Fast 12.000 Abstriche, 1398 Infizierte, 144 Geheilte

Coronavirus: 120 Tote in Südtirol

Mittwoch, 01. April 2020 | 11:44 Uhr

Bozen – Der Südtiroler Sanitätsbetrieb und die 77 Seniorenheime in Südtirol übermitteln auch heute die Zahlen zur Covid-19 Situation.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat gestern 683 Abstriche ausgewertet, dabei wurde bei 46 Personen eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus festgestellt. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt damit 1398.

Die Gesamtzahl der bisher untersuchten Abstriche beläuft sich auf 11.958, diese Abstriche betrafen 6812 Personen.

In den regulären Abteilungen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes und in der Quarantäne-Einrichtung in Gossensaß werden 236 Covid-19-Patientinnen und Patienten betreut. Weitere zwölf Personen werden in der Villa Melitta sowie 4 in der Bonvicini-Klinik in Bozen versorgt.

Weitere 79 Personen, die betreut werden, gelten als Verdachtsfälle.

Die Zahl der Covid-19-Patientinnen und Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, beträgt 51. Weitere elf Südtirolerinnen und Südtiroler liegen auf Intensivstationen in Krankenhäusern in Österreich (Reutte, Lienz, Hall, Innsbruck, Feldkirch) und Deutschland (Chemnitz).

81 Todesfälle in den Krankenhäusern des Südtiroler Sanitätsbetriebes stehen in Zusammenhang mit Covid-19. Dazu kommen noch 39 Todesfälle in den Seniorenwohnheimen. Die Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen beträgt damit 120.

In amtlich verordneter Quarantäne befinden sich aktuell 3174 Bürgerinnen und Bürger, 1845 wurden bereits davon befreit. Insgesamt waren und sind bisher 5019 von amtlich Verordneter Quarantäne betroffen.

Mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind 152 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Dazu kommen noch zehn Basisärzte und zwei Basiskinderärzte.

Als geheilt gelten in Südtirol 144 Personen.

 

Anzahl der Personen in häuslicher Isolation nach Gemeinden, Stand: 1. April (Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb) 
Anzahl der positiv getesteten Personen nach Gemeinden, Stand: 1. April 2020 (Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb) 

 

Die Zahlen in Kürze

Untersuchte Abstriche gestern (31. März): 683

Positiv getestete neue Personen: 46

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 11.958

Gesamtzahl der getesteten Personen: 6812

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 1398

Auf Normalstationen und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 236

Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung: 51

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung im Ausland: 11

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 79

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 81

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 39

Mit Covid-19 Verstorbene gesamt: 120

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 5019

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3174

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 1845

Geheilte insgesamt: 144

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 152

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 12

Die Tabellen mit den positiven Getesteten pro Gemeinde und jene der in Quarantäne befindlichen Personen, aufgeschlüsselt nach Gemeinde, werden vom Sanitätsbetrieb so bald als möglich nachgeliefert.

Zahlen zu den Seniorenheimen

Von den 77 Seniorenheimen in Südtirol haben sich alle beim eigens eingerichteten Krisenstab zurückgemeldet, in 49 Heimen gibt es Meldungen im Zusammenhang mit Covid-19, Stand gestern (31. März) Abend.

Im Detail:

positiv getestete Heimbewohner: 137 in Heimen + 16 im Krankenhaus

isolierte Heimbewohner: 309

genesene Heimbewohner: 10

verstorbene Heimbewohner: 43 (4 davon im Krankenhaus verstorben)

positiv getestete Mitarbeiter: 172

Mitarbeiter in Quarantäne: 45

genesene Mitarbeiter: 2

Von: mk

Bezirk: Bozen

Mehr zu diesem Thema
Wegen Datenabgleich mit Seniorenwohnheimen - Dienstagmittag noch 77 Tote
Coronavirus: Zahl der Toten in Südtirol steigt auf 110
01. April 2020 | 06:55