Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Bozen im Einsatz

Bozen: Erstes Gewitter zieht über Landeshauptstadt

Sonntag, 17. Mai 2020 | 22:40 Uhr

Bozen – Am späten Sonntagabend zog das in diesem Jahr erste Gewitter über die Landeshauptstadt, welches aufgrund der starken Regenfälle in verschiedenen Stadtteilen zu kleineren Problemen führte.

Freiwillige Feuerwehr Bozen

So musste die Berufsfeuerwehr gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Bozen gegen 21.30 Uhr zu gleich mehreren Einsätzen ausrücken. Dabei galt es vorwiegend, Überschwemmungen und Wasserschäden zu beseitigen. Unter anderem wurde ein Teilstück der Eisackuferstraße überflutet und musste von den Wehrmännern freigepumpt werden. Auch in einigen Kondominien kam es aufgrund von Wassereintritten zu kleineren Überschwemmungen. Nachdem das Gewitter weitergezogen war, entspannte sich die Lage wieder.

Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Bozen standen jedoch bis in den späten Abendstunden zeitgleich mit mehreren Mannschaften im Einsatz.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bozen: Erstes Gewitter zieht über Landeshauptstadt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Universalgelehrter
12 Tage 12 h

Die erste Meldug des Tages und es handelt sich nicht um Corona. Geht doch!
Das Virus stirbt mit den Zeitungsartikeln.

meinungs.freiheit
12 Tage 10 h

Warum war die Eisackuferstrasse überflutet, das kann nich schuld eines relativ geringen Regengusses sein. Wurden Wartungsarbeiten der Gemeinde Bozen unterlassen ?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Durch die Schließung vieler Geschäfte und Betriebe und damit viel weniger Spülvorgänge von Küchen, WCs etc. kann es zu mehr Rückständen in den Abwassersystemen kommen. Bis die wieder beseitigt sind, bedarf es einiger kräftiger Durchspülungen

wpDiscuz