Leerstehendes Gebäude in Flammen

Der Virgl bleibt verwahrlost

Donnerstag, 08. September 2016 | 17:36 Uhr

Bozen – Am Mittwochabend kurz nach 19.00 Uhr kam es auf dem Virgl oberhalb von Bozen zu einem Brand.

Wie die Berufsfeuerwehr Bozen mitteilt, kam es in einem leerstehenden Gebäude am Virgl bei der alten Tennisanlage oberhalb von Bozen zu einem Brand in einem Innenraum, wobei die Rauchentwicklung auch von der Stadt aus gut sichtbar war. Unverzüglich nach Eingang des Alarms rückten sowohl die Berufsfeuerwehr als auch die Freiwillige Feuerwehr Bozen zur Brandbekämpfung aus, welche Großteils unter schwerem Atemschutz erfolgen musste.

Der Brand konnte von den Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht werden, jedoch nahmen die aufwändigen Nachlösch- und Aufräumarbeiten mehrere Stunden in Anspruch. Der Einsatz konnte schlussendlich gegen 22.00 Uhr beendet werden.

Neben den Wehrmännern der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Bozen waren auch Beamte der Stadtpolizei von Bozen an der Einsatzstelle anwesend. Brandstiftung wird derzeit nicht ausgeschlossen.

Einst galt der Virgl in Bozen als Naherholungzone. Mittlerweile ist er heruntergekommen und verwahrlost. Vermutlich wird sich auch das nicht so schnell ändern. Medienberichten zufolge hat für Bürgermeister Renzo Caramaschi der Virgl keine Priorität.

Über eine mögliche Nutzung wurde seit Jahren gestritten. Rudi Benedikter, der bislang als Virgl-Beauftragte der Gemeinde tätig war, glaubt, dass die altbekannte Hinhaltetaktik der Gemeinde weitergeht.

 

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Der Virgl bleibt verwahrlost"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
Grünschnabel
20 Tage 3 h

also ich bin für benkos idee!! warum wird dieses projekt im artikel nicht erwähnt?? bitte schnellstmöglich diese unfähige stadtregierung absetzen und penta wieder nach bozen holen!! nja kann eh nicht mehr lange dauern! 🙂

wpDiscuz