Lagerung des Kokains zwischen Reis

Bozen: Koks und Gras in der Garage – Mann verhaftet

Donnerstag, 07. Juni 2018 | 13:28 Uhr

Bozen – Drogenfahnder der Bozner Quästur haben sich in den vergangenen Wochen mehrfach auf die Lauer gelegt, um die Hintergründe eines beunruhigenden Drogenhandels vonseiten junger Männer aus Afghanistan aufzuklären.

Bald konzentrierten sich die Ermittler auf F. J., der seit zehn Jahren in der Südtiroler Landeshauptstadt wohnhaft ist und über eine Aufenthaltsgenehmigung verfügt.

Er wurde dabei beobachtet, wie er sich in mehreren Lokalen aufhielt und über mehrere teure Handys verfügte. Als die Beamten Nachprüfungen anstellten, entstand bald der Verdacht, dass F. J. sie für illegale Geschäfte verwendete, denn sie waren auf falschen Namen angemeldet.

Am Nachmittag des 5. Juni wurde der Mann dabei beobachtet, wie er mit einem Lancia Y in eine Garage fuhr. Danach wurde F. J. von einer Polizeistreife angehalten. Den Exekutivbeamten erklärte er, dass er schon seit längerer Zeit nicht mehr über das Fahrzeug verfügte.

Den Drogenfahndern schien dieser Widerspruch verdächtig und so führten sie eine Durchsuchung der Garage durch, wo das Auto geparkt war.

Tatsächlich stellten sie dort ein Kilogramm Marihuana und 260 Gramm Kokain sicher.

Außerdem entdeckten die Ordnungshüter Verpackungsmaterial, eine Präzisionswaage und 9.300 Euro in bar. Das Geld stammt vermutlich aus dem Drogenhandel.

Die Lagerung des Kokains war für die Drogenfahnder von besonderem Interesse. Das weiße Pulver wurde nämlich in einem Reissack aufbewahrt, um es vor Feuchtigkeit zu schützen. Es handelt sich dabei um einen Trick, der vor allem von Kriminellen angewandt wird, die professionell in den Drogenhandel involviert sind.

F. J. wurde festgenommen und ins Bozner Gefängnis überstellt.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Bozen: Koks und Gras in der Garage – Mann verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Superredner
12 Tage 14 h

Unmengen von Drogen und Dealer ,
hier wurde gründlich Unheil und Leid über zahllose Familien. und jede Menge Kriminalität , gezüchtet ..wer war die letzte Regierung …nicht vergessen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
12 Tage 15 h

Und täglich das selbe. Drogendealer, Junkies und sonstige Verbrecher in der achso tollen Stadt Bozen!

Paul
Paul
Superredner
12 Tage 14 h

Asyl somit abgelehnt. Hoffendlich

Paul
Paul
Superredner
12 Tage 14 h

seit 10 Jahren ….hot lange gedauert

jack
jack
Superredner
12 Tage 14 h

nuar stroft lei amok die bauern de hobm olle getroknetes Gras im stodl

stief
stief
Tratscher
12 Tage 15 h

Anscheinend a unmegliche Nochfrog fa denn Zuig

Paul
Paul
Superredner
12 Tage 14 h

wieviele Festnahmen wegen Drogen gab es letztes Jahr. 60…oder

Staenkerer
12 Tage 12 h

des gschäft isch wie a hydra, ziechn se oan dealer ausn verkehr stien schn neun schlonge um den plotz einzunehmen!

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
12 Tage 11 h

Solange die drogensüchtigen súdtiroler ihnen das zeug abkaufen wird das geschäft auch weiter florieren. Geht raus in die natur und geniesst sie anstatt euch so einen scheiss ins hirn zu ziehen das euch sicher nicht gescheiter macht…eher das gegenteil..

adabei
adabei
Neuling
12 Tage 13 h

mocht ihnen des Pulfa schluckn

Paul
Paul
Superredner
12 Tage 14 h

viel Arbeit für den Questor ….

typisch
typisch
Universalgelehrter
12 Tage 16 h

wer hätte das gedacht😀👍

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

Salvini, muoviti!

my mind
my mind
Neuling
12 Tage 13 h

Jo net einsperrn de Leit, brauchmer no, woher krigmer sonst des hochwertige Zeug…

KASPERLE
KASPERLE
Grünschnabel
12 Tage 13 h

Wos wollt er mit den gonzn Reis?

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
11 Tage 22 h

lei a kluaner Fisch! Der hot sich nitamol a gscheits Auto derleistet.

wpDiscuz