Absperrungen ignoriert

Dreiste Touristen am Karersee

Dienstag, 23. April 2019 | 09:29 Uhr

Karneid – Die Ortspolizei von Karneid zeigte am Osterwochenende in ihrem Einzugsgebiet, das vom Eggental über das Schlerngebiet und dem Ritten bis hin nach Mölten reicht, Präsenz auf den Straßen. Hauptsächlich leisteten die Beamten Präventionsarbeit. “Es wurden verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt. Gerade wegen der sommerlichen Temperaturen waren sehr viele Motorradfahrer unterwegs. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens wurde so mancher Autofahrer zu waghalsigen Überholmanövern verleitet”, heißt es in einer Aussendung. Es wurden insgesamt 90 Pkw, 55 Motorräder und 17 Radfahrer kontrolliert.

Die Radfahrer wurden im Zuge der Kontrolle über die nötige Ausstattung der Drahtesel und das richtige Verhalten auf der Straße belehrt. Auch über die Pflicht der Benutzung des Radweges klärten die Beamten auf. “Manche Radfahrer wollten nicht glauben, dass auch Rennräder mit Glocke uns Licht ausgestattet sein müssen.”

Wie die Ortspolizei weiter berichtet, wurden bei den Kontrollen viele Übertretungen im Straßenverkehr festgestellt: Sie reichen von der Missachtung der roten Ampel, gefährlichen Überholmanövern, bis hin zum Widersetzen einer Verkehrskontrolle mit Fahrerflucht sowie Fahren ohne Führerschein. “Beim Lenken ohne Führerschein wurde ein einheimischer Mann, der seit mehr als zwei Jahren kein Führerschein mehr besitzt, am Steuer seines Fahrzeuges im Eggental ertappt und sofort aus dem Verkehr gezogen. Er kassierte eine hohe Geldstrafe und das Fahrzeug wurde sichergestellt”, so die Ortspolizei.

Touristen ignorieren Absperrungen

In Welschnofen beim Wanderweg rund um den Karersee fanden die Polizisten am Osterwochenende Hunderte Touristen vor, die die Absperrungen ignorierten und am Seeufer ein Picknick abhielten. Wegen der Windwürfe im Oktober 2018 gibt es in dem Gebiet Sperrzonen. Bei besonders hartnäckigen Personen seien die Personalien aufgenommen worden. Sie erhalten eine Strafanzeige wegen Missachtung der Anordnung einer öffentlichen Autorität. Die Ortspolizei Karneid spricht von einer “Dreistigkeit”.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Dreiste Touristen am Karersee"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Vieldenker
Vieldenker
Superredner
1 Monat 2 Tage

Fürs rennrad ist die klingel und das licht doch viel zu schwer, wo kämen wir da hin, niemend sollte sich überanstrengen 😁

Chichifaz
Chichifaz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

carbonlampe und carbonklingel im set 700€ im angebot🤣

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Chichifaz
das hat noch nicht mal mein Mountainbike gekostet und Vorder- und Rücklicht um 4,00 € beim Eurospin.

jack
jack
Superredner
1 Monat 2 Tage

hat ein Tourist mal ein Verbot beachtet?
hauptsächlich ita die kennen kein Verbotsschild bei uns.
das erlebe ich fast täglich

Targa
Targa
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Da gebe ich Ihnen vollkommen recht! Es wird von Jahr zu Jahr schlimmer! Ein Jeder meint ‘jetzt komme ich!’ und missachtet die Regeln!

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Targa , egal aus welcher Region , nach mir die Sinflut , wir werden zu einer Ellenbogen Gesellschaft.

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@jack
Antwort: selten. Nicht nur ita bei Euch. In Deutschland rasen die Touris hemmungslos auf den Autobahnen herum und kümmern sich weder um Geschwindigkeitsbeschränkungen noch um andere Verkehrsregeln und gefährden andere Verkehrsteilnehmer. Das sind vornehmlich die Schweizer und Österreicher, die so auffallen. Also eher ein allgemeines Problem.

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Und kaum sind die Touris weg, traut sich die Obrigkeit wieder Kontrollen durchzuführen. Hauptsache die Einheimischen zur Kasse bitten. Wäre mal schön, in der Saison zu kontrollieren.

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

B. B. @

Sorry, da verstehen Sie nur nicht!
Den touris in die Tasche greifen, könnte ja sein, dass sie im nächsten Jahr nicht mehr kommen…..
Alles schon gehabt, vor vielen Jahren in Kaltern…. Mehr möchte ich dazu nicht schreiben… 🤣🤣🤣😳

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 1 Tag

An Osterwochenende war “Saison”, soviele Touris wie an diesem Wochenende findest du an anderen Tagen auch nicht und wird im Bericht ja geschrieben, das auch viele Touristen kontrolliert wurden.

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 1 Tag

@m69
solche Touristen können von mir aus auch daheim bleiben.

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
1 Monat 2 Tage

die meischtn radlfohrer hobm koan Luscht geschweige Klingel .

de kearn amol richtig herzustrofn

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Brixbrix
Weil dei gonzen Horden von Motofahrern besser sein?, mit 200km/h auf jeden Pass hoch, sinnloses überholen und an Lärm.

Targa
Targa
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Die Rad- und die Motorradtouristen haben einen eigenen Charakter. Sie sind ein bisschen Rücksichtslos und meistens viel frecher und ungebildet wie Touristen, die mit dem Auto oder Flugzeug anreisen. Hauptsächlich sind die Radtouristen am aggressivsten!

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 1 Tag

Bei sette agessive Autofohrer koan wunder. Wenn in andere Länder fohrsch geats viel entspannter zua.

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 1 Tag

Aber bitte noch mehr Touristen ins Land locken. Vielleicht wäre der Hotelbesitzer gefragt, eine Broschüre im zimmer aufliegen zu lassen , mit einigen Benimmregeln.

Targa
Targa
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Im Hotel werden sich diese Art Menschen auch nicht besser benehmen! Das würde wahrscheinlich nichts bringen!

Sommerschnee
Sommerschnee
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

[…] mit Glocke uns Licht […] 🤔

Targa
Targa
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Schreibfehler! …mit Glocke und Licht!

momo
momo
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Zum Glück hob mir dei Tüpm wer gang ins suscht af di Eier usch jo ostern geedn. In sizilien hobm di Radler a holterung firn Revolver🥴

Igor
Igor
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Unbedingt ein Wolfsrudel am Karerpass ansiedel, dann ist’s mit dem dreisten Touristenspuk 1… 2 …3 vorbei.😂

Siegerlaender
Siegerlaender
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Und ohne Touristen können die Südtiroler wieder auf die Alm zum Viehhüten gehen.

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Siegerlaender
ich lasse das mal so stehen. Aber dennoch sollten sich Touristen, wenn sie in andere Länder kommen, anständig und gesittet benehmen. Das ist das Mindeste, was man verlangen kann. Sie ihrerseits können es auch nicht ertragen, wenn Touris, die zu Ihnen kommen, allerorts über die Stränge schlagen.

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 2 Tage

sollte jede Woche gemacht werden

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wieso braucht die gemeinde a geld???

tom
tom
Superredner
1 Monat 1 Tag

Meine Glocke isch no bei Amazon

Apollon
Apollon
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Wie es die Polizei auch macht, es ist immer falsch. Hier gibt es besonders viele, die es sowieso immer besser wissen!

Teufel
Teufel
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Und wieviel Radlfohra hobnse gstroft b.z.w is Radl beschlognomt wenn ist Radl er Straßentauglich wor??? ?

Siegerlaender
Siegerlaender
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Radfahrer sind doch keine Touristen. Es könnten ja Einheimische sein.

wpDiscuz