"Immer wieder die gleichen Randalierer"

Brixen: Nach brutaler Schlägerei vier Jugendliche angezeigt

Mittwoch, 15. November 2023 | 11:44 Uhr

Brixen – Eine Schlägerei zwischen zwei offensichtlich verfeindeten Jugendgruppen auf dem Vorplatz des Bahnhofes in Brixen hat Anfang Oktober für landesweites Aufsehen gesorgt. Rund 30 Jugendliche sind sich dort in die Haare geraten. Messer, Gürtel, Stöcke und andere Gegenstände wurden als Waffen eingesetzt. Einige Jugendliche sind im Zuge der gewaltsamen Auseinandersetzung am 4. Oktober verletzt worden.

Nun vermelden die Carabinieri Ermittlungserfolge: Vier jugendliche Raufbolde (zwei noch minderjährig), denen diverse Straftaten wie Schlägerei, Körperverletzung oder Waffenbesitz nachgewiesen werden konnte, wurden angezeigt. Es handelt sich dabei um einen Italiener, zwei junge Männer mit albanischen und einer mit südamerikanischen Wurzeln.

Laut den Behörden soll es sich bei ihnen um die Rädelsführer handeln. Auch die anderen involvierten Jugendlichen konnten von den Brixner Carabinieri identifiziert werden.

Capitano Ottavio Tosoni, Kommandant der Carabinieri in Brixen, erklärt, dass “der Einsatz der Carabinieri zur Bekämpfung von Jugendgewalt derzeit ganz oben auf der Liste steht.” Er fordert alle Bürger auf, etwaige Vorkommnisse den Ermittlungsbehörden zu melden. Offenbar sind es immer wieder die gleichen Jugendlichen, die in solche und ähnliche Vorfälle verstrickt sind. Und weiter: Es sei schwierig, die Jugendlichen zu erreichen und ihnen zu vermitteln, welche Konsequenzen ihre Handlungen nach sich ziehen können.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Brixen: Nach brutaler Schlägerei vier Jugendliche angezeigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
traktor
traktor
Kinig
16 Tage 12 h

die eltern sind aufs härteste zu bestrafen. alle sozialleistungen umgehend zu streichen bis zur wohnungsräumung und die minderjährigen im jugenknast oder spezielle einrichtungen( z.b. bootcamps) stecken. es muss vor allem auch abschreckend für andere banden sein! europa schafft sich ab!

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 18 h

Hm… Wenn du alles streichst, sie aug fue Straße setzt, was meinst du was die dann tun? Da verhungern oder erfrieren? Denk nach, was werden sie dann tun wenn ohnehin kriminelle Energie da ist!?
Deine Lösung macht die Probleme nur noch schlimmer.

traktor
traktor
Kinig
15 Tage 16 h

@N. G.
villeicht gehen die dann zu ohrem ursprungsort zurück! da die sehen das es HIER nix umsonst gibt, und man die gastgeber respektieren muss!!!

traktor
traktor
Kinig
15 Tage 16 h

@N. G.
glaubst du die alten schauen dann nicht auf ihren kriminellen nachwuchs,wenn plötzlich ein rausschmiss droht??

Homelander
Homelander
Tratscher
16 Tage 12 h

Immer wieder die gleichen Randalierer!!!Eigentlich zum schämen diese Politik, wenn man nicht mal imstande ist, ein paar solcher Rot@löffl in die Schranken zu weisen und zu bestrafen!!

lissi81
lissi81
Tratscher
16 Tage 9 h

@Homelander
Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen.
Es muss abschreckend sein.

Hustinettenbaer
16 Tage 14 h

Ich bin´s auch mit den (jugendlichen) Satansbraten und dem Umgang mit ihnen leid.
Ließ von der Polizei vor einem Monat 2 hoppnehmen. Einer entkam.

Aus meiner Perspektive “Zeuge” tut sich nix. Wie sollen die Täter ihre Lektion lernen, wenn die Strafe nicht auf dem Fuße folgt ?

trulli
trulli
Grünschnabel
16 Tage 13 h

ich hoffe es wird mehr unternommen, nicht nur eine Anzeige….

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 8 h

Interessant wir du dir die Justiz vorstellst. Du sagtest : nicht NUR ne Anzeige.. Eine Frage, was passiert nach einer Anzeige eigentlich?
Ich weiss es, selbst welche gemacht und auch bekommen.
Jedenfalls passiert in den seltensten Fällen “nichts”! Grins

trulli
trulli
Grünschnabel
16 Tage 5 h

@N. G. genau weil nichts passiert hoffe ich, dass mehr unternommen wird….

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 20 h

@trulli Es passiert nicht NICHTS. Das hast du falsch verstanden. Die Justiz arbeitet zwar langsam aber jeder bekommt seine Strafe. Ausser sie ist zu geringfügig, dann wird sie abgewiesen da der Aufwand mehr kostet als..!

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
16 Tage 14 h

Höchststrafe und hinter Gittern! Und weiteres, die Spesen die im Knast anfallen, ja auch selbst bezahlen müssen. Beim Geldbeutel schmerzt es immer sehr.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
16 Tage 12 h

Die Jugendlichen wissen ganz genau dass ihnen wenig passiert vom Gesetz her. Ändern tut sich erst etwas wenn die Politik die lahmen Gesetze verschärft!

Staenkerer
16 Tage 14 h

na, jo, wenn man se eh lei erreichen will um ihnen zu VERMITTELN will welche FOLGEN ihr hondeln HOBN KANNT, wern
de sicher nit vor ongst in de hose mochn!
i de und ihren eltern muaß man schun jetz, sofort und mit nochdruck, zoagn wo es long geat!

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
16 Tage 13 h

spitz formuliert: Konsequenzen? Welche Konsequenzen?

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 20 h

Ist dir aufgefallen, dass es unzählige Berichte zu Taten gibt aber nacher fast nie einen Artikel dazu wozu Täter verurteilt wurden? Nur weil es diese Artikel dann nicht gibt bedeutet das nicht, dass sie keine Strafen bekommen. Das ist ein absuluter Trugschluss!

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
15 Tage 14 h

Was kriegen sie denn? Annäherungsverbot? Hausarrest? Das nächste Mal schlägern sie wieder, nur mit dem Zusatz, dass sie dann “polizeibekannt” sind.

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Superredner
16 Tage 9 h

Af olle fälle hort schtrofn.. isch klor, passiert obor eh net.. mindestens gleich wichtig war das mir ins net ols gfolln lossn solln.. net olm lai die Opfor sein.. ollgemein moan i iaz.. weil wenn mon zoag dass mon ongscht hot isch fir dei nou mehr reiz gewollt unzuwendn.. logisch dorwehrn sich viele net.. obor dei wos schun.. a poor zi die Leffl, und ordentlich..

Pasta Madre
Pasta Madre
Superredner
16 Tage 4 h

I tat an Wettkamp organisieren.
Mit Zuschauern auf der Trybühne, die sie dann anfeuern.
Bande gegen Bande.
Albananer gegen Italiener.
Tunesier gegen Marokkaner.
Da hätten wir gleich alle Tage rin Turnier.

Mann
Mann
Grünschnabel
15 Tage 19 h

Herr Anderlahn, bitte handeln Sie und weißen Sie kriminelle Leute sofort aus. Beweisen Sie dass Ihre Wahlversprechungen nicht nur leeres Geschwafle war.. haben Sie nun auch die Eier dazu

guenne
guenne
Tratscher
15 Tage 16 h

Sorry, aber selten so gelacht.
Bevor das passiert, spaziert er zuerst auf der Promenade (Meran) mit dem Weihnachtsmann und verteilt 🥚🥚🥚.

wpDiscuz