Bürgermeister von Burgstall will Anzeige erstatten

Dreiste Tat: Gefüllte Apfelgroßkisten umgekippt

Mittwoch, 21. September 2016 | 12:00 Uhr

Burgstall – Fünf mit Äpfeln gefüllte Großkisten, die in einer Burgstaller Obstwiese standen, hatten es in der Nacht auf Dienstag einigen Vandalen angetan.

Sie warfen die Kisten um und entleerten somit den Inhalt. Da eine Großkiste etwa 300 Kilogramm wiegt, dürften mehrere Personen an der dreisten Tat beteiligt gewesen sein.

Othmar Unterkofler, der Bürgermeister der Gemeinde, war selbst von dem Vandalenakt betroffen, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

„In erster Linie geht es nicht um den materiellen Schaden, sondern darum, dass es keinen Respekt vor dem Eigentum anderer Leute gibt. Ich werde Anzeige gegen Unbekannt erstatten.“ Unterkofler erinnerte auch an kürzlich beschädigte Hagelnetze und umgeknickte Betonsäulen in Burgstall.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Dreiste Tat: Gefüllte Apfelgroßkisten umgekippt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Adolf
Neuling
9 Tage 20 h

Koan Respekt van eigntum ondra leit! Es brauch sich don a niamant auregn odr wundrn wen di Bauern ihre wiesn osperrn u ols einzeinen u leit va di wiesn auswerfn a wen se lei durchspaziern tian. Bol hobmr a genua va de leit de moanen dase ibrol inni gian terfn egal ob Privatbesitz drauf steat!!!

peterle
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Kein Problem aber den Zaun bitte aus dem eigenen Sack zahlen. Auch die Konsorzialwege können sie Sperren aber auch gilt es für die Erhaltung selber aufkommen. Deshalb zuerst die monetären Fragen klären und der Rest regelt sich alleine.

enkedu
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Wenn die Bauern von olle gezohlt kriagn de von ihnen profitieren darzohln sie ols selber, Petere.

peterle
Grünschnabel
9 Tage 15 h

@enkedu
Wer pritiert denn von den Obstbauern? Die Politik und einige Maschinenherststeller. Zum Grossteil sind die Arbeitnehmer in den Obstanlagen und Genossenschaften ausländischer Herkunft. Probier einmal global zu denken und du wirst draufkommen dass südtiroler Äpfel und deren Bauer ein kleiner Teil der Wirtschaft sind und nicht mal den stinkenden kleinen Zeh darstellen.

RockerZ
Neuling
9 Tage 13 h

@peterle holt a mol in der obstgenossenschoft wou i orbeitn tua sein kuane 10% ausländer (und in der wo i vorher wor a nit)..

Staenkerer
Superredner
9 Tage 12 h

@peterle des rechtfertigt ober de hinterfotzige tat nit!

patriot
Neuling
5 Tage 6 h

@peterle und selbr in a geförderten wohnung leben !!!!
terff sem a jeder eini?

Tabernakel
Tratscher
9 Tage 10 h

Deine Shift-Taste ist defekt.

enkedu
Grünschnabel
9 Tage 20 h

wer das Eigentum anderer so zerstört ist ein feiger kleiner Wurm und gehört zur Rechenschaft gezogen.

9 Tage 20 h

uanfoch lei mear traurig dass heintzutog kuan Respekt vor dem Eigentum anderer vorhanden isch. Und donn nitmol a Courage hoben und so hinterfotzig in dr nocht… ormselige leit, es werrt enkre strof schun no kriagen, wenn nit fa dor Justiz donn von oben oar werrts schun sechen!

wuestenblume
Tratscher
9 Tage 20 h

was für eine bereicherung für jene die andere schädigen wollen…sie solln sich schämen!!!

genau
Grünschnabel
9 Tage 20 h

einfach unfassbar zu welchen wiederwertigen und grausamen taten menschen fáhig sind!!! 🙂

elmar
Grünschnabel
9 Tage 19 h

der Neid und die Feigheit ist eine schlimme Krankheit hoffentlich bekommen jene die Gerechte Strafe

Staenkerer
Superredner
9 Tage 17 h

für mi unterste schublade, egal wessen ernte es wor! es isch beschämend das de bauern ihre ernte beaufsichtigen müaß! wenn jemand so an zorn auf den bauernstond od. auf den bürgermeister hot soll er de courage hobn des auge in auge zu klären u. nit sinnlos schadne zu mochn!

Calimero
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Wetten die Täter haben genau gewußt, um wessen Epflsteign es sich hier handelt.

letzes
Neuling
9 Tage 18 h

gewisse leit hom schu nichts ze tian in gonzn tog auser settan sch…. auzefirn 🙁 traurig di gesellschoft heint

spinnereien2016
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Des bleibt. uan niamend gschenkt.Es schaug oibn uana vo oubn o.or.Do muas jeder Rechnschoft ogebn.

Tabernakel
Tratscher
9 Tage 10 h

Waren ja sehr gut versichert.

efeu
Neuling
9 Tage 19 h

schade schade

bernd0
Neuling
9 Tage 3 h

wie konn mon sicher sein dass des mearere leit worn? seffl teppn muasch erscht moll zomkriagn….dei drwirfsch a aluan um mit a longer eisnstong…sou uan miasesch holt moll auf frischer tat ertappn…

Mikeman
Tratscher
8 Tage 21 h

ehrlich gesagt glaub ich kaum dass da der Neid dran war.
Entweder es haben sich paar Spinner im Rausch was einfallen lassen oder die hatten mit dem Besitzer ein Hähnchen zu rupfen….
er wird vielleicht den Grund schon wissen.

Paul
Grünschnabel
5 Tage 20 h

Vorsicht bei Anzeigen !In Súdtirol muas seit nuien a Opfer von a Verbrechen beweisen dass es keine Mitschuld gibt …….

genau
Grünschnabel
4 Tage 15 h

das opfer wàre in dem fall ja die apfelkiste 🙂

wpDiscuz