Kein Nachteil für Aufbau des Impfschutzes

Coronaschutzimpfung: Abstand zwischen erster und zweiter Dosis verlängert

Mittwoch, 14. April 2021 | 17:54 Uhr

Bozen – Auch in Südtirol wird das Impfintervall für die Impfstoffe von Pfizer BioNTech und Moderna verlängert. Dies wirkt sich nicht nachteilig auf den Aufbau des Impfschutzes aus; die Maßnahme bringt jedoch den Vorteil mit sich, dass mehr Menschen in kürzerer Zeit geimpft werden können.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb übernimmt das Gutachten der italienischen Arzneimittelbehörde AIFA, laut dem der Abstand zwischen der ersten und zweiten Impfung der beiden mRNA-Impfstoffen bis auf sechs Wochen (42 Tage) ausgedehnt werden kann. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb wird Impfabstand für diese Impfstoffe im Normalfall auf fünf Wochen verlängern. Bisher wurde die zweite Dosis von Pfizer BioNTech drei Wochen nach der ersten Dosis geimpft, beim COVID-19-Impfstoff Moderna waren es vier Wochen.

Die Regelung gilt für alle Personen, welche die erste Dosis von Pfizer BioNTech oder Moderna erhalten, sobald sie technisch umgesetzt ist. Jene Personen, die schon für die Zweitdosis vorgemerkt sind, sind davon nicht betroffen. Ebenso werden besonders gefährdete Personen (die sogenannten „ultrafragili“) weiterhin im Abstand von drei bzw. vier Wochen zu geimpft.

Die Impfstoffe von Pfizer BioNTech und Moderna bieten schon nach der ersten Impfung eine gute Immunisierung und schützen gegen schwere Krankheitsverläufe. Die komplette Impfwirkung wird nach Erhalt der zweite Dosis, trotz Verlängerung des Impfintervalls, gleich gut aufgebaut.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Coronaschutzimpfung: Abstand zwischen erster und zweiter Dosis verlängert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
topgun
topgun
Tratscher
23 Tage 17 h

Ich habe selten so viele Widersprüche und Sinneswandel erlebt, wie dieses Virus betreffend:
Zuerst (RKI) Masken schützen nicht, dann waren sogar mal Schlauchtücher angesagt, jetzt sind die Masken unerlässlich…Die zweite Impfung sollte in kurzen Abständen erfolgen, jetzt (da Lieferschwierigkeiten bestehen) kann man den Zeitraum beliebig verlängern.. Astra zuerst nur unter 60, jetzt nur mehr über 60…usw., usw… Die eine 180 Grad-Wende nach der anderen…
Sorry, aber diesen “Experten” zu vertrauen, fällt mir schwer… 🤷‍♂️

Sturkopf
Sturkopf
Grünschnabel
23 Tage 16 h
@topgun Die Wiedersprüche die du da nennst sind nicht durch irgendeinen Sinneswandel entstanden, sondern durch Wissenschaftliche Erkenntnisse. Die Schlauchtücher waren zu dieser Zeit besser als Garnichts, da wir vor einem Jahr nicht genug Masken hatten für die Bevölkerung. Die Zweitimpfung von Biontech wurde immer nach 21 verabreicht weil die ersten36000 Probanden mit diesem Abstand geimpft wurden. Nun haben aber andere Studien auch gezeigt dass man durchaus die Zweitimpfung ausdehnen kann was jetzt gerade sehr gelegen kommt. Astra wurde zuerst nur für unter 60 Jahre zugelassen, weil es nicht genug Daten gab wie die Wirksamkeit für ältere Personen sei. Da man… Weiterlesen »
topgun
topgun
Tratscher
23 Tage 12 h
@Sturkopf Schlauchtücher: Wenn du mit einem unbespannten Regenschirm im Regen spazieren gehst, ist das auch besser als gar nichts, denn den einen oder anderen Tropfen fängt das Gestänge ab, für das Gesamtergebnis aber uninteressant… Masken: es war also Anfang des Jahres 2020 der Wissenschaft noch nicht möglich, zu sagen, dass eine Maske gegen Viren schützt? (steht übrigens heute noch auf vielen FFP2 Verpackungen, dass sie es nicht tun) Wäre der Grund, Astra nicht an Ältere zu verimpfen, dein angeführter, so hätte man dies auch so angeben können…Und logisch traten die (seltenen) Thrombosen bei unter 60jährigen auf, wenn die Älteren diesen… Weiterlesen »
Ninni
Ninni
Kinig
23 Tage 8 h

@Sturkopf

…schon Albert Einstein sagte:

“Halte Dich von negativen Menschen fern.
Sie haben ein Problem für jede Lösung ”

💪👍🥰

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 6 h

Im Laufe der Zeit kommen mehr Erkenntnisse dazu, während man am Anfang noch übervorsichtig ist. Was ist daran ungewöhnlich?

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 6 h

Astr a… wie oft denn noch: Am Anfang gab’s für Über 60 Jährige keine Zulassung, da zu wenig Daten, deshalb nur unter 60. Die Daten, die man hatte, wiesen aber darauf hin, dass über 60 jährige es leichter vertragen. Und da junge Frauen am meisten von den neu entdeckten Nebenwirkungen betroffen sind, wird es für über 60 jährige empfohlen.
Was ist denn an eurem Kurzzeitgedächtnis so dermaßen in die Brüche gegangen, dass die gleichen Fragen wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder gestellt werden?

Sturkopf
Sturkopf
Grünschnabel
23 Tage 1 h
@topgun, Ja auf den FFP2 Masken steht im Beipackzettel dass sie nicht für Viren geeignet sind…Aber WARUM?Sie werden schon lange im medizinischen Bereich, etwa in Krankenhäusern oder in der Pflege eingesetzt, und zwar aus einem entscheidenden Grund: Wegen ihrer guten Filterleistung. Fakt ist, dass sich das Coronavirus nicht als einzelnes, freischwebendes Partikel, sondern in Aerosolen und Tröpfchen verbreitet. Und die sind mindestens so groß wie jene Aerosole, auf die unsere FFP2-Masken mit dem CE-Kennzeichen geprüft wurden. Dass manche Hersteller dennoch in ihrer Gebrauchsanleitung darauf hinweisen, dass die Maske nicht vor Viren schütze, hängt mit Haftungsfragen zusammen. Da es keine medizinischen… Weiterlesen »
Sturkopf
Sturkopf
Grünschnabel
23 Tage 1 h

@topgun Und in England wurden hauptsächlich ältere Personen mit Astra geimpft. Deswegen weiß man sehr gut Bescheid dass sie bei älteren Personen kaum Nebenwirkungen zeigt. In Deutschland Österreich usw. wurden hauptsächlich jüngere Personen geimpft, deswegen hat man erst diese ganze seltenen Venenthrombosen entdeckt.

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
23 Tage 19 h

hahahahaha also das ist sicher ein SUPER impfstoff: am anfang hies es nicht an ueber 60 jahrige danach ok bis 65 spaeter ok fuer alle danach einen kurtzen stop aber es ist alles in ordung jetzt aber nur an senioren na gut . die daenen stoppen diesen stoff ganz aber sind ja daenen die verstehen ja nix ok . und jetzt passt es auch wenn man den abstand zwischen erster und zweiter dosis verlaengert. alsomit diesen impfstoff kann man ja alles machen oder probieren. natuerlich an versuchskaninchen zum glueck bis jetzt freiwillgie 

EviB
EviB
Superredner
23 Tage 17 h

nemo
du verwechselst hier Pfizer-Biontech mit Astrazeneca

nemo3957
nemo3957
Grünschnabel
23 Tage 16 h

stimmt sorry hon sie verwechslt obor bei pfitzer sein a ziemlich viele sochn ondorsch gwordn mit der zeit zersch minus 180 donn jo genau impfn und net mischn nor wenn schun kop hosch isch oane a genua ecc ecc

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 6 h

@ nemo Das mit BioNTech musst du bitte etwas genauer sagen.
minus 180? Und bei den restlichen Andeutungen orte ich doch einiges an Unverständnis.
“Genau impfn” trifft immer noch zu. Einmal aufgetaut muss der Impfstoff schnell verimpft werden, sonst zerfällt er.

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
23 Tage 20 h

Gut so…wenn man sparen muss..dann könnte man auch die Erste Impfung lassen…oder??

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 2 h

Wenn man eine Aussage völlig falsch interpretieren will, kann man sich das Lesen auch gleich sparen und einfach was frei erfinden.

Lana2791
Lana2791
Tratscher
23 Tage 16 h

Es werd ols sou zurecht gelegt wia Menschen braucht! Konn die Leit nit verstian de olm nou mit denn System mitgian

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
23 Tage 20 h

Do kennt sich glatt niemand mehr aus!

Black Lady
Black Lady
Grünschnabel
23 Tage 16 h

Heute so,
Morgen anders.
Übermorgen wieder ganz anders.

tosl
tosl
Grünschnabel
23 Tage 6 h

hots nt amol koasn dass mon ersht noch do 2 impfung wirklich immun wert?🤔

wpDiscuz