Im Ausland sind sie zum Teil bereits Pflicht

FFP2-Masken: So kann man sie reinigen

Samstag, 23. Januar 2021 | 08:59 Uhr

Bozen – Die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften ist in Deutschland bundesweit beschlossen. Auch in Südtirol muss man etwa in Geschäften eine Maske tragen. Weil mit einer FFP2-Maske nicht nur andere, sondern auch der Träger geschützt wird, greifen einige lieber auf eine solche zurück.

Viele fragen sich allerdings: Kann man FFP2-Masken überhaupt wiederverwenden? Schließlich sind die Modelle mit einem Preis von bis zu acht Euro pro Maske auf Dauer nicht günstig.

Die Vergleich.org-Redaktion klärt daher in einer Infografik auf und zeigt, welche Möglichkeiten es zum Reinigen der Masken gibt.

Vergleich.org

Der große Vorteil der FFP2-Masken: Im Gegensatz zu Alltagsmasken und OP-Masken schützen sie nicht nur das Umfeld, sondern auch den Träger bei korrekter Anwendung vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

Doch auch die Nachteile liegen auf der Hand: Die Masken sind nicht zur mehrmaligen Benutzung gedacht und haben einen hohen Stückpreis. Doch es gibt zwei Möglichkeiten, die Verwendbarkeit der Maske zumindest ein wenig zu verlängern.

Geeignete Methode zum Reinigen der Maske: Sieben Tage trocknen bei Raumluft 

FFP2-Masken halten Viren durch ein dicht gewebtes Material ab und weisen zudem eine elektrostatische Ladung auf. Daher ist es bei Optionen zur Wiederverwendbarmachung der Masken wichtig, dass sowohl die Viren auf der Maske entfernt werden als auch das Material unbeschädigt bleibt.

Lässt man die Maske an der Luft trocknen, kann man sie nach sieben Tagen wiederverwenden. Die Virenlast wird dabei stark reduziert und das Material der Maske wird dabei kaum verändert. Zum Vergleich: Bei einer direkten Wiederverwendung der Maske ohne Behandlung reduziert sich die Virenlast kaum. Wichtig ist bei dieser Option, dass die Maske möglichst nicht in der Küche oder im Bad gelagert wird, da hier die Luftfeuchtigkeit erhöht ist und die Maske so ggf. nicht ordentlich durchtrocknet.

Geeignete Methode zum Reinigen der Maske: Trocknen bei 80 Grad (z.B. im Ofen)

Noch stärker, nämlich nahezu vollständig, ist die Reduzierung der Virenlast bei einer Behandlung mit 80 Grad trockener Hitze, also z.B. im Backofen. Hierzu muss die Maske für mindestens 60 Minuten im Backofen verbleiben.

Dabei ist es aber sehr wichtig, dass es keine Temperaturschwankungen im Ofen gibt. Denn bei geringeren Temperaturen können die Viren überleben, bei Temperaturen über 100°C kann das Material beschädigt werden. Prüfen Sie dies mithilfe eines Braten- oder Backofenthermometers.

Benutzen Sie außerdem nur Ober- und Unterhitze, da nicht klar ist, ob sich bei Umluft Viren von der Maske im Ofen verbreiten können. Und selbstverständlich sollten Sie den Ofen nicht unbeobachtet lassen und nach der Behandlung prüfen, dass an der Maske keine Schäden sichtbar sind und die Haltebänder weiterhin funktionieren.

Außerdem sollte die Maske VOR der Desinfektion im Ofen bereits mindestens einen Tag an der Luft zum Trocknen aufgehängt werden, da das Material bei einer Restfeuchte beschädigt werden könnte. Auch für diese Methode braucht man also etwa einen Tag, bis die Maske wieder verwendet werden kann.

Ungeeignete Methoden zum Reinigen der Maske

Von den teilweise kursierenden Methoden der Reinigung durch den Kochtopf bzw. mit Wasserdampf, in diversen Küchengeräten wie der Mikrowelle, Waschmaschine oder Spülmaschine oder auch mit einer UV-Lampe ist abzuraten. Diese beschädigen allesamt das Material der FFP2-Masken, sodass die Schutzwirkung nicht mehr gegeben ist. Bei einer “Desinfektion” in der Mikrowelle besteht zudem Brandgefahr, hierdurch kam es schon zu Anfang der Pandemie öfter zu Wohnungsbränden.

Ebenfalls sollte man die Maske nicht einfach so wiederverwenden, selbst wenn sie nach einer Durchfeuchtung bereits getrocknet ist. Denn auch auf einer trockenen Maske können sich noch Viren befinden, die Sie sonst einatmen könnten. Diese verschwinden erst nach der Trocknungszeit von sieben Tagen bei Raumluft.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "FFP2-Masken: So kann man sie reinigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die Hersteller und Vertreiber von Masken wollen nochmehr verdienen und so richtig absahnen, deshalb wird es kommen dass FFP2 Masken zur Pflicht werden. Generell sind sie zwar gut aber viel zu teuer.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Mittlerweile nicht mehr. Habe letztens ein Dreierpack “made in Italy” für 4€ gekauft.
Klar sind sie immer noch drei mal so teuer wie die chirurgischen Masken, aber doch deutlich billiger als der angegebene Stückpreis.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

In den großen Deutschen Supermärktketten gibt es sie bereits zum Selbstkostenpreis von 59 Cent.
Wenn man sich für jeden Wochentag eine zulegt und sie dann 7 Tage trocknen lässt (siehe Bild zur Reinigung) kann man die Masken ohne weiteres bis zu 10 mal wiederverwenden.
Das wäre dann 4,13 € für 70 Tage.
Da wird kein Mensch arm und kein Unternehmen reich damit.
Ob die Supermärkte mitspielen (Politik gefordert) ist eine andere Frage.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Bin immer noch der Meinung, wenn ALLE einen Mund/Nasenschutz korrekt und immer tragen würden, genüge es eine chirurgische Maske

Eric73
Eric73
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@xXx
für 0.59€ sind das ganz sicher keine FFP2

a sou
a sou
Superredner
1 Monat 2 Tage

FFP2 Gibts seit 50 Jahren und es wurde immer geraten diese nach mehreren Stunden zu entsorgen! Keinesfalls zu reinigen… Es wurde immer angeraten diese über längeren Zeitraum zu tragen… Jetzt dank Corona hat man sich die letzten 50 Jahre wahrscheinlich geirrt… is klar 😉

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Das ist immer noch gültig, man sollte sie nicht länger als 120 Minuten tragen.
Für dieses eine Virus reicht das Backen bei 80°, für so manchen anderen Keim nicht.
Aber in der Not frisst der Teufel Fliegen.

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Das wird immer noch geraten und ich denke mal das du nicht gerade 8 Stunden am Stück einkaufen gehst, oder?
Mitarbeiter müssen dementsprechendes Arbeitsmaterial (dazu gehören die Masken mitlerweile) von Arbeitgeber gestellt bekommen, auch in ausreichender Menge um sie regelmäßig zu wechseln.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@xXx nein aber wenn wir die Regeln streng befolgen muss ich diese bei der Arbeit immer aufhaben. 4,5 Stunden vormittag und 4,5 nachmittag

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

FFP-Masken haben noch einen Pferdefuß “Die Empfehlung der BGW zu den maximalen Tragezeiten, der Erholungsdauer und den nötigen Pausen bei der Nutzung von FFP2/FFP3-Masken beruht auf der DGUV Regel 112–190 “Benutzung von Atemschutzgeräten”. Hiernach beträgt die maximale Tragezeit grundsätzlich längstens zwei Stunden mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten. Bei einer FFP-Maske ohne Ausatemventil beträgt die maximale Tragezeit längstens 75 Minuten mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten…”
Homepage – Wie lange dürfen FFP2/FFP3-Masken maximal getragen werden? Wie lange muss ein Erholungszeitraum oder eine Pause nach dem Tragen sein? – BGW-online (bgw-online.de)

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 2 Tage

Und der nächste Pferdefuß ist, daß FFP2 Masken nach RKI Empfehlung wegen der deutlich höheren Atemlast nur dann genutzt werden sollen, wenn man vorab arbeitsmedizinisch untersucht wurde.

PuggaNagga
1 Monat 2 Tage

Wie bewegen uns im Kreis.
Jeden Tag kommen neue „Schlauheiten“ ans Licht.
Mir kratzt der Hals, das bereits nach 10 min. tragen.
Ich vertrag die flüchtigen Partikel die sich lösen nicht. Länger als 60 min. ohne Pause könnte ich nicht aushalten.
Aber ist eh egal, momentan und zukünftigt gibt es eh nichts zu tun aufgrund des mangelnden Kundenkontakts. Ich brauch demzufolge keine Maske…😉

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Stimmt nicht so. Bin Asthmatiker und Brillenträger. Für mich ist eine FFP2 Maske angenehmer zu tragen, zu atmen

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Storch24 Ich bin auch Brillenträger und muß im Job FFP2 Masken tragen. Die Brille beschlägt deutlich schneller und stärker, als bei chirurgischen Masken, auch bei korrektem Sitz. Das Atmen fällt mit FFP2 sehr deutlich schwerer, da die Luftdurchlässigkeit bis zu 60% geringer als bei chirurgischen Masken ist, bei körperlich anstrengender Tätigkeit mußte ich schon einige Male die Maske panisch wegen Atemnot vom Gesicht reißen. Genau deshalb ist die zulässige Tragezeit am Stück begrenzt.

tom1976
tom1976
Neuling
1 Monat 2 Tage

7 Tage an die Luft hängen
Das mache ich sonst nur mit den Unterhosen

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

😂😂😂😂ohne zu waschen

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 1 Tag

@ tom suach dir a Frau de dir wascht!😂

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 2 Tage

Wie bescheuert muss man sein, zu glauben, wenn man eine Maske mit heißem Wasser übergießt, dass sie dann steril ist😉
Kein Wunder, dass es Neuinfektionen gibt.

giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Bitte liebe LR

halte euch von diesem Trend fern…

Wer will soll ffp2 verwenden!!

Markus S.
Markus S.
Neuling
1 Monat 2 Tage

selbst das RKI hat diese Masken als Einweg eingestuft. Das integrierte Filterflies ist nicht regenerierbar

PuggaNagga
1 Monat 2 Tage

Wer wirklich 8,- € fur eine einzige FFP2 Maske zahlt, der kann sich bei mir melden. Ich hätte welche anzubieten.
Diese Mondpreise sind aktuell Geschichte, kommen aber vielleicht wieder.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Auch die chirurgischen Masken kann man im Ofen bei 60 trocknen U wieder verwenden

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 1 Tag

@ anounymus 😂😂

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Und ab wann werden sie bei u s Pflicht ???? Kann ja nicht mehr lange dauern

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@sophie
Abwarten. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wann die Ersten – mit Hinweis auf Arbeitsschutzregeln – vor Gerichten Druck machen: Atemschutzmasken, Home-Office, BGV A3…
https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/829

Peerion
Peerion
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wer die Beschränkungen nicht als Belastungen empfindet, hatte vorher wohl kaum ein soziales Leben.
Die Frage ist aber vielmehr, wie man mit der Belastung umgeht.
Und mangels ernstzunehmender Alternative wird man diese Belastung wohl oder übel noch eine Weile erdulden müssen.
Dass manchem Leuten die innere Reife dazu fehlt, das ist weder ein Wunder noch kann man es ändern.

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 2 Tage

Bevor man hier einige Selfmade-Tipps unter die Leute bringt, ist eines klar zu sagen: MAN HAT SICH IMMER AN DIE ANGABEN DES JEWEILIGEN HERSTELLERS ZU HALTEN! Das heißt, wie lange kann ich die Maske tragen? Ist es eine Einwegmaske? Kann sie überhaupt gereinigt werden? Wie verwende ich sie richtig?………….Bei falscher Handhabe kann es sein, daß sie dann den selben Schutz wie ein gewöhnliches Taschentuch hat!

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 1 Tag

Gescheider nachdem es Pflicht ist, können sie die Masken kostenlos zur Verfügung stellen ! Wäre auch vielen geholfen.

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag
wpDiscuz