Drei Personen verhaftet

Bozen: Polizist mit Glasstück angegriffen

Freitag, 08. Mai 2020 | 16:01 Uhr

Bozen – Die Staatspolizei hat am Donnerstagnachmittag im Bahnhofspark von Bozen im Zuge einer Kontrolle drei Migranten aus Nigeria verhaftet. Wie die Quästur in einer Aussendung schildert, kam es dabei zu einer gefährlichen Situation.

Als sich die Exekutivbeamten der Gruppe näherten, um sie auf den Sicherheitsabstand aufmerksam zu machen, versuchte einer der Männer mit dem Fahrrad zu flüchten.

Er wurde von einem Polizeibeamten gestoppt. Doch plötzlich kamen dem Flüchtenden zwei weitere Migranten zu Hilfe und attackierten den Ordnungshüter. Auch ein Stück Glas wurde dabei als Waffe verwendet.

Nur durch Glück wurde der Polizeibeamte nicht verletzt. Seine Kollegen eilten herbei und die drei Personen wurden überwältigt.

Sie wurden zur Identifizierung auf die Quästur gebracht und schließlich festgenommen. Sie befinden sich im Bozner Gefängnis.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Bozen: Polizist mit Glasstück angegriffen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alex1992
alex1992
Grünschnabel
24 Tage 13 h

Diesen artikel würde ich jeden immer kopieren die behaupten die ordnungskräfte wollen die migranten des bahnhofsparks nicht kontrollieren.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
24 Tage 11 h

@ alex

Du bist eine Lachnummer, nix verstanden. 😀

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

Dann sagen die uns, Calimero, wo sie studiert haben. 😏😏

Staenkerer
24 Tage 7 Min

maaa, de konrollen der polizei nutz holt nix wenn ihnen de richter nie in ernst zoagen!

Besserwisser1988
23 Tage 22 h

@Calimero dein sinnloser Kommentar saves my day. 😉

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

Warum ins Gefängnis….die haben hier nichts zu suchen. Es ist unerklärlich das in unserer so gefährlichen Umgebung, wegen Coronavirus, diese Wirtschaftsmigranten nicht in ihr Herkunftsland zurückgeschickt werden wo sie vom Virus sicher aufgehoben sind. Also ab nach Hause.

DerTom
DerTom
Tratscher
24 Tage 11 h

man müßte aber massiv kontrollieren – bevor sie überhand bekommen (wenns nicht schon zu spät ist) mander es isch 5 vor 12

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
24 Tage 9 h

Wer flüchtet, nur weil Polizeibeamte auf ihn*sie zugehen ? Gast- und Bleiberecht ist verwirkt, wenn möglich Identität feststellen, um Wiedereinreise zu verhindern kennzeichnen und abschieben

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
24 Tage 7 h

Die Fluglinien wird es freuen, wenn sie Arbeit bekommen .

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Grünschnabel
23 Tage 23 h

Wenn irgendwann das bischen Hirn der Ordnungshüter einschaltet,werden Sie draufkommen wie gute Menschenbdie Südtiroler sind und nicht wegen jedem Furz Anzeigen und Strafen austellt um uns zu unterdrücken,aber bei uns haben Sie ja Narrenfreiheit nicht wie im Süden Italiens,aber der Zeitpunkt wird noch kommen

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

Orbeitstrottl
Die Ordnungshüter bei euch sowie bei uns müssen sich halt auch an die Vorgaben halten, die sie von oben bekommen. Wenn man schon mal wirklich mit welchen reden konnte, dann weiß man, dass sie mit vielem nicht einverstanden sind.

Staenkerer
23 Tage 23 h

des isch orbeit ohne ende und ohne erfolg wos de polizei da mocht, konntrolliern, ihre gsundheit reskiern, festnemmen, und des mit dem wissen das sie wegn de de richter und de “supper”gsetze, in tog danoch wieder do weitermochn kennen wo se aufgheart hobn!
ob de polizei mit den gedonkn nit ob und zua oanfoch lei stuff sein und deswegn nit ollm den eifer zoagn den se müßten!

Marisa
Marisa
Superredner
23 Tage 19 h

@Staenkerer
Das ist wirklich wie ein Kampf gegen Windmühlen und das wissen diese Typen ganz genau.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
23 Tage 20 h

Nicht jeder “Universalgelehrte” hat auch studiert. Es genügt schon eine Anmeldung bei SN und viele “wichtige” Kommentare

wpDiscuz