Zwei Festnahmen und eine Anzeige

Drogenhandel: Verfolgungsjagd neben dem Landtag

Dienstag, 11. Mai 2021 | 15:34 Uhr

Bozen – Der Montagvormittag war für die Staatspolizei in Bozen äußerst ereignisreich. Gleich zwei Männer Nigeria wurden wegen Drogenhandels verhaftet – ein weiterer Nigerianer, der bereits im Gefängnis saß, kassierte eine Anzeige. Zudem wurden beachtliche Drogenmengen sichergestellt.

Vorausgegangen war dem Schlag gegen den Drogenhandel in Bozen ein Hinweis auf einen auffälligen Migranten, der in einem Autobus ohne Fahrticket angetroffen wurde und sich anschließend vom Autobahnhof entfernt hatte. Ein Streifenwagen der Staatspolizei machte den Mann in der Laurinstraße auf einem Fahrrad aus. Beim Versuch, ihn zu stoppen, setzte der Nigerianer zu Fuß zur Flucht in Richtung Magnagoplatz an.

Verfolgt von einem Polizeibeamten entledigte er sich einer Tasche und warf sie in einen Trennmüllcontainer. Schließlich wurde er eingeholt und in Handschellen gelegt. Wie sich bei einer Kontrolle herausstellte, hatte der Mann die Tasche nicht ohne Grund weggeworfen: Darin fanden die Ordnungshüter 312,12 Gramm Haschisch, 24,28 Gramm Marihuana, fünf Mobilfunktelefone, eine kleine Summe Bargeld sowie ein Messer.

Wie in solchen Fällen üblich, folgt auch eine Hausdurchsuchung. Der 33-jährige Nigerianer gab zunächst einen falschen Wohnort an. Doch die Exekutivbeamten ließen sich nicht hinters Licht führen und stellten fest, dass der Mann außerhalb der Stadt mit einem Landsmann zwei Zimmer angemietet hatte. In einem der Zimmer schlug Drogenspürhund “Gabbo” sofort an: Knapp zwölf Gramm Kokain, elf Gramm Heroin sowie eine Präzisionswaage wurden sichergestellt.

Außerdem fanden sich in dem Raum auch Papiere, die einem 24-jährigen Nigerianer gehörten. Dieser war bereits polizeibekannt. Erst in der vergangenen Woche wurde er in der Tiefgarage unterhalb des Waltherplatzes festgenommen. Nun muss er sich auch wegen Drogenhandels verantworten. Er kassierte eine Anzeige.

Im zweiten Zimmer, das ein 36-jähriger Nigerianer bewohnte und der offenbar der Komplize war, fanden die Fahnder fast 800 Gramm Haschisch und knapp 450 Gramm Marihuana. Auch für ihn klickten die Handschellen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Drogenhandel: Verfolgungsjagd neben dem Landtag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Wenn Cannabis Legal wäre hätten diese Dealer keine Abnehmer mehr. Dann müssten normale Konsumenten ihre Wahre nicht vom Schwarzmarkt kaufen.
Das Verbot von Drogen schafft mehr leid als es hilft.

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 6 Tage

dann wird es am Schwarzmarkt einfach billiger angeboten. Mir reichen die ganzen Alkoholiker im Land, da braucht es nicht auch noch vollgekiffte.

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 6 Tage
Kann ich so gar nicht zustimmen, der Staat versucht manche vor sich selbst zu schützen. Heutzutage oder die Entwicklung der letzten 3 Jahrzehnte hat gezeigt, die Hanfzüchterei hat so viel verändert, dass es nur mehr um Benebelung und sich weghauen geht. Kenne zu viele, die durch Gras diese geistige Abwesenheit und Paranoia entwickelt haben. Auch ist das Ziehen mit medizinalen Cannabis immer der größte Witz. THC Anteile sind laut Studien im freien Umlauf viel zu hoch und CBD allein davon spürt man kaum etwas, deswegen wollen ja die Kiffer und Züchter einen so hohen THC-Anteil wie möglich. Wenn es nicht… Weiterlesen »
roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@ Soundgeist
da kann ich dir mal den Besuch einer Psychiatrie bei den dortigen (überwiegend jungen) Männern empfehlen, die durch Cannabis ihren ersten schizophrenen Schub hatten, wovon häufig 1/3 gar nicht mehr ausheilt und ein weiteres Drittel erst nach mehreren schizophrenen Episoden. Dann erschließt sich auch, weswegen die allermeisten Mediziner gegen eine Freigabe sind.

Dostoevsky
Dostoevsky
Neuling
1 Monat 6 Tage

@Kingu
“Paranoia durch das Missbrauchen der Dopamin Rezeptoren in Verbindung mit THC, kann übrigens Jahre benötigen, wenn es einmal soweit ist, Paranoia heilt man nicht mehr so leicht.”

Hast du zu der Aussage irgendwelche Quellen?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage
@roserl Cannabiskonsum und Ursächlichkeit zur Entwicklung von Psychosen ist zwar statistisch, aber nicht eindeutig. Denn die Psychose kann “schon in einer Person geschlummert [haben], bevor diese zum ersten Mal einen Joint geraucht hat. Eine weitere Möglichkeit: Personen mit einer Psychose fühlen sich zum Cannabis besonders hingezogen – etwa, um damit ein psychisches Trauma zu betäuben. Auch diesen Zusammenhang finden Forscher in ihren Untersuchungen. In der Regel sind sowieso immer mehrere Risikofaktoren an der Entstehung einer psychischen Störung beteiligt. Der Konsum anderer Drogen und Alkohol, das sozioökonomische Umfeld, eine schwierige Kindheit oder aber eine genetische Vorbelastung können eine Rolle spielen. So… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@sepp2 bin deiner Meinung!

roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Hustinettenbaer
danke, interessanter Artikel.
Genau aus dem Grund halten die Praktiker nicht viel von der Freigabe. Weil man eben nicht sicher weiß, welche Mechanismen wirken. Wer welche genetische oder psychosoziale Disposition mitbringt. Aber wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, ist es mühsam, für alle Beteiligten, es da wieder herauszuholen.

Zefix
Zefix
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@ sepp2 i wett du kensch kuan uanzign der kifft und wenn nor tasch wohrscheinlich nia draufkemmen

Zefix
Zefix
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@ Kingu Welches Fochwissn du do decht hosch!Derzehlsch mol meiner Oma das wenns net berauscht sies net nemmen tatn oder in die gonzn ondern schmerzpatient du kasper vom dienst.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 6 Tage
@Kingu whaaat?! medizinisches CANNABIS isch mit ausschließlich CBD-GRAS ,denn pa diverse kronkheitsbilder Brauch es an gewissen thc-geholt a,z.b. für chronische Schmerzen werrt a hoher Thc-geholt verschrieben…und daß di meisten Kiffer an hohen Thc-geholt Wellen isch kompletter BULLSHIT!!!Tatn sich viele a gearn amol a Bierversion und nit di schnopsvariante fa CANNABIS kaafn ,lei WOU? AFN schworzmorkt kursiert holt amol lei storkes!wenn’s legal war kannt man auswählen wo’s man kaafn möchte und in THC geholt a regulieren,zb.durch RICHTWERTE,somit war di Ausgob a kontrollierter und sicherer für’n Konsumenten…..und des mit di Psychosen U,sw… AUSSCHLIAẞLICH pa bereits vorbelosteten personen isch Cannabiskonsum fördernd fir setta… Weiterlesen »
vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@roserl i tat gearn amol zuakearn und miar déijenigen Personen genauer ounschaugn 😉

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@roserl des sollte sich jeder Kritiker amol ounschaugn https://youtu.be/TGm_QTD5yKM

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 6 Tage
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6223748/ https://www.pnas.org/content/109/40/E2657.abstract Übrigens gibt es unzählige Studien darüber, aber eine jedes Klientel baut sich eine eigne Studienblase, du wirst sicher genau so viele Studien finden mit positiven Auswirkungen. Die Cannabinoide wirken allgemein auf Dopamin und andere Rezeptoren, da die Wirkstoffe die Hirnblutschranke durchwandern und das Hirn selbst immer noch nicht voll erforscht ist, lassen sich die Nebenwirkungen am besten durch die Beobachtung der Probanden beweisen. Diejenige, die Cannabis hilft, leiden meist bereits an gravierende psychische Probleme (Schizo, Bipolar usw.) und hemmt diese. Bei gesunden Personen, kann es zu psychischen Problem, allgemeine Abhängigkeit kommen. Eine Studie hat sogar bewiesen, dass es… Weiterlesen »
roserl
roserl
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@vapeon MTHFCKR
danke für das Video, allerdings ist das etwas kurz gegriffen. Die Thematik lässt sich unmöglich auf 10 Min. zusammenfassen und beschränkt sich auch nicht auf die Aspekte des Videos. Aber das würde den Rahmen hier sprengen. Womit negative Auswirkungen von Cannabis allerdings so gar nix zu tun haben ist “Selbstbewusstsein”. Oweia ! Schönen Tag noch.

Kingu
Kingu
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Dostoevsky Es gibt dazu zig Studien unter anderem von der Universität University of Oregon, teils kann man keine Kommentare mit Link schicken. Entsprechend selbst die Suchmaschine bemühen, aber unteranderem findest du mit “Persistent cannabis users show neuropsychological decline” eine gute Studie. Diese hat eben das Bekannte nochmals untermauert, Cannabis hat den IQ der Betroffenen minimiert, die kognitiven Fähigkeiten ebenfalls, neben der Abhängigkeit vom Stoff. Die kognitive Einschränkung ist jedem bekannt, der mit Kiffer redet oder zutun hat, wer das leugnet, ist realitätsfremd.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@roserl du werrschmr nit drzéiln daß a kerngesunde Person ohne bereits bestehende psychische Belastung oder an ondern kluanen psychischn teggn AUSSCHLIAẞLICH durch Cannabis a Psychose o.ä. erleidet!?! ,daß es pa a bereits laabiler Persönlichkeit sel fördern konn loß i zua🤷🏻‍♂️😏 ,obr durch a legalisierung isch jo nit gsog daß es nor vermehrt zu setta Fälle kimp?!,außer daß es viel kontrollierter werrt und man a gezielter Aufklärung betreiben könnte in speziellen Shops z.b.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Integration bedeutet für mich einer ordentlichen Arbeit nach zu gehen. Die anderen sollten in ihre Heimat zurück geschickt werden!

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 6 Tage

für viele Südtiroler ist diese eine ordentliche Arbeit, wie würden sie sonst zu ihre Drogen kommen?

Zefix
Zefix
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@ Jiminy jo wia a jeder ondre südtiroler holt a.in dor bar an schnops oder a leps bstelln

Sterne
Sterne
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Wos isch für denen eine Anzeige❓❓❓

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

Der Grundstein für ein Verfahren. Ohne Anzeige passiert gar nichts.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 6 Tage

neumi@

was soll mit diesen *Goldstücken* passieren?

GARNICHTS!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

@ wurscht ohne Anzeige garantiert nicht. Mit Anzeige … mal sehen.

lunikoff
lunikoff
Neuling
1 Monat 6 Tage

Schode ums guate zeug

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 6 Tage

I verstea die leit in den Forum a net

gustav
gustav
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

ich hoere immer polizeibekannt .
wieso sind die noch hier ? 
egal wo , wer mit dem gesetz in konflikt kommt , hat das bleiberecht verwirkt.

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 6 Tage

gute Arbeit

So ist das
1 Monat 6 Tage

Schon komisch, dass Politiker dieses Problem nicht konkreter angehen, wenn der Drogenhandel und die Gewalt im Bahnhofspark fast vor dem Landtag kein Ende finden 🤔

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

…der Regierungsbezirk ist in einer guten Zone…
🤪

Savonarola
1 Monat 6 Tage

das Problem waren nur die Fahrräder, weil sie den Platz verunstalteten. Jetzt gibts dort einen Wachdienst, der verhindert, dass die Räder wiederkommen. Es ist alles in bester Ordnung. Ironie 🐒

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Kompliment den Ordnungshütern. Den Dealern ohne Wenn uns Aber den Prozess machen und dann sofort ab in ihre Heimat auf ein nicht Wiedersehen.

inni
inni
Superredner
1 Monat 6 Tage

Respekt, de mochn ihre Orbeit ordentlich!

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 6 Tage

Vorn Londtog liebe Politiker!!!
Mir hobn koane Probleme do in dor Stodt

Echt iaz
Echt iaz
Superredner
1 Monat 6 Tage

Bravo lei weiter so

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 6 Tage

der Hund lebt aber gefährlich !!

eisern
eisern
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Schön das die Polizei immer wieder Bekannte erwischt, da kann man sich das Anlegen einer Akte sparen. Und weil die Bekannten ja keine Probleme bekommen trifft man sie immer wieder. Es gibt Länder da wird man für Drogenhandel bestraft…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 6 Tage

Heißer Tipp an die Verantwortlichen – Behörden, 
24h / Tag/ Jahr diese Drogenhändler verfolgen, 
sonst bleibt das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein!

.. und sonst GARNICHTS!

bzkaot
bzkaot
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Bravo weiter so!!!

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Tratscher
1 Monat 6 Tage

LEGALISIEREN von weichen Drogen und kontrollierte Ausgabe in speziellen Shops ,nor mocht man den schworzmorkt an strich durch di Rechnung und der stoot verdient zudem…. Thc-geholt terf nor gewisse Grenzwerte gesetzlich nit überschreiten ,und der Anbau füreigenbedarf erlaubt werden, natürlich ausschliaßlich für volljährige 😏🤷🏻‍♂️…es nützt nichts des strofrechtlich zu verfolgen!!!zur Sicherheit der Konsumenten ,der minderjährigen und zum entgegenwirken der Kriminalität tat a legalisierung gonz viel beitrogn!!!wenn werrt des gach jeder verstian??!

Rabe
Rabe
Tratscher
1 Monat 6 Tage

als Kind hobn mir a olbn putz und rabor gspielt. a wenn sie ins dorwuschn hobn durften wir wieder nach hause. is gleiche Spiel!!

wpDiscuz