29 Intensivpatienten in Südtirol

Coronavirus: 35 Neuinfektionen – 101 Geheilte

Montag, 29. März 2021 | 11:31 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind in Südtirol 249 PCR-Tests untersucht und dabei 18 Neuinfektionen festgestellt worden. Zusätzlich gab es 17 positive Antigentests.

Außerdem meldet der Sanitätsbetrieb acht am oder mit dem Coronavirus verstorbene Patienten. In sieben Fällen handelt es sich allerdings um Nachmeldungen vom Februar.

Bisher (29. März) wurden insgesamt 527.379 Abstriche untersucht, die von 204.396 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (28. März): 249

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 18

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.470

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 527.379

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 204.396 (+74)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.093.247

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 24.252

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.671

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 17

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 98

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 91

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 99 (72 in Gossensaß, 27 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen:  29 (davon 23 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 2 Patientinnen/Patienten in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.121 (+8, davon sieben Nachmeldungen vom Februar)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.339

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 124. 585

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 127.924

Geheilte Personen insgesamt: 66.897 (+101)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Coronavirus: 35 Neuinfektionen – 101 Geheilte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
monia
monia
Tratscher
18 Tage 12 h

Würde auf jeden Fall noch warten bis wir bei Null sind! Dann noch aus Sicherheitsgründen 6 Monate abwarten bis wir ganz sicher sind! Erst dann können wir langsam wieder einzelne Bereiche öffnen! Es sind dann zwar Tausende Betriebe bankrott und Tausende Familien zerstört aber die Gesundheit geht eindeutig vor!

Gianna
Gianna
Grünschnabel
18 Tage 12 h

Ich würde sicherheitshalber noch einige weitrere Monate warten. Es werden zwar wahrscheinlich noch einge mehr psychisch erkranken und möglicherweise daran sterben…aber die Gesundheit geht vor 🤔

halihalo
halihalo
Superredner
18 Tage 12 h

wenn man bedenkt das weniger als 1Prozent der Erkrankungen tödlich verlaufen ist es bei diesen gesunkenen Zahlen warscheinlich gefährlicher mit dem Auto zu verunglücken , aber wir fahren trotzdem …irgendwie komisch

Jiminy
Jiminy
Kinig
18 Tage 12 h

ich brauche kein Geld, ich habe Liebe und Luft! 😁

EviB
EviB
Superredner
18 Tage 11 h

@halihalo
0,3 beträgt die Mortalität plus minus ca.

halihalo
halihalo
Superredner
18 Tage 8 h

@EviB
ich steig jetzt in kein Auto mehr😅

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
18 Tage 6 h

So soll es sein. Allerdings schlage ich vor, überhaupt nicht mehr zu öffnen und die Leute nicht mehr aus dem Haus zu lassen, dann wären wir noch sicherer. Denn allein das könnte helfen, vielleicht nicht mehr krank zu werden. Immerhin wollen wir ewig leben.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
18 Tage 6 h

@halihalo Abwarten, denn das wird ohnehin demnächst verboten.

EviB
EviB
Superredner
18 Tage 5 h

@halihalo
stimmt, sollte man besser sein lassen…😂👍🏻

halihalo
halihalo
Superredner
18 Tage 2 h

@PeterSchlemihl
ja wir sollten am besten alles verbieten dann werden wir das Virus besiegen und wir werden unsterblich🙈

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

Was werden sie machen sobald wir bei 0 sind?

Gianna
Gianna
Grünschnabel
18 Tage 12 h

Vielleicht sorgen sie vor und schauen, dass wir nicht auf 0 kommen 😉

Doolin
Doolin
Superredner
18 Tage 12 h

…eine Doppel 00…
🤪

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

Hallo @sakrihittn,

das kann nicht passieren, wenn man alle Südtiroler zusammentreibt und nach Sibirien aussiedelt hätte Südtirol eine Inzidenz von 19.
Wegen Gemeinde Unbekannt..
Immerhin dann grün laut RKI und orange laut ECDC

Auf Wiedersehen in Südtirol

EviB
EviB
Superredner
18 Tage 11 h

mit den prozentual falsch positiven Tests werden wir nie auf 0 kommen.

forzafcs
forzafcs
Superredner
18 Tage 8 h

“Wir dürfen das erreichte nicht gefährden”

PuggaNagga
18 Tage 7 h

Noch einer Sicherheitslockdown.
Das wäre dann so wenn der Schulbub mit Note 9 nicht versetzt wird.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
18 Tage 1 h

Sie werden immer wieder sagen, daß die nächsten Wochen entscheidend sind.🤮

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
18 Tage 12 h
Hallo nach Südtirol, zwei Dinge fallen auf, die Covid-Intensivbetten werden zunehmend für “Nicht-Covid”-Patienten hergenommen, jetzt sind schon 6 Betten nicht mehr für ICU-Covid benutzt, die Schlagzeile darf daher ruhig 23 Covid-Intensivpatienten lauten. Sehr seltsam die Meldung “8 Tote, davon 7 Nachmeldungen aus Februar”.  Entscheidend ist nun einmal die Auslastung der Sanität und die passt  gar nicht mehr zu dem Geschrei und Gebrüll welche manche hier veranstalten. Das fröhliche Vernichten von wirtschaftlichen Existenzen und die Kolleteralschäden an Gesundheit und Psyche der Bevölkerung kann also drastisch reduziert werden, wer den “Sommer” retten will muss Handel und Gastro die Chance und Perspektive geben… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Kinig
18 Tage 12 h

Wenig PCR Tests , wenig positive
Rechnen malen „ die „ von der Sanität immer noch nicht gelernt.

Storch24
Storch24
Kinig
18 Tage 12 h

Ps sollte haben heißen… sorry

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

Hallo @Storch24,

es sind die “Sonntagszahlen”.

Natürlich gibt es da weniger Test, weniger Positive. An dem Tag kommt auch kein Nachschub aus Sterzing.

Aber unabhängig von Sonntag oder Alltag, mittlerweile sind 6 Betten die eigentlich für die Pandemie vorgehalten wurden anderweitig belegt.
Das macht man nur wenn reichlich Kapazität vorhanden ist und man allgemein erwartet es bleibt erstmal so..

Generell kann die Sanität nichts für die Anzahl der Tests, die testen eben nur Leute die sich für einen Test auch melden.

Auf Wiedersehen in Südtirol

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

@Andreas1234567
Viele werden gezwungen. Arbeit mit Test sonst Zwangsurlaub. Vergessen wir das bitte nicht.

Staenkerer
18 Tage 11 h

na jo, de sein sicher a no zuviel…. wettn?
olles zuamochn und olle einspern bis mir, von expertn nochgqießn, unsterblich sein, nor erst longsom ind vorsichtig normalisiern ….

hogo
hogo
Grünschnabel
18 Tage 10 h

ja so ist es👍vorher nutzt dess sicher nichts😁 bin ganz deiner Meinung..so in an johr dann wirds schon wieder 🤣🤣

sophie
sophie
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

Ja die Zahlen sind ja ermutigend!!!!

primetime
primetime
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

Schaut gut aus

Grossmaul
Grossmaul
Grünschnabel
18 Tage 12 h
wenn men schun jeart de orme sanitet isch iberlostet nr lochi lei. weil in di bürger isch sel gleich. oder kons gleich sein. a jeder zohlt fleisig kronknkasse in und trog drmit bei dass wennen epes fahlt er behondlt wert. und sel recht hotr iaz a olleweil. sem isch es lond verontwortlich personal herzukriagn. de ausrede wenn kuan fintesch ders tuat isch blözinn. wenn di ollermeistn kronknschwestr oder pfleger wern welln. sein de olle umasist in dr hanna ahrent oder wos und das i di kronknkasse indrzohl muasi orbetn. uns wenn i di sel nimmr drzohl schaug a kuanr mer… Weiterlesen »
PuggaNagga
18 Tage 7 h

Es wäre an der Zeit über einen Ultra Lockdown nachzudenken.
Niemand darf mehr aufstehen, alle müssen im Bett bleiben. Kontrolliert wird von Polizei, Militär, Förstnern und allen Landesangestellten.
😂

derwosmitreidet
18 Tage 12 h

Also bei dei zohlen kannt man wirklich ans auftian denken i hoff lei das in italien net an strich durch der rechnung mocht:(

Offline
Offline
Universalgelehrter
18 Tage 11 h

Hätten wir in meinem Heimatlandkreis die Zahlen des Vinschgau, Prad mal ausgenommen, würde ich eine Flasche Prosecco öffnen 🍾🥂. @Lorietta12345678 wäre auch eingeladen 😉

Offline
Offline
Universalgelehrter
18 Tage 7 h

Nur mal so, eine Frage an die medizinisch ausgebildeten und natürlich sonstigen Experten. Was bedeutet in Zusammenhang mit Corona “geheilt” ????

kaisernero
kaisernero
Superredner
18 Tage 4 h

jo des weart jo ollaweil letzer……aff olle fälle nu zualossen …………..

logo
logo
Grünschnabel
17 Tage 16 h

Die Politiker machen uns glauben, daß jetzt langsam wieder geöffnet wird ?
In Wirklichkeit wissen sie schon, daß die Sommersaison auch gelaufen ist. Wir werden täglich und immer mehr verarscht !

wpDiscuz