1.599 Abstriche - die TABELLEN

Coronavirus: 84 Neuinfektionen – wieder ein Toter

Sonntag, 11. Oktober 2020 | 11:41 Uhr

Bozen – In den vergangenen 24 Stunden sind 1.599 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht. Dabei wurden 84 Neuinfektionen festgestellt.

Bisher wurden insgesamt 192.844 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 99.917 Personen stammen.

Hier geht es zur Liste der Personen in Quarantäne nach Gemeinden am 11.10.2020
Hier geht es zur Liste der positiv Getesteten, Geheilten und Verstorbenen nach Gemeinden am 11.10.2020

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (10. Oktober): 1.599

Neu positiv getestete Personen: 84

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 4.064

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 192.844

Gesamtzahl der getesteten Personen: 99.917 (+792)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 38

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 32

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 293 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.782 (darunter 27 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 20.835 (darunter 1.484 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 23.617

Geheilte Personen: 2.831 (+16); zusätzlich 923 (+1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.754 (+17)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 237 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

84 Kommentare auf "Coronavirus: 84 Neuinfektionen – wieder ein Toter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
10 Tage 3 h

Die Pandemie beeinflusst unser aller Leben. Transparente Information ist umso wichtiger…und dann erhält man die Info “1 Toter”. Das war am Anfang der Pandemie ok, aber jetzt? Wir wollen genauere Infos zu allen Toten, um das richtig einordnen zu können. Alter, Vorerkrankungen, Gesundheitszustand, wahrscheinliche hauptverantwortliche Todesursache usw. Ist das wirklich zuviel verlangt??

nikname
nikname
Superredner
10 Tage 2 h

Genau so ist es !!!!!!

Anja
Anja
Superredner
10 Tage 2 h

nein das brauchen wir nicht und auch dieser Mensch hat noch immer ein Recht auf ein bisschen Respekt oder? Wir müssen nicht seine Lebensgeschichte erfahren, es reicht zu wissen, dass erneut jemand an diesem Virus verstorben ist, der noch leben könnte, wenn wir als Kollektiv besser wären!

Hexe40
Hexe40
Grünschnabel
10 Tage 2 h

Möchtest du deine Krankenakte in den Medien veröffentlichen?

Future
Future
Tratscher
10 Tage 1 h

@grue…

Ein toter Mensch ist ein toter Mensch und dahinter stecken meist eine Tragödie und Trauer. Das Virus ist dasselbe, die Gefahr ist dieselbe und die Regeln sind dieselben. Mehr braucht man wirklich nicht zu wissen.

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
10 Tage 48 Min

@Hexe40 das hat nichts mit der Krankenakte zu tun..die Daten sind ja anonym – ohne Namen. Es geht um EINFACHE transparente Informationen in einer Pandemie, die eine Datenanalyse ermöglichen und verzerrte Statistiken verhindern..

xXx
xXx
Universalgelehrter
10 Tage 18 Min

Ja, ist es. Die Krankenakte geht dich genauso wenig etwas an, wie der Name der Verstorbenen Person.

Die Zahlen, die veröffentlicht werden, sind eine schlichte und transparente Information. Was du daraus machst, entscheidest du selber. Bei aller Tragik die jeder Tote mit sich bringt, Panik ist (bei uns) auf jeden Fall (noch) nicht angebracht, solang es nicht wieder täglich Opfer dieser Pandemie gibt.

Anja
Anja
Superredner
10 Tage 11 Min
@Gruentee6 willst du auch wissen wie viele Angehörige den Verstorbenen betrauern? Du willst keine objektiven Daten, denn hier gibt es keine objektiven, du willst die Krankenakte: Alter, Patologien, usw. Da es sehr leicht ist, dann den dazugehörigen Namen herauszufinden (Todesanzeigen) könntest du gleich die ganze Krankenakte inkl. Namen und Angehörige veröffentlichen, dann sollte deine Neugier gestillt sein oder? Der einzige Grund warum ihr diese Daten wollt, ist damit ihr sagen könnt „Er/Sie war alt oder vorbelastet also wäre er/sie sowieso gestorben!“ (obwohl keiner von euch behandelnder arzt war!). Ihr alle vergesst, dass der/die Verstorbene ein MENSCH war, der von seinen… Weiterlesen »
Future
Future
Tratscher
9 Tage 23 h

@Gruentee6

Also ich persönlich habe genug Daten.

GTH
GTH
Tratscher
9 Tage 23 h

richtig

ivo815
ivo815
Kinig
9 Tage 22 h

Zur Tragödie gesellt sich nun auch noch der Voyeurismus unserer Mitmenschen dazu. Schlicht zum Schämen

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
9 Tage 22 h
@Anja Kannst auch total übertreiben. Kennst du nur Schwarz oder Weiss?? Es ist m. M. absolut wichtig in einer PANDEMIE die Todesursachen besser zu kategorisieren (wird zum Teil ja auch gemacht; nur interessiert dass die Medien nicht). Es geht nicht darum, dass jemand sagen kann “siehts du halb so schlimm” oder ev. das Gegenteil. Es geht ganz einfach um Warheit und um genaue Fakten. Die lückenhafte Informationslage ist einer der Hauptschuldigen für die Spaltung in unserer Gesellschaft. Wenn du mit den Infos zufrieden bist, dass auch ein Corona-Positiver ohne Symptome, welcher an Krebs stribt in die allg. Coronastatik reinfällt..na dann… Weiterlesen »
Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
9 Tage 22 h

@xXx Man benötigt die Krankenakte nicht!! Es geht um anonyme Daten und Statistiken. Ausserdem: Jetzt kommst du mit der Privacy-Geschichte und bei der Immuni-App hieß es immer “Gesundheit geht vor Privacy”. Kannst dir auch alles drehen, wie es dir passt.

Kingu
Kingu
Grünschnabel
9 Tage 22 h
Es wäre kein Name zu dem Verstorbenen bekannt (übrigens es stirbt ja nicht nur einer an Grund x, wer nun der in der SARS Statistik ist, weiß keiner), ob jemand noch zusätzlich eine Autoimmunerkrankung oder Krebs hatte, wäre interessant zu wissen. Wobei ich sagen muss, mir persönlich wäre egal, wenn meine Anamnese öffentlich wird nach dem Tod, weil es mir dann nämlich relativ egal sein kann. Auch so wäre es bis zu einem bestimmte Grad mir egal, Blutbild ausgezeichnet, Krebsmarker negativ, keine Immunerkrankungen oder Allergien, bei meiner privaten Krankenversicherung spare ich sogar, wenn ich denen die Daten alle 3 Jahre… Weiterlesen »
Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
9 Tage 22 h

@ivo815 Anhand von diesen Zahlen werden Enscheidungen getroffen, welche das Leben von Millionen von Menschen beeinflussen. Deshalb ist es ganz wichtig, dass die Statistiken um Zahlen so akkurat wie möglich sind. Wenn das Voyeurismus ist, dann weiß ich auch nicht… Und die Immuni-app ist dann deiner Meinung nach natürlich nicht Voyeurismus, oder?? Eh klar..

Fahrenheit
Fahrenheit
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

@Gruentee6
Reiten Sie nicht dauernd auf der Immuni-App herum. Diese App ist SICHER! Wenn Sie das nicht glauben wollen, vertrauen Sie den Aussagen von Programmierern oder schauen Sie sich den Quellcode selber an. Leute mit Verfolgungwahn verhindern durch ihren Boykott, dass dieses einfache Mittel zur Nachverfolgung der Coronafälle nicht ausreichend wirksam ist.
Hätte jeder diese App installiert, wäre die Nachverfolgung viel einfacher, und wir alle wären in unserer Freiheit weniger eingeschränkt!

sarnarle
sarnarle
Superredner
9 Tage 19 h

@Future Doch sollte man, wenn jemand z.B. voll von Krebs ist und hat im Endstadion noch Corona, an was ist er dann gestorben? Ist das ein weiterer Coronatoter?

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

@Gruentee6 wer hat gesagt das Gesundheit vor Privacy?
Bei der Immuni-App werden keine persönlichen Daten gespeichert, weitergegeben und schon gar nicht in den Medien veröffentlicht.
Das du das noch immer nicht verstanden hast, zeigt mir dein Informationsniveau.

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Es gibt einen feinen Unterschied zwischen allgemeinen Statistik, die gibt es und kann jeder auf allen möglichen offiziellen Kanälen nachlesen, oder ob man bei einem einzellnen Verstorbenen diese Daten aufzählt.
Es wird viele geben die wissen wer der Verstorbene ist, die es aber trozdem nichts angeht welche Vorerkrankungen er eventuell hatte.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Bravo Fahrenheit, richtig geschrieben, ich habe sie installiert

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
9 Tage 18 h

@Fahrenheit Ja, die Immuni-App ist relativ sicher. Es ging mir mehr darum den Widerspruch aufzuzeigen, denn wenn man anfangs Privacy-Bedenken dazu äusserte, hieß es von den Coronofreunden immer nur “Gesundheit ist wichtiger als Privacy”. Wenn man nun komplettere (anonyme) Daten zu den Toten wünscht, dann wird hingegen die Privacy-Keule rausgezogen…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

ach vergiss es .
an diesem virus oder mit diesem virus gestorben , des isch an unterschied

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

wos do transparent isch ,des glaubsch a lei du

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

vertrauen isch heint zi toge ,überhapt nicht mehr angebracht .
meistens kann man sich nicht mal auf sich selber verlassen

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
10 Tage 3 h

Traurig, dass es schon wieder einen Todesfall zu beklagen gibt.  Noch trauriger finde ich, dass es immer noch Leute gibt, denen das egal ist 😞😞

Icebear79
Icebear79
Neuling
10 Tage 2 h

Es sind auch viele andere gestorben. Da wird nicht so ein Wirbel gemacht. Man könnte ja auch Mal schreiben wie viele wieder genesen oder nicht an Corona gestorben sind. Etwas positives zwischendurch würde den Menschen nicht schaden…

Sag mal
Sag mal
Kinig
9 Tage 23 h

Tantemitzi Egoismus ist weit verbreitet.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

Der Unterschied ist, dass ICH gegen den Tod der vielen anderen NICHTS tun kann! Gegen die Verbreitung des Virus kann jedoch JEDER einzelne etwas tun …. indem er sich an die vorgegebenen Regeln haltet!

Rocky
Rocky
Grünschnabel
10 Tage 3 h

Verschärfte Richtlinien müsse jetzt eingeführt werden

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

Die standbetreiber und die Landesverwaltung wollen den Weihnachtsmarkt, ist fast schon sichere Sache.
Sie können jetzt nicht schärfere Richtlinien einführen und dann den Chinamarkt veranstalten. Leider ein zweischneidiges Schwert, das auf die Gesundheit der Menschen geht.

Kurt
Kurt
Kinig
9 Tage 23 h

@Storch24
Chinamarkt. – der isch guuet!

Gudrun
Gudrun
Superredner
10 Tage 2 h

als ich öfters geschrieben habe,dass die2. Welle kommt ,hatten mich viele ausgelacht !!!– lachen diese noch immer ?????

genau
genau
Kinig
9 Tage 22 h

Ja weil nach vier Monaten eun Mensch gestorben ist geht Morgen die Welt unter. 🙄

Die Menschheit verblödet

PuggaNagga
9 Tage 22 h

@Gudrun
Die zweite Welle ist immer noch nicht da. Die wurde uns aber schon im Juni prophezeit!

Fahrenheit
Fahrenheit
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

@PuggaNagga
Bitte schauen Sie mal ein bisschen über Ihren Horizont hinaus. Nicht sehr weit, nur bis nach Osteuropa. Dort ist die 2.Welle am Wüten. Dann schauen Sie sich die Zahlen an in Frankreich, Spanien, Belgien, Großbritannien, … Glauben Sie wirklich, AUSGERECHNET an uns geht das alles spurlos vorbei? Das zu glauben wäre wohl sehr NAIV!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

Gudrun hat recht, ich würde aber einzelne Gemeinden isolieren, in diesem Fall Sexten.

sou ischs
sou ischs
Tratscher
9 Tage 20 h

😂😂😂

PuggaNagga
9 Tage 17 h

@Fahrenheit
Ich rede von unserem Land mit der 2. Welle. In anderen Teilen der Erde gibt es keine 2. Welle, da ist die erste immer noch ohne Unterbrechung am Werk.
Und z.B. in Kroatien kann man sagen ist jetzt die erste Welle, die wurden eigentlich im März weitgehend verschont.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
10 Tage 3 h

Ja leutchen besonderd ihr maskengegner zieht euch warm an und richtet euere Geldtaschn

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

geldtaschen?

genau
genau
Kinig
9 Tage 22 h

@So sig holt is

Und wo kann ich jetzt meine Tasche mit Bargeld abholen? 😁

tomsn
tomsn
Tratscher
10 Tage 2 h

Danke Maskenverweigerer! Hoffe auch ihr kommt bald zu Verstand.

PuggaNagga
9 Tage 22 h

@ Tomsn
Die weit verbreiteten Masken (Stofffetzen) nützen geschätze 30%. Schützen aber nicht den Träger sondern den Gegenüber, aber auch da nur 30%!
Zudem ist es im Freien fast unmöglich sich anzustecken.
Den Maskenverweigerern also nicht die Schuld eines Toten geben.
Wenn müssen schon für alle FFP2 Masken vorgeschrieben werden.
Risikopersonen sollten wirklich FFP2 Masken tragen aber keine Stofffetzen und auch keine chirurgischen Masken.

Fahrenheit
Fahrenheit
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

@PuggaNagga
30%? Diese Zahlen haben Sie WO her? Ich kenne da andere Zahlen aus diversen aktuellen Studien, die besispielsweise zu folgendem Ergebnis kommen: “Masken senken das relative Risiko, sich mit Covid-19 zu infizieren, um etwa 80 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der McMaster University im kanadischen Hamilton.” Und je nach Untersuchungsumgebung fallen andere AKTUELLE Studien in der ganzen Welt ähnlich aus.

Fahrenheit
Fahrenheit
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

@PuggaNagga
Mein Kommentar von eben bezieht sich auf korrekt verwendete chirurgische Masken. Bei Stoffmasken ist der Schutz je nach Machart niedriger.

snip
snip
Tratscher
9 Tage 18 h

Bullshit. Es gib genui Studien de die Wirksamkeit als Fremdschutz beweisen. Korrekt getragen sogar fast wia ffp2 . Stammtischmeinungen richten lei mehr Schaden an

snip
snip
Tratscher
9 Tage 17 h

Wenn boade a chi. Maske haben no viel mehr. Isch sogar als Ersatz für medizinisches Personal empfohlen bei bestätigten fällen

PuggaNagga
9 Tage 17 h

@Fahrenheit
Meine Zahlen habe ich aus Studien. Mitte des Jahres wurde es veröffentlicht, exakte Namen kann ich mir nicht besonders merken deshalb kann ich keine Quelle nennen. Da wurde sogar von Schlauchtüchern und sonstigen dünnen Stoffmasken gewarnt. Die verstärkern die Gefahr des Verbreitens der Aereosole sogar. Der dünne weitmaschige Stoff wirkt wie ein Zerstäuber und verteilt die Viren extra gut!

madoia
madoia
Superredner
9 Tage 17 h

@Fahrenheit wer sog denn das de Studen olle stimmen

snip
snip
Tratscher
9 Tage 6 h

No nia ghärt so eppes. Werden a woll ned olls Deppen sein die Hygieniker de die Leitlinien ausarbeiten für med Personal. Andere studie z.b. https://download.uni-mainz.de/presse/03_wiwi_corona_masken_paper_zusammenfassung.pdf

snip
snip
Tratscher
9 Tage 6 h

Die meisten Studien haben neben wichtigen Aussagen wieder Schwachstellen de die nächsten wieder versuchen zu erörtern. So funktioniert Wissenschaft. Wenn man des ablehnt sollt man sein elektronisches Gerät ned einschalten, weil des isch a auf a Vielzahl von Grundlagenforschung und entspr. Studien aufgebaut

HuiBuh
HuiBuh
Grünschnabel
10 Tage 3 h

Wieder? Der erste seit Mai… Dieses “wieder” klingt fast so, als ob in Südtirol (fast) jeden Tag jemand an dieser Krankheit stirbt.
Den Hinterbliebenen mein Beileid, RIP

DrSuedtiroler
10 Tage 3 h

Mir werdn uanfoch lernen miasn, mitn Virus zu leben. I glab, wenn sich olle an die iazigen Maßnahmen holten und jeder epes guats fürs Immunsystem tuat, passt dr loden.

Anja
Anja
Superredner
10 Tage 3 h

Mein Beileid den Angehörigen… ich hoffe ihr durftet euch verabschieden

Mico
Mico
Tratscher
10 Tage 2 h

welcher tote…an was gestorben…?.. vorkrankheiten…?…. alter…?…. gebt uns doch mehr Details…..?….

genau
genau
Kinig
9 Tage 22 h

Es macht sehr wohl einen Unterschied.

Pflegefall mit 98 Jahren an/mit Corona gestorben.

Oder gesunder 20 Jähriger an Corona gestorben.

Meint ihr nicht?????

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

@genau es macht nur einen Unterschied wenn man Panik verbreiten will, für eine schlichte Information sind diese Daten irrelevant und Statistiken über diese Daten sind für alle Einsehbar, wenn es dich interessiert.

snip
snip
Tratscher
8 Tage 18 h

Klar, aber die Statistiken der Sterblichkeit über Alter sein hinlänglich bekannt. Was soll da a oanzelner Todesfall ins sagen?

Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
10 Tage 2 h

Wieso konn ba do Überschrift et amo stien … Personen geheilt? Missn olbm la di negativn Zoul gonz gröas stien? Ödo isch des Taktik dass di Leit eingschüchtert wearn?

Future
Future
Tratscher
9 Tage 23 h

@Do..

Wozu? Möchten Sie etwas gegen die Genesung unternehmen?

Übrigens, die Anzahl der genesenen befinder sich im Artikelanhang.

genau
genau
Kinig
9 Tage 22 h

Taktik, Einschüchterung.
Man spielt mit den Urängsten der Menschen.

Nicht sehr nobel!

mouli mouli
mouli mouli
Neuling
10 Tage 1 h

1 toter in 3 Monaten..
des isch jo wahnsinn,mir wearn itz olla sterbm..itz hommse foscht 100000 leit giteschtn.1 fünftel fa do Bevölkerung, na fahlt nimma viel dasse olla hobm ..und wos passiert noa?

xXx
xXx
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Warum diese Panik, Panikmache?!

Steigst du auch in kein Auto mehr ein? Leider gab es auf der Straße mehr Tote in den letzten Tagen über die es einen ganzen Artikel gab.

snip
snip
Tratscher
8 Tage 18 h

Was ischn des fir a komische rechnung… 100.000 tests sein ned 100.000 Leit und a lei Momentaufnahme.also a nach 3mio Tests ändert sich nix

snip
snip
Tratscher
8 Tage 18 h

Loppet dass ned endlich amol geschrieben werd dass Leit nach an Autofahrt amol guat ankemmen sein. Stecken alle unter a Decke de Airbag und Medienlobby!

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
10 Tage 2 h

1 Toter….mein Beileid den Hinterbliebenen.
Ich will sicher nicht pietätlosen erscheinen aber anscheinend darf man momentan an allem sterben bloß nicht an oder mit Corona.
Wie viele sind in den letzten 24 h an anderen ansteckenden oder schweren Krankheiten gestorben…..?

snip
snip
Tratscher
8 Tage 18 h

An schweren Krankheiten sterben alle de koane Unfallopfer sein. An Infektionskrankheiten zum Glück wianige

bislhausverstond
bislhausverstond
Grünschnabel
9 Tage 23 h

Es muss obduziert und die exakte todesursoche ungebn wearn (ohne nune),…lei weil a todesfoll zuafällig a corona-positiv wor, isch er no long net AN corona gstorbn… meines wissns noch lebn die 2 intensivpatientn no

genau
genau
Kinig
9 Tage 22 h

So ist es!
Aber das begreifen viele Leute nicht.
Bei dieser Art von Einschüchterung kein Wunder!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
10 Tage 17 Min

Widmann spricht von über 100 infizierte nur in Sexten. Danke an alle diejenigen, die nur an sich denken. Wegen einiger ……… darf dafür irgendwann ganz Südtirol büßen

Missx
Missx
Kinig
9 Tage 22 h

@storch
Dieser Herd in Sexten ging von einer Zusammenkunft einer Feier zum Parteierfolg aus.

PuggaNagga
9 Tage 17 h

@Storch
Dann gratulierens dem Bürgermeister oder sonst wem und bedanken sie sich dort für die Zahlen.
Darüber wird nicht berichtet. Aber immer auf einzelne Kleine drauf hauen.

snip
snip
Tratscher
8 Tage 18 h

Ja sauber schlau gwesen des. 100mal geahts guat und dann amol a Desaster. Wia bei alle andern Sochen

durchdacht
durchdacht
Tratscher
10 Tage 1 h

Finde die 1m Abstand Regelung in geschlossenen Räumen unsinnig. Haltet du ihn ein, brauchst keine Maske… In Schulen und Restaurants wirblts Aerosole herum. Da hilft dir der 1m auch nicht..

Future
Future
Tratscher
9 Tage 23 h

@durchdacht

Das haben Sie nicht vollständig durchdacht. Sie berücksichtigt dabei die notwengige Viruslast nicht. Ob jetzt 1m Abstand genügen oder nur ein Kompromiss sind, kann man aufgrund der aktuellen Datenlage nicht mit Sicherheit beantworten. Aus Sicherheitsgründen würde ich persönlich unter 1,5-2m die Maske benützen.

PuggaNagga
9 Tage 22 h

Vorweg, tragische Sache! Mein Beileid!
Aber… etwas objektiv betrachtet:
Der erste Tote seit Mai!
In der Zwischenzeit sind min. 10 Leute durch Traktorunfälle oder Arbeitsunfälle gestorben! Unzählige durch Berg oder Autounfälle!
Warum wird hier auch nicht ein Thetaer veranstaltet?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
10 Tage 46 Sek

Die gute Nachricht ist:  weniger neue Infektionen als gestern!! wenn alle zusammen helfen, schaffen wir es vielleicht doch, die Ausbreitung einzudämmen und weitere Todesfälle zu verhindern.

bislhausverstond
bislhausverstond
Grünschnabel
9 Tage 21 h

Genau deiner meinung, und von den 84 neuinfektionen sein 11 von ausserhalb…de jearn in de statistik gor net eini

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Es ist schon unglaublich, wie viel Dummheit sich hier in den Kommentaren niederschlägt…..glaubt Ihr wirklich, wenn Ihr Details zur Krankengeschichte wüsstet, änderte sich irgend etwas an dieser Realität?
Abgesehen davon, dass ich es äußerst überheblich, arrogant und wirklich sehr dumm finde, dass sich plötzlich jeder hier als Arzt, Virologe, Epidemiologe und Statistiker aufspielt.
Langsam frage ich mich wirklich, ob jeder in unserem Land einen Volksschulabschluss hat……

madoia
madoia
Superredner
9 Tage 18 h

Bravo 👏👏👏👏

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
10 Tage 1 h

Ich könnt mir vorstellen, dass die letzten getesteten Sextner darunter sind, wie üblich Bozner , aber es wird alles besser

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

Jonglieren mit zahlen kann der Herr Widmann, heute Vormittag spricht er von über 100 positiv getestete, auf der offiziellen Seite der autonomen Provinz sind immer noch erst 87 angegeben. Warum wohl ?

kaisernero
kaisernero
Superredner
9 Tage 21 h

iatz kemman ober a poor gonz gscheide mitn weihnochtsmorkt…..
a nuie plotte auflegen!!!!!!
Also einen schwochsinn schreiben monche……….ein hommer !!! hobs suscht nichts zu tian auser in gonzen tog do dummheiten innizuschreiben………..jo guat i amüsier mi köschtlich….

wpDiscuz