Thema war die „Zivilisationskrankheit Übersäuerung“

Drittes Südtiroler Naturheilkundesymposium im Lüsnerhof

Donnerstag, 21. März 2019 | 11:16 Uhr

Lüsen – Beim dritten Südtiroler Naturheilkundesymposium erwartete das sehr gemischte Publikum, über 100 Personen aus verschiedensten Wirtschafts- und Gesundheitsbereichen ein intensiver und spannender Tag rund um das zentrale Thema “Zivilisationskrankheit Übersäuerung”. Das Ziel der Veranstaltung war es, professionelle und fundierte Informationen von internationalen Experten und Facharzt-Referenten zu vermitteln. Essenziell war dabei, dass die Informationen völlig objektiv, neutral und unabhängig von produzierenden Firmen und dem großen Markt im Hintergrund waren.

Die Notwendigkeit sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen, um dauerhaft leistungsstark und gesund zu bleiben ist in den letzten Jahren stetig gestiegen ist. Auch die beiden Ehrengäste bestätigten dies. Dr. Florian Zerzer, Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes sowie Dr. Thomas Lanthaler, Sanitätsdirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, betonten die Wichtigkeit der Prävention und der Eigenverantwortung und Kompetenzentwicklung aller Südtiroler im Bereich Gesundheitsvorsorge.

Hochwertige Ausbildungen für Mitarbeiter und Hotels, sowie für gesundheitsorientierte Betriebe anzubieten, welche sich im naturheilkundlichen Bereich qualitativ fortbilden möchten ist das erklärte Ziel der Organisatorin der Veranstaltung, Kornelia Schwitzer. Sie ist die Begründerin der Silberquarzit Wellness-Behandlungen. Im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit hat sie sich ein großes Netzwerk an internationalen Experten aufgebaut.

Referenten waren in diesem Jahr Prof. Dr. Wolfgang Marktl. Präsident der Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin, Prof. Dr. Manfred Herold, Professor für Innere Medizin sowie niedergelassener Rheumatologe, und Prof. Dr. Vormann eine Koryphäe im Bereich der basischen Ernährung, der Leiter des Instituts für Prävention und Ernährung in Ismaning bei München. Gastgeber waren Maria und Franz Hinteregger, Inhaber des Naturhotels Lüsnerhof, die das Ganze mit einem basischen Brunch umrahmten.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz