Bauer unter Verdacht

Bozner Finanzpolizei deckt illegales Schächten von Schafen auf

Mittwoch, 14. August 2019 | 16:15 Uhr

Bozen – Die Bozner Finanzpolizei hat anlässlich des islamischen Opferfestes eine illegale Metzgerei ausgehoben, wo Schafe nach traditionellem Ritus ohne Betäubung geschächtet worden waren.

Durchgeführt wurden die Schächtungen auf einem Bauernhof, den die Ermittler beschattet hatten. Zahlreiche Pkw kamen dorthin und fuhren wieder mit Fleischwaren davon. Bei den Insassen der Autos handelte es sich vorwiegend um Bürger mit Migrationshintergrund.

Als die Finanzpolizisten das Gebäude betraten, sahen sie zwei Männer, die blutüberströmt waren und Messer in der Hand hielten, um einem ausgewachsenen Schaf die Kehle durchzuschneiden.

Im Raum wurden in keinster Weise hygienische Vorschriften eingehalten. Auf dem Boden lagen Überreste von Organen anderer toter Tiere.

Bei der darauffolgenden Durchsuchung entdeckte die Finanzpolizei elf Kadaver von geschächteten Schafen. Insgesamt wurden 200 Kilogramm Fleisch beschlagnahmt.

Laut Gesetz dürfen Tiere nur bei einem Metzger mit entsprechender Genehmigung geschlachtet werden. Dasselbe gilt für die Verarbeitung des Fleisches. Ein italienischer Staatsbürger, dem der Hof gehört, und drei Marokkaner müssen sich deshalb nun vor Gericht verantworten.

Außerdem wird den Betroffenen Tierquälerei vorgeworfen, weil die Schafe nicht betäubt worden waren. Auch der tierärztliche Dienst des Sanitätsbetriebs war im Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

68 Kommentare auf "Bozner Finanzpolizei deckt illegales Schächten von Schafen auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
erika.o
erika.o
Superredner
9 Tage 21 h

…und wo sind in solchen Fällen die sogenannten Tierschützer ha ???

ando
ando
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

gähhhhn…..

genau
genau
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Achso….Ich dachte die Bauern machen sich Sorgen um Schafe sie QUALVOLL getötet werden??

Aber Schächten ist ja nicht qualvoll???🤔

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

da hat weder 8ch mit Die Bauern noch Tierschützer etwas zu tun, das ist einfach nur Bestie Mensch jedes Tier hat Gefühle

sonoio
sonoio
Superredner
9 Tage 16 h

die machen schon ihre arbeit

honsi
honsi
Tratscher
9 Tage 16 h

Der größte Tierschützer ist der Konsument. Ich wundere mich immer wieder, dass sich Leute bei sowas aufregen und bei Billigfleisch gleich zuschlagen. Schaut euch mal die großen Schlachthäuser an, dagegen ist 10 Schafe schächten ein Witz.

Simba
Simba
Tratscher
9 Tage 15 h

Die sogenannten Tierschützer haben da keinerlei Rechte. Bitte informieren dich erst einmal. Die Tierschützer sind leider die größten Deppen. Sie dürfen zwar Meldungen machen und wenn sie Glück haben dann kommt mal ein Amtstierarzt um eine Kontrolle zu machen und der bestätigt fast immer Alles OK.Ist ein Grenzfall .
So sieht die Sache aus.

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
9 Tage 5 h

@ genau
sicher NICHT qualvoller als vom Wolf aufgefressen zu werden.
Aber keine Frage, auch ich verurteile diese Praktik aufs SCHÄRFSTE!!!!

Neumi
Neumi
Kinig
9 Tage 4 h

Weleche Art Antwort erwartest du auf die Frage? Die Polizei hat die Verbrecher gestoppt. Was sollen die Tierschützer jetzt noch tun?

Andreas
Andreas
Superredner
9 Tage 3 h

@Simba und sel isch a guat sou, wenn jeder polizei spielen derf zem gangets wild zua.

Simba
Simba
Tratscher
8 Tage 14 h

@Andreas keiner von den Tierschützern will Polizei spielen
Aber das dumme Gerede “ja wo sind denn die Tierschützer ” das nervt einfach.

ivo815
ivo815
Kinig
8 Tage 7 h

Was soll diese Heuchelei? In einer Welt von Massentierhaltung und Kückenschreddern regen sich die Fleischfresser auf, wegen solcher Lappalien?! Da geht es rein wiedermal um Antisemitismus und den Hass auf den Islam. Altbekannte Muster. Wer im Glashaus sitzt, sollte bekanntlich nicht mit Steinen werfen.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
9 Tage 21 h

Als selber Schafzüchter distanziere ich mich von dieser Art von Schlachtung. In solchen Fällen geht es den Bauern wenn sie es denn wissen was mit ihren Tieren geschieht wirklich nur ums Geld wie es die Bauernhasser uns allen vorwerfen. Ich wehre mich aber dagegen, dass alle Bauern, ob Obst- Wein oder Bergbauern, ob Groß- oder Kleinbauern, ob naturnahe arbeitenden und Andere meistens in den gleichen Topf geworfen werden.

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
9 Tage 20 h

@Landschaftspfleger
Du wehrst dich aber nicht dagegen, dass alle Ausländer in den gleichen Topf geworfen werden, oder?!?!?!?!

Mamme
Mamme
Superredner
9 Tage 19 h

@Bluemchen Hat er was von Ausländern geschrieben?!?!?!?

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
9 Tage 17 h

@Mamme
Wer wird solche Sachen wohl machen?????? Die Gretl und der Seppl????

geranie
geranie
Neuling
9 Tage 16 h

@Mamme Bei stol steht, es ist ein Italiener, dem dieser Hof gehört. Und der Rest waren Ausländer….

Mamme
Mamme
Superredner
9 Tage 15 h

@Bluemchen Na Hänschen und Gretel 😂🤣

Mamme
Mamme
Superredner
9 Tage 15 h

@geranie Stimmt ja,na und🤔🤣

toeeuni
toeeuni
Grünschnabel
9 Tage 20 h

eine korrekt durchgeführte schächtung kann schnell und ohne großen stress für das tier durchgeführt werden. ein durch schuss erlegtes tier leidet da mehr.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

toeeuni
Blödsinn woher hast du diesen Unsinn….

Nico
Nico
Superredner
9 Tage 19 h

Fa wen hoschn des ghert? Ghersch wol a zi de!

donner
donner
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Das ist der Witz des Tages

Simba
Simba
Tratscher
9 Tage 15 h

Was du da schreibst glaubst ja selber nicht.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
9 Tage 20 h

neue Sitten alte Tradition….Schächten ist Tierquälerei und gehört verboten und Strafe für alle Beteiligten. Null Toleranz für solche Aktionen

wuffi
wuffi
Neuling
9 Tage 21 h

Schweinerei 😵👎

enkedu
enkedu
Kinig
9 Tage 20 h

Soviel zum Tierwohl…..

Sag mal
Sag mal
Kinig
9 Tage 18 h

wuffi.DAS wollt ich auch schreiben.Aber so ist kein Schwein.

kaiser
kaiser
Grünschnabel
9 Tage 20 h

das Schächten ist für das Tier
eine unsagbare Quälerei. Der Todeskampf bei vollem Bewusstsein dauert
ca. 25 Minuten, in denen das arme Wesen Panik durchlebt.

Mistermah
Mistermah
Kinig
9 Tage 5 h

25 Minuten??? Man kann es auch übertreiben. Ein richtig durchgeführter schnitt furchtrennt beide Halsschlagadern, Luftröhre und beide vagus nerven. Nach 10-15 Sekunden ist das Tier normalerweise tod. Bei Rindern wurden auch bis zu 45 Sekunden beobachtet.
Also 25 Minuten ist Nonsens und bei durchtrennten Halsschlagadern unmöglich.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
9 Tage 3 h

@Mistermah
In diesem Fall muss ich dir vollkommen recht geben. Beim richtigen Durchtrennen der Schlagadern fließt das Blut in Sekundenschnelle aus dem Kopf womit das Tier hirntot ist und nichts mehr spührt.
Ich distanziere mich aber weiterhin von dieser Art von Schlachtung.

Mikeman
Mikeman
Kinig
9 Tage 20 h

Bei der Gelegenheit wären auch die Unzahl an scheinheiligenMitwissern ausfindig zu machen und mit einer ordentlichen Strafanzeige zu verpassen,im …..heiligen Land gehts bald ärger zu als in der Hölle 😡

michi866
michi866
Neuling
9 Tage 19 h

Eigentlich ist dass die richtige Schlachtung!
Wir wurden alle mit Fleischprodukte, durch Kehlenschnitt auferzogen.
Doch Strafe muss sein und dazu illegal noch dazu.
Kosher Nahrung ist Gesünder, Tier- und Umweltfreundlicher.

mykiara
mykiara
Neuling
9 Tage 19 h

Bitte lei et scheinheilig werden hiaz…die meisten wissen et,wie es in heimischen Schlachthöfen obrennt…

Mamme
Mamme
Superredner
9 Tage 19 h

mikiara Wenn du was besser weisst,warum unternimmst du nichts dagegen?

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
9 Tage 16 h

mykiara
das ist totaler Quatsch was du sagst Schächten hat mit unsere Sitten uns Tradition aber schon gar nix zu tun

mykiara
mykiara
Neuling
9 Tage 4 h

Schau in nächsten Schlochthof inne,noar woasch wovon i red…i hons oft gnua mit eigenen Augen gsegn im gegensotz zu dir.Hon selbst Schofe und Ziegen kopt.

Staenkerer
9 Tage 4 h

so a schmorrn! de ausredn konn i nimmer hearn!
und sollt des stimmen das es in einigen schlochthöfen nit vorschriftsgemäs zuageat, so lig es woll an de bauern, de einsicht hobn, des unzuzoagn!
ober wenn es ums obkassiern geat, isch esvwurst wie es den schofn geat, lei wenn sich a onders tier oan holt, weil der hunger ihn zum beutezug zwing, ischs a drama, isch es plötzlich a orms schof des gequält werd! a verwerfliche doppelmoral de lei auf profit basiert!

Staenkerer
9 Tage 4 h

@Aurelius hoffentlich lafts nit auf religionsfreiheit ausi …

donner
donner
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Der die Schafe für so etwas vergibt, gehört ins Gefängnis

Staenkerer
9 Tage 18 h

jo! fürn wolf werd de todessteofe gfordert, weil er de ormen schofe ohne beteubung reißt, um de werd geplärrt! also ghearn do schafverkäufer, der besitzer des hofes, olle de weggschaug hobn und de “metzger” gstroft, olle, a de, de des gemezel bisher gemocht hobn! für de unhygiene glei no amoll!

algunder
algunder
Superredner
9 Tage 19 h

Zen kotzn
Sette leit kern ingspert

luis p
luis p
Grünschnabel
9 Tage 19 h

leider wird diesen Tierquälern nicht viel passieren..
man sieht es ja in Spanien da ist nicht mal die EU imstande Stierkämpfer zu verbieten

marher
marher
Tratscher
9 Tage 19 h

Wird wohl alles tolleriert werden, denn unsere Mitbürger haben immer wieder Sinderrechte. Ols zom lei mehr a Sauhaufen den wir uns ganz mit der Integration fügen müssen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
9 Tage 20 h

Paar schwarze Schafe bringen die Bauern wieder in guten Ruf ,kaum zu fassen.

Vinschgerle
Vinschgerle
Tratscher
9 Tage 15 h

Denkanstoß: wir regen uns auf über die schächtung von schafen da es nicht zu unserem kulturkreis gehöhrt aber das kükenschreddern für unsere frühstückseier, der süsriroler speck (aus holland und italien) der zumeist aus massentierhaltung stammt und zuchtsauen auf 1,4qm gehalten werden, billigfleisch aus dem discounter wo man eraten kann dass die tiere kein schönes leben hatten, das tolerieren wir. Ich will das schächten nicht gutheisen aber wir sollten uns generell bewusster sein woher diese produkte kommen anstatt sie nur mehr als endprodukt zu sehen und bewusster fleisch essen, ansonsten sind wir nicht besser

Staenkerer
9 Tage 4 h
es isch inzeresant das man olles wos als tierquelerei aufgedekt hot mit no schlimmerenbzu entschuldigen woas, und damit des, in dem foll schächten, als bagatelle hinbstellt, de ehhhh zu vergessn isch! und wenn du zehn mol recht hosch, erreicht man mit solche vergleiche nit de verbesserung der schun bestehenden schweinereien, sonder de motiviern viele ba “kloane” wegzuschaugn: nach dem motto: ” ma loss se holt … im vergleich zu … isch des jo nix …” wos an tierquälerei aufgedeckt werd und wo es GSETZ GREIFT, isch es vehement zu unterbinden, ohne vergleiche zu no schlimmeren ziechn, giltet für olle onderen… Weiterlesen »
sabine
sabine
Grünschnabel
9 Tage 17 h

Frage mich, wer seinen Hof für so was hergibt? Ein italienischer Staatsbürger, was heisst das? Südtiroler, Italiener aus anderer Provinz, oder Ausländer mit erlangter Staatsbürgerschaft?
Muss allerdings sagen, das was in Massentierhaltungen abgeht ist auch Tierquälerei, wir brauchen das nicht, um zu leben!

anonymous
anonymous
Superredner
9 Tage 20 h

Gute Arbeit

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

Wenn die Kohle stimmt, geht diese Tierquälerei vielen Bauern in Ordnung.
Und solche gibt es mehr als man meinen möchte.

Tom Turbo
Tom Turbo
Neuling
9 Tage 17 h

Große Komplimente an die Finanzpolizei!!! 👍👍👍

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

 werden die hühner epa a durch kopfschuss gschlochtet ??😳

razorback
razorback
Tratscher
9 Tage 16 h

giftzwerg@ strom

Angel
Angel
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Eine sauerei, solche Bauern, die so was zulassen sollten nie wieder mit Tieren arbeiten dürfen.

limes1
limes1
Grünschnabel
9 Tage 18 h

welch grausames tierleid. ich möchte mir gar nicht vorstellen was die armen tiere für Qualen durchleben müssen und mussten. 😢

Igor
Igor
Tratscher
9 Tage 17 h

Leider keine gute Meldung im “heiligen” Landl Südtirol.🤔

Staenkerer
9 Tage 4 h

manny manny manny hot den heiligenschein lobg schunbaufgfressn ….

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

Schächten ist Tierquälerei und ist nachhaltig zu verbieten. Hohe Strafen sind auszuteilen, auch an jene, die die Tiere und deren Fleisch verkaufen und liefern.
Wenn man sich an die Gesetze und Traditionen des westliches Gastgeberlandes nicht halten kann oder will, dann sollte man in Länder ausweichen, welche dieselbe Tradition und Religion aufweisen und Schächtung immer noch nicht als Tierquälerei betrachten.

bzkaot
bzkaot
Grünschnabel
9 Tage 16 h

so lang es ums geld geat… buu .

ste
ste
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Dr isch sichr gegen den Wolf… wia olle…

Tanne
Tanne
Tratscher
9 Tage 6 h

Wenn es um das Liebe Geld geht,dann wird Landschaftspflege plötzlich eine Nebensache. Wer mehr bezahlt bekommt das Schaf.
Aus den Augen ,aus den Sinn.

Staenkerer
9 Tage 3 h

hauptsoch der wolf muaß weg, sunscht fahlt jo oans des man teuer an tierquäler opfern konn!

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
9 Tage 3 h

Wenn es ums Geld geht, dann ist Tierschutz plötzlich totale Nebensache, es wird das gekauft was am billigsten ist. Woher die Produkte stammen, die Art und Weise wie sie hergestellt wurden, wieviele Menschen und Tiere dabei leiden mußten, oder wie Tiere leben und sterben mußten, das interessiert im Supermarkt nur die wenigsten !!
Und weil du ja auch so ein super Umweltaktivist bist, fhörst du ja in dein ” Vaterland Österreich ” zum einkaufen, anstatt ins Geschäft nebenan zu gehen!……..
Weil ich dich GUT kenne.

Helli
Helli
Neuling
9 Tage 6 h

Des isch eines der ältesten Rituale der Menschheit und wird nahezu Weltweit betrieben.
Durch sinnlose Gesetze werden Menschen die halal essen möchten gezwungen solche zwielichtigen und net den Bestimmungen entsprechenden Orte zu verwenden.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
9 Tage 8 h

muslime wearn deis vom bauer verlongt hobm.
 kenn an mezger, wou türkn schlachtn wolltn. der hot sie nitt inni glossn, weil er woas, wie diea vourgien.

Staenkerer
9 Tage 3 h

warumbsoll a metzger überhaupt an fremden inbden schlochtraum lossn, und dorf er des überhaupt??

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

Staenkerer, ebm nitt.
ober wou solln sie sunscht schlochtn, bei an bauer holt nocher.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
8 Tage 52 Min

Macht der Bauernbund jetzt kein Filmchen wie beim Wolf?

wpDiscuz