Zwei Einbrüche am Sonntag

Bozen: Einbrecher schlagen bei bekanntem Unternehmer zu

Dienstag, 03. Dezember 2019 | 12:46 Uhr

Bozen – Wieder ist es am Wochenende in Bozen zu zwei Wohnungseinbrüchen gekommen. Am Sonntag sind die Übeltäter zwischen 12.30 Uhr und 14.00 in das Haus des bekannten Unternehmers Giancarlo Podini in der Eisackstraße eingedrungen. Am späten Nachmittag zwischen 16.00 und 18.30 Uhr erfolgte der zweite Einbruch, berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Im ersten Fall hatten die Täter auf den richtigen Augenblick gewartet. Podini verließ mit seiner Familie das Haus, um in einem Restaurant gemeinsam essen zu gehen. Der Einbruch war höchstwahrscheinlich schon vorher geplant gewesen.

Die Täter waren sich so gut wie sicher, dass sich niemand mehr im Haus befand. Vermutlich waren sie auch deshalb nicht besonders leise.

Nachdem sie die Tür aufgebrochen hatten, zertrümmerten sie die Alarmanlage und gingen anschließend mit derselben Gewalt auf den Safe los. Doch all ihre „Bemühungen“ fruchteten nur wenig. Der Tresor ließ sich einfach nicht öffnen und die Eindringlinge mussten sich wohl damit begnügen, die Wohnung auf den Kopf zu stellen.

Als Giancarlo Podini und seine Familie vom Restaurant nach Hause zurückgekehrt sind, machten sie die bittere Entdeckung. Sofort wurde die Polizei verständigt. Die Spurensicherung durchforstete die Wohnung nach Hinweisen.

Der zweite Einbruch wurde in der Peter Mayr-Straße verübt. Dort drangen die Täter in die Wohnung der Familie Bencivenga im vierten Stock eines Mehrfamiliengebäudes ein. Das Schloss wurde vermutlich mit einem Hammer und einer Stanze aufgebrochen. Obwohl die Vorgangsweise vermutlich beträchtlichen Lärm verursacht hat, will von den Nachbarn niemand etwas gehört haben.

In der Wohnung haben die Täter Kästen, Schubladen und sogar den Kühlschrank durchwühlt. Bargeld wurde keines gefunden. Stattdessen mussten sich die Diebe mit Schmuck Wert zufrieden geben. Zwar ist der rein ökonomische Wert gering, der emotionale Wert für die Familie allerdings fällt dafür umso größer aus. Die Polizei hat auch in diesem Fall Ermittlungen aufgenommen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Bozen: Einbrecher schlagen bei bekanntem Unternehmer zu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Superredner
7 Tage 3 h

Finde es eigentlich schade dass es wenig oder gar keine gute Nachbarschaft mehr gibt.
Jeder wäre doch auch froh, wenn ihm dasselbe passiert, dass der Nachbar mal kurz nachschaut. Das ist leider die heutige Zeit ICH und nur ICH

sepp2
sepp2
Superredner
7 Tage 3 h

einfach eine WLAN Kamera kaufen kostet 20€ und man bekommt sofort eine Mitteilung aufs Smartphone und kann dann auf die Kamera zugreifen.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
6 Tage 20 h

Dafür sendest du dann ununterbrochen Bilder deines Zuhause und deiner Familie in irgendeine Cloud die wahrscheinlich fast ungesichert für Hacker angreifbar ist.

sepp2
sepp2
Superredner
6 Tage 20 h

@PuggaNagga

die Kamera muß ja nicht 24h eingeschaltet sein

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
6 Tage 23 h

Ja Wir Südtiroler halten nicht zusammen ich denke ein paar würden sich noch freuen wenn sie beim Nachbarn einbrechen würden 😩 

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
6 Tage 20 h

In Bozen gibt es keine echten Südtiroler.
Alles ist dort … , Zustände wie in Metropolen…

Staenkerer
7 Tage 3 h

acs..erei wos do obgeat!
i hoff ba boade einbrüche werd gleich sorgfältig ermittelt!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
7 Tage 4 h

das macht natürlich schlagzeilen

DorfLaeff
DorfLaeff
Grünschnabel
6 Tage 14 h

I glab, i werd iatz ah Einbrecher.
Isch jo eigentlich koan schlechter Beruf; man hot viel Freizeit, konn die Orbeitszeit individuell unpassn, es Geholt isch noch obm hin offn, koaner schleift oan die Eier.
Außer holt man werd erwischt, nocher werd man holt verwornt.
Es Beschte drun war holt, dass man net a Drittl va sein Verdianst outretn miaßet…

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
6 Tage 9 h

Ob Reich oder Otto Normal, ich glaube kaum, dass heutzutage noch jemand größere Bargeldsummen zu Hause hortet!

wpDiscuz