Einsatz für die Feuerwehren - VIDEO

Auf der Flucht vor den Carabinieri stürzt er sich in den Eisack – tot

Freitag, 09. August 2019 | 08:20 Uhr
Update

Franzensfeste/Klausen – Kurz nach Mitternacht ist der Alarm ausgerufen worden. Die Die Freiwilligen Feuerwehren von Franzensfeste, Vahrn und Brixen, die Berufsfeuerwehr die Wasserrettung von Brixen und die Behörden sind ausgerückt, weil bei Franzensfeste ein Mann in den Eisack gestürzt war.

Wie Alto Adige online berichtet, soll der Mann zuvor von den Carabinieri bei einem versuchten Einbruch in ein Geschäft erwischt worden sein und die Flucht ergriffen haben. Um den Ordnungshütern zu entkommen, stützte er sich in die Fluten – ein fataler Fehler, wie sich herausstellte. Der Mann wurde von der Strömung mitgerissen.

Gegen 3.00 Uhr in der Früh haben die Einsatzkräfte den Körper 500 Meter flussabwärts aus dem Stausee geborgen. Obwohl der Mann sofort in die Universitätsklinik nach Innsbruck gebracht wurde, waren sämtliche Bemühungen der Ärzte vergebens. Der Mann verstarb im Spital.

Laut stol.it handelt es sich um einen Mann mittleren Alters. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Auf der Flucht vor den Carabinieri stürzt er sich in den Eisack – tot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
12 Tage 19 h

ohne worte …

denkbar
denkbar
Kinig
12 Tage 13 h

Ruhe sanft

Missx
Missx
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

@staenkerer
Kein ruhe sanft?

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
12 Tage 18 h

schlimm ober selber schuld…

Missx
Missx
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

@fantozzi
Ja neulich ha e ich einen tragischeb Unfall gesehen
Aber der Mensch hat sich selbst in die Situation gebracht – also who cares

AnWin
AnWin
Tratscher
12 Tage 14 h

…leider hat er sich selber in diese Situation gebracht!

DerTom
DerTom
Grünschnabel
12 Tage 15 h

ai ai ai
schlimm – und ietz…

wpDiscuz