Schnee und Regen halten Einsatzkräfte weiter auf Trab

Extrem viel Niederschlag

Montag, 07. Dezember 2020 | 12:42 Uhr

Bozen – Den Weg aus dem Haus muss man sich erst einmal freischaufeln. Das gilt derzeit vor allem, wenn man in der westlichen Landeshälfte lebt. 2,2 Meter Schnee lagen am heutigen Vormittag am Grünsee in Ulten. 1,7 Meter waren es in Weißbrunn und in Pfelders im Passeiertal, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin auf Twitter mitteilt.

Das Foto der eingeschneiten Hausmauer (im Bild) stammt aus St. Gertraud in Ulten – und die Lage bleibt weiterhin angespannt.

Zwar sind die extremsten Niederschläge vorbei, trotzdem steht Südtirol nach wie vor unter dem Einfluss der feuchten Südströmung. Am heutigen Montag fallen etwa fünf bis 20 Liter pro Quadratmeter Niederschlag. Am morgigen Dienstag sind es meist zehn bis 30 Liter pro Quadratmeter, wie Peterlin mitteilt.

Noch mehr Niederschlag wird im Raum Sexten erwartet. Hier ist erneut ein halber Meter Neuschnee möglich. Außerdem soll die Schneefallgrenze sinken, und zwar auf eine Höhe zwischen 300 und 1.000 Metern über dem Meer. Landesweit soll die Wetterlage bis Mittwoch instabil bleiben.

Wie extrem das Südstauereignis war, zeigt die Station Meran. Mit 229 Litern pro Quadratmeter hat es hier am Wochenende mehr geregnet bzw. geschneit als in jedem anderen Wintermonat seit 100 Jahren. Mit den Messungen war um 1921 begonnen worden. Bisher hielt der Februar im Jahr 1925 den Rekord mit 214 Litern pro Quadratmeter.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Extrem viel Niederschlag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
amen
amen
Neuling
1 Monat 14 Tage

zum glück werden die noien Hittn olla ohne Kamin gebaut. noa konnsch etamo für die Kotzn die Milch worm mochn 😂😂😂😂

faif
faif
Superredner
1 Monat 14 Tage

…bevor i mein herd wegtua wonder i aus…ober in viele isch es schiern a fling zu läschtig und zu orbetsaufwendig.

Moods
Moods
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Milch für Kotzn isch ungsund wegn in Milchzucker Laktose. Lauworms Wosser isch is beste für die Kotzn.

Fungizid
Fungizid
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Katzen vertragen sowieso keine milch

Ars Vivendi
1 Monat 14 Tage

@amen…Milch ist für ausgewachsene Katzen nicht gut, sie bekommen von unverdünnter Milch Durchfall. Wenn deine Katze(n) ihr “Geschäft” in ein Katzenklo machen, lässt du das mit der Milch ganz schnell bleiben 🤭🤭

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Wenns mehr als 1m schneib isch mitn Kamin eh vorbei…

Faktenchecker
1 Monat 14 Tage

Der schlaue Südtiroler “Hochwasserschutz” kanalisiert die Bäche an statt ihnen Raum zu geben.
Bedankt Euch dort.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 14 Tage

das Hauptproblem: wir sind zu viele! 8 Milliarden Tendenz stark steigend sind ganz einfach viel zu vielen. Jede Ecke ist mittlerweile irgendwie bebaut. Strassen, Häuser, Hütten, Felder, Wege. Die Natur hat nicht mehr ihren Freiraum und die Konsequenzen sehen wir immer mehr und immer öfters!

Staenkerer
1 Monat 13 Tage

@Jiminy felder gangen schun ober es werd inde dörfer und städte jeder freie, unverbaute fleck zuageteert, zubetoniert, zuagepflostert so das koan tropfn mehr versickert!

buggler2
buggler2
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Denkt da auch jemand an das Wild, wenn der Jagd Verband und der zuständige Landesrat Schuler Charakter haben dann schließen sie die Jagd, in Not befindliche Tiere noch zu bejagen gehört zu verbieten

Ars Vivendi
1 Monat 14 Tage

@buggler2…es macht den Jägern bestimmt viel “Spaß”, sich mit dem Hund unterm Arm durch 2 Meter hohen Schnee zu kämpfen, um zu jagen….🙈

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Selten so viel dummheit gehört. Jagd braucht es um den Bestand gesund zu halten.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 14 Tage

an Extrem werden wir uns gewöhnen müssen…

Ars Vivendi
1 Monat 14 Tage

Der Name Paris (Foto) aus dem Ultental steht für mich für einen absolut außergewöhnlichen Skifahrer. Forza Domme

bislhausverstond
1 Monat 14 Tage

Fria hots oft so viel schnea gebn, lei worn die leit grösstntoals selbstversorger und net so mobil, also wors net so tragisch…..obor de leit in die nuibautn OHNE KAMIN sein orme teifl, kennen net amol epas wärmen odor hoazn😫 bisl mitdenkn ban baun war gfrog

Guri
Guri
Superredner
1 Monat 14 Tage

An solche Wetter beziehungsweise Schnee , kann ich mich kaum erinnern in so kurzer Zeit , ich fahre seit 20 Jahren Schnee reum Fahrzeuge

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Das ist jederzeit möglich und auch schon vorgekommen. Die höchstmögliche Schneemenge in kurzer Zeit kennen viele nicht. Die Natur zeigt uns immer wieder “Neue Werte”. Dazu sind wir erst am Winteranfang! Gefährlich wirds aber, wenn noch Tauwetter dazukommt.

wpDiscuz