Brand selbst wurde relativ schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Das verrauchte Stiegenhaus musste mittels Hochleitstungslüfter belüftet und rauchfrei gemacht werden. Zudem wurden alle Wohnungen auf eingeschlossene Personen durchsucht.

Glücklicherweise war – anders als vorerst angenommen – keine Person eingeschlossen. Die Bewohner wurden sofort in Sicherheit gebracht, während gleichzeitig über eine zweite Eingangstür der Brand relativ schnell gelöscht werden konnte.

Zwei der fünf Bewohner erlitten leichte Rauchintoxikationen und wurden von einer Rettungsmannschaft des Weißen Kreuzes erstversorgt. Trotz des schnellen Löscherfolgs verursachte der Brand dennoch erhebliche Schäden, vorwiegend im Bereich der Elektroanlage. Ein Kurzschluss verursachte hier einen Stromausfall in der gesamten umliegenden Zone.

Im Einsatz standen zudem die Stadtpolizei Bozen sowie eine Funkstreife der Carabinieri von Bozen.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz