Freispruch

Ex-Schuldirektor hat sein Amt nicht missbraucht

Mittwoch, 15. Mai 2019 | 09:28 Uhr

Bozen – Der ehemalige Direktor der italienischen Landesberufsschule für Sozialberufe „Emmanuel Lèvinas“, Giorgio Bissolo, ist vom Vorwurf des Amtsmissbrauchs und der Falschbeurkundung am Dienstag am Bozner Landesgericht voll freigesprochen worden.

Wegen mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten bei der Beauftragung von Lehrkräften waren Ermittlungen eingeleitet worden. Acht Lehrkräfte hatten sich in das Strafverfahren als Nebenkläger eingelassen.

Die Lehrpersonen hatten einen moralischen Schaden in der Höhe zwischen 5000 und 15.000 Euro geltend gemacht. Wegen des Freispruchs gehen ihre Forderungen – zumindest in dieser Instanz – ins Leere, außer sie legen Berufung gegen das Urteil ein. Die Urteilsbegründung liegt in 90 Tagen vor.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz