Straßen gesperrt und mehrere Gebäude evakuiert

Bozen: Gasleitung bei Grabungsarbeiten beschädigt

Dienstag, 29. Mai 2018 | 21:03 Uhr

Bozen – In Bozen kam es gegen 18.00 Uhr zu einem Gasaustritt.

Wie die Bozner Berufsfeuerwehr berichtet, wurde bei Grabungsarbeiten in der Drususallee, im Straßenabschnitt zwischen Triesterstraße und Drususbrücke, eine Mitteldruckleitung der Methangasversorgung beschädigt. Dabei trat Gas aus. Die Mannschaft der Berufsfeuerwehr Bozen, welche zum Unfallort gerufen worden war, begann sofort, den Gefahrenbereich abzusperren. Hierzu war es notwendig, die Drususallee zu sperren und mehrere Gebäudebereiche, unter anderem auch Teile der Eurac, zu evakuieren.

Berufsfeuerwehr Bozen

Bis zum Eintreffen der Techniker der Seab strömten erhebliche Methangasmengen aus dem Gasleck aus. Durch kontinuierliche Messungen und der Bereitstellung eines Brandschutzes wurde die Situation unter Kontrolle gehalten. Nachdem die angerückten Techniker den Gasaustritt, durch Schließen von Ventilen auf dem betreffenden Leitungsabschnitt, unterbrechen konnten, wurden abschließende Kontrollen in allen umliegenden Bereichen durchgeführt.

Berufsfeuerwehr Bozen

Die Straßensperrung und Evakuierungen konnten nach einer Stunde aufgehoben werden. Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr Bozen und den Technikern der Seab auch die Stadtpolizei von Bozen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz