Betroffen ist wieder der Raum Meran und Umgebung

Drei neue Fälle der südafrikanischen Mutante in Südtirol

Montag, 01. März 2021 | 17:29 Uhr

Meran – Wieder sind drei neue Fälle der südafrikanischen Mutante in Südtirol festgestellt worden. Betroffen ist wieder der Raum Meran und Umgebung: Zwei Fälle wurden in Meran und einer in Schenna registriert.

Aktuell läuft das Contact Tracing, um nachvollziehen, ob und wie die neuen Fälle mit schon bekannten Fällen in Zusammenhang stehen.

Strenge Maßnahmen auch für Schenna

Nach Nachweis der südafrikanischen Coronavirus-Mutante in Schenna sind die verschärften Maßnahmen auch auf diese Gemeinde ausgedehnt worden.

Von morgen bis Sonntag, 7. März, zählt auch Schenna zu den Gemeinden mit besonders einschränkenden Vorsichtsmaßnahmen nach nachgewiesenen Fällen der südafrikanischen Coronavirus-Variante.

Entsprechend hat Landeshauptmann Arno Kompatscher heute in einer Verordnung (Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 12) vorgesehen, dass in Schenna vom 2. bis 7. März die gleichen Maßnahmen gelten wie in allen bisherigen Gemeinden mit nachgewiesener südafrikanischer Variante.

Im Coronavirus-Portal auf der Web-Seite des Landes Südtirol sind die aktuell geltenden Regeln und nützliche Informationen zum Coronavirus zu finden. Im Bereich “Dokumente zum Herunterladen” stehen die heute veröffentlichte Verordnung Nr. 12/2021 sowie frühere Verordnungen, Eigenerklärungen und wichtige Dokumente zum Herunterladen bereit.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz