Alter der Paare bei der Hochzeit steigt

Der Heiratsmonat in Südtirol ist der September

Freitag, 05. Juli 2024 | 09:46 Uhr

Von: mk

Bozen – Im Jahr 2023 haben sich in Südtirol 2.209 Paare das Jawort gegeben, das sind fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Dies teilt das Landesstatistikinstitut ASTAT mit.

Hier geht es zum PDF!

Die Eheschließungsrate liegt bei 4,3 Hochzeiten je 1.000 Einwohner und ist somit italienweit die höchste im regionalen Vergleich.

Mit einem Anteil von 74,1 Prozent überwiegen die standesamtlichen Eheschließungen gegenüber den kirchlichen Trauungen.

Im Bezugsjahr wurden zudem 31 gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften standesamtlich eingetragen.

2023 werden in Südtirol 2.209 Eheschließungen gezählt. Im Vergleich zum Vorjahr sind 116 Paare weniger den Bund der Ehe eingegangen. Die Tendenz ist jedoch seit 20 Jahren steigend: Im Vergleich zu 2003 hat die Zahl der Eheschließungen um 16,3 Prozent zugenommen.

Der September ist der beliebteste Heiratsmonat

Der September ist auch im Jahr 2023 der beliebteste Monat für das Jawort (394 Eheschließungen). Knapp dahinter liegt der Juni mit 363 und der Mai mit 285 Trauungen. Der Jänner und der Februar, mit jeweils 53 und 75 Hochzeiten, sind nach wie vor die unbeliebtesten Heiratsmonate.

Zweitehen gehen zurück

2023 werden 473 Zweitehen geschlossen. Das entspricht einem Anteil von 21,4 Prozent an allen Hochzeiten, der im Vergleich zum Vorjahr (23,7 Prozent) etwas geringer ausfällt. Vor allem Männer trauen sich ein weiteres Mal (15,4 Prozent gegenüber 13,1 Prozent der Frauen).

Einer Zweitehe geht meist eine Scheidung voraus. Im Jahr 2023 gingen 176 geschiedene Männer (37,2 Prozent) den Bund der Ehe mit einer ledigen Frau ein, während in 27,1 Prozent der Fälle die Frau geschieden und der Mann ledig war.

Männer tendieren bis ins hohe Alter (über 60 Jahre) auch dazu, nach dem Tod der Ehefrau erneut zu heiraten, während Frauen eine Zweitehe vorwiegend zwischen 50 und 59 Jahren eingehen.

Es wird immer später geheiratet

Die Südtiroler Bevölkerung hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte von der Tradition, in jungen Jahren zu heiraten, abgewandt und schiebt den Hochzeitstermin immer weiter auf. Viele Paare warten bis zum Alter von Mitte bzw. Ende 30, um den Bund der Ehe einzugehen. Grund dafür könnten beispielsweise die hohen Kosten sein, die bei einer Hochzeitsfeier anfallen, aber auch die steigenden Wohnungs- und Lebenshaltungspreise. Weiters könnten sich die Prioritäten vieler Südtiroler und Südtirolerinnen in Richtung Studium oder berufliche Karriere verlagert haben.

Das durchschnittliche Alter des Bräutigams bei der Erstheirat liegt im Jahr 2023 bei 38,9 und jenes der Braut bei 36,4 Jahren. Im Vergleich zum Jahr 2003 sind die Brautleute circa fünf Jahre älter.

Auf gesamtstaatlicher Ebene ist das durchschnittliche Heiratsalter hingegen niedriger: 33,6 Jahre bei der Braut und 36,5 Jahre beim Bräutigam (2022).

Fast die Hälfte der volljährigen Südtiroler Bevölkerung ist verheiratet

Zum 31.12.2023 sind 440.134 volljährige Personen meldeamtlich eingetragen. Davon sind 179.953 (40,9 Prozent) ledig und 210.249 (47,8 Prozent) verheiratet bzw. leben in einer eingetragenen Partnerschaft.

Von den jungen Erwachsenen unter 40 Jahren sind 78,5 Prozent unverheiratet, während 20,8 Prozent das Wagnis der Ehe eingingen, und zwar anteilig mehr Frauen (25,5 Prozent) als Männer (16,4 Prozent). In den Alterskohorten ab 40 Jahren sind 55,8 Prozent der Frauen und 64,1 Prozent der Männer verheiratet.

Hochzeitstourismus boomt

Südtirol ist nach wie vor bei vielen Paaren aus dem Ausland sehr beliebt, um eine Hochzeit zu feiern. Bei 15,1 Prozent (333) der im Jahr 2023 in Südtirol geschlossenen Ehen hatten die Brautleute ihren Wohnsitz vor und nach der Trauung im Ausland, unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft. Die beliebtesten Heiratsorte sind mit 72 Trauungen die Gemeinden der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt, gefolgt von den Pustertaler Gemeinden (67).

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Der Heiratsmonat in Südtirol ist der September"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hallohallo
hallohallo
Grünschnabel
15 Tage 10 h

als monn und in do heintign zeit wur i nima heiratn

Doolin
Doolin
Kinig
15 Tage 9 h

…überlegt es euch gut…
😄

Lara
Lara
Grünschnabel
15 Tage 7 h

Ich als Frau auch nicht…

Zugspitze947
15 Tage 3 h

hallohallo: Wen man nach 42 Jahren endlich die richtige findet dann heiratet man gerne nochmal ! 🙂 Das sind 2 Südtiroler die sehr gerne in Bayern leben 🙂

Hut
Hut
Tratscher
15 Tage 1 h

Dass die Bayern dich überhaupt dulden ist schon ein Rätsel oder vielmehr ein Wunder denn normal haben dort Polemiker nicht lange was zu suchen.

Bissgure
Bissgure
Superredner
15 Tage 1 h

@Zugspitze947
nua winsch i enk woll , dass die Liebe desmol bleib !! 💞

Lara
Lara
Grünschnabel
15 Tage 26 Min

@Zugspitze947
Schön, dass Ihr euch gefunden habt 🙂

Zugspitze947
14 Tage 8 h

Bissgure: donkschian sel passt wunderbor mir feirn bol den 10 Hochzeitstog 🙂

Zugspitze947
14 Tage 8 h

Lara: herzlichen Dank ja das finden wir auch und feiern im September in Eppan unseren 10 ten Kennenlerntag 🙂

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Jeder wie er meint… ich halte vom Heiraten gar nichts.. aus richtiger Liebe wird nur mehr selten geheiratet… meistens gehts e nur ums Geld oder andere Hintergedanken… Wenn man sich liebt, bleibt man so oder so zusammen… und als Mann mit Kinder, bist du auch nur benachteiligt… 

Hut
Hut
Tratscher
15 Tage 8 h

@ Homelander
benachteiligt ?? Schön wärs aber wenn sie aus irgendeinem Grund nicht mehr will dann bist du als Mann ein armer Teufel und sitzt auf der Straße während sie vielleicht auch noch mit nem neuen Kumpel dich auch noch so richtig drangsaliert

Lara
Lara
Grünschnabel
15 Tage 7 h

@Hut
und wenn ER aus irgendeinem Grund nicht mehr will, bleibt die ganze Arbeit mit den Kindern an der Frau hängen, während Mann sich sich an der neugewonnenen Freiheit begnügen darf. Jedes 2. Wochenende mal die Kinder nehmen, das wars. Der Frau bleibt nichts übrig als mit Teilzeitarbeit weiterzumachen und auf dringend notwendige Rentenvorsorge zu verzichten, zusätzlich natürlich die ganze Arbeit erledigen die so anfällt mit Kindern

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Lara@ da hast du auch Recht, es gibt natürlich auch solche Männer… aber was ich so mitbekomme, die heutigen Männer sind im grossteil fleissiger als die Frauen… Manchmal beobachte ich gerne Menschen, da sieht man so allerhand, wenn er mit beiden Kinder spazieren geht und sie 3 meter hinter ihm sms schreibt..😂 Diese Männer tun mir echt leid…

Zussra
Zussra
Superredner
15 Tage 8 h

In die Mando wünsch i mein Beileid, weil ob do Hochzeit schaufl atoal ihr eigenes Grob‼️☝️

Hut
Hut
Tratscher
15 Tage 7 h

@ Zussra
Große ,große Warheit aber viele verstehns erst sobald sie im Grab sind 😂

Bissgure
Bissgure
Superredner
15 Tage 3 h

@Hut
sem kennse nua endlich roschtn 🤣🤣🤣hon gonz an süssn oltn Nochbor der mindestens 2 bis 3 mol am toug a gewaltige predigt kriag wegn labalien !!! er tut mo richtig luad ❤

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
15 Tage 5 h

“Ein Ring, um sie alle zu knechten.” 😁

wenn’s passt, dann ist das schon eine schöne Erinnerung.

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@NaSellSchunSell
…..aus “Der Herr der Ringe”….💯👍🏼🔝👏🏻….fehlt nur mehr der “Gollum”😆😆😆!

Hustinettenbaer
15 Tage 4 h

… oder so ?
🤣

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Roby74@ oder das hier😂😂

Trixie77
Trixie77
Grünschnabel
13 Tage 5 h

@homelander
Ganz genau so kann es gehen, aber bei Männern gilt das Gleiche

userpm2024
userpm2024
Neuling
14 Tage 23 h

Heiraten tut man heut nur mehr fuer Beitraege oder zur Absicherung….. Alles andere waere Wahnsinn, wenn man bedenkt dass man heute bis zu 100 Jahre alt wird und teils bis 80 Topfit ist……..  Mein Beileid an die Traeumer und jene die sich ihrem Schicksal halt ergeben….. 

wpDiscuz