38 Intensivpatienten

Coronavirus in Südtirol: Acht Todesfälle – 736 Neuinfektionen – die Tabellen

Freitag, 20. November 2020 | 11:29 Uhr

Bozen – In Südtirol sind in den vergangenen 24 Stunden 736 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit erhöhte sich die Zahl der jemals positiv Getesteten auf 20.117, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Freitag mit. 8.160 Personen galten bereits wieder als genesen, um 421 mehr als am Vortag. Damit waren in der autonomen Provinz aktuell 11.511 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Indes verstarben acht weitere Personen mit oder an dem Coronavirus. Die Anzahl der Todesfälle erhöhte sich damit auf 446. Auf den Normalstationen der Südtiroler Krankenhäuser wurden 329 Covid-19-Patienten versorgt. 38 Patienten benötigten intensivmedizinische Behandlung. In den Privatkliniken waren 139 Patienten untergebracht, in den Einrichtungen in Gossensaß und Sarns 111. In Südtirol wurden bisher 288.707 Tests durchgeführt.

Tabelle der positiv Getesteten und Geheilten nach Gemeinden am 20.11.2020
Tabelle der sich in Quarantäne befindlichen Personen nach Gemeinden am 20.11.2020 

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (19. November): 3.286

Neu positiv getestete Personen: 736

Gesamtzahl mittels PCR-Test positiv getestete Personen: 20.117

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 288.707

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 142.658 (+1.106)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 329

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 139

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 111 (99 in Gossensaß, 12 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 38

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 446 (+8)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.239 (darunter 10 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 43.416 (darunter 1.509 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 53.665

Geheilte Personen: 8.160 (+421); zusätzlich 1.200 (+18) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden. Insgesamt: 9.360 (+439)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 858, 549 geheilt (Stand 14.11)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 32, 28 geheilt (Stand 14.11)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Coronavirus in Südtirol: Acht Todesfälle – 736 Neuinfektionen – die Tabellen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
verwundert
verwundert
Grünschnabel
5 Tage 4 h

Stand gestern : 3.286 Abstriche (Betonung Abstriche, nicht Personen) 736 positiv –
heute Zwischenergebnis 10 Uhr : 24.242 PERSONEN getestet 596 positiv… wo liegt hier die Verhältnismäßigkeit? Vielleicht doch mal die Ergebnisse der PCR Test hinterfragen?

werner
werner
Tratscher
5 Tage 3 h

Jo weil mit PCR Test la Menschn mit Symptome und enga Kontakte gitestn wern ! Gonz oanfoch eigntlich ! Awi nochdenkn und net glei bleda Kommentare schreibn war ati bessa !

Hexe40
Hexe40
Grünschnabel
5 Tage 3 h

Schon mal überlegt, dass nur noch Leute MIT Symptome mit PCR Test getestet werden? Zum Massentest sind nur Menschen OHNE Symptome aufgerufen!

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Du solltest Dein Hirn einmal hinterfragen.

felixklaus
felixklaus
Superredner
5 Tage 2 h

Du weist schon das die sanität nur mehr menschen testen die syntome haben ?

fluegel
fluegel
Grünschnabel
5 Tage 1 h

vielleicht mal bedenken dass bis gestern nur Personen mit Symptomen getestet wurden?

ebbi
ebbi
Tratscher
5 Tage 1 h

bei den täglichen Tests werden NUR symptomatische Personen getestet, darum auch eine höhere Positivrate.

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
5 Tage 4 h

Die Welle geht von alleine zurück. Die 7 Millione Euro für die Massentestung hätte man besser einsetzen können

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

Mezcalito …… die Welle geht von alleine zurück ….. zu welchem Preis? wieviel ist deiner Meinung nach ein Menschenleben wert? 7Mio für all die Toten die es bis jetzt schon gab und auch noch geben wird ….. sind NICHTS! würdest du gerne DEIN Leben oder eines deiner Lieben opfern und die Welle einfach laufen lassen?????

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
5 Tage 1 h

Was du nicht sagst. Wann wird die Welle zurückgehen? Ist doch nur hohles Gefasel deinerseits. Wenn ein Unwetter dein Haus zu überschwemmen droht, siehst du dann einfach zu, denn die Flut vergeht ja von alleine?

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
5 Tage 1 h

für was?
Was wrüde mezcalito konkret tun, um die Krankheit in den Griff zu bekommen?
Alles als “falsch” bezeichnen und die Krankheit geht von alleine zurück?

falschauer
4 Tage 22 h

deine kommentare werden immer krasser, sag einmal überlegst du bevor du schreibst?….wenn du nur auf provokation aus bist dann sage es und alle wissen was sie davon halten sollen…..sei mir nicht böse, aber jedes hochwasser geht von alleine zurück, was es hinterlassen würde, wenn uns die unzähligen freiwilligen davor so gut es geht nicht schützen würden, kannst du dir ja selbst ausmalen

Mico
Mico
Tratscher
5 Tage 5 h

des isch schun komisch…. olm gleichviel positive…. ober olm weniger im krankenhaus… und weniger auf intensive…..

genau
genau
Kinig
5 Tage 3 h

Ja irgendwie schon.😄🤔

Faktenchecker
5 Tage 2 h

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
5 Tage 1 h

@mico:
Es sterben auch konstant Menschen, ist dir mal in den Sinn gekommen dass deshalb die Intensivbetten zeitweise wieder frei werden?

ebbi
ebbi
Tratscher
5 Tage 1 h

wos isch do komisch bitte? 1. die Älteren Menschen mit Vorerkrankungen schützen sich mehr, werden also weniger oft infiziert. 2. Jüngere infizierte brauchen weniger oft ärztliche Hilfe und können sich zu Hause auskurieren.

marher
marher
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

Irgendwie erschreckende Zahlen. Also nächste Woche dürften diesen stark fallen. Sollte dies nicht sein, läuft etwas schief.

wpDiscuz