Ihr Zustand hat sich verschlechtert

Coronavirus: Infizierte Mutter auf Intensivstation

Montag, 16. März 2020 | 16:03 Uhr

Bozen – Die Nachricht einer Covid-19-positiven Frau, die am Bozner Krankenhaus einen gesunden Buben zur Welt gebracht hat, ist wie ein kleiner Hoffnungsschimmer aufgeflackert. Nun befindet sich die Frau allerdings auf der Intensivstation, berichtet Alto Adige online.

Die Geburt hat am Samstag stattgefunden und ist gut verlaufen. Auch das Neugeborene ist wohlauf. “Alle haben ohne Zögern alles darangesetzt, die Geburt gelingen zu lassen”, sagt Primar Martin Steinkasserer.

Geplant war, dass die frischgebackene Mutter noch einige Zeit isoliert bleibt, doch ansonsten nur unter Beobachtung steht.

Allerdings hat sich der Zustand der Mutter innerhalb weniger Stunden rapide verschlechtert. Die Frau musste auf die Intensivstation verlegt werden.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Mehr zu diesem Thema
"Deutschland braucht einen Lockdown"
Coronavirus – Italienische Forscher: Deutschland verspielt Zeit
16. März 2020 | 15:35
Kompatscher: "Finanzmittel für Gesundheitsbetrieb gesichert"
Coronavirus: Schutzmasken und Beatmungsgeräte am Markt knapp
16. März 2020 | 12:23
Erste Südtiroler Covid-Patient gilt als klinisch geheilt
Coronavirus: 244 Personen in Südtirol positiv getestet – sechs Tote
16. März 2020 | 12:10