Drogenbesitz und Fälschung des Kennzeichens

“Ghost Rider” im Vinschgau verhaftet

Mittwoch, 02. August 2017 | 12:54 Uhr

Schlanders – Ein junger Motorradfahrer aus dem Vinschgau wurde seine Leidenschaft für die Geschwindigkeit nun zum Verhängnis. Er wurde von einer Motorradeinheit der Carabinieri verhaftet. Allerdings weniger wegen seiner Fahrweise, sondern weil bei einer Hausdurchsuchung 140 Gramm verkaufsbereites Marihuana gefunden wurden.

Zahlreiche Hinweise gingen bei den Carabinieri aus der Vinschger Bevölkerung ein, die ein schwarzes Motorrad betreffen. Der Fahrer soll auf gefährliche Weise auf den Straßen unterwegs gewesen sein und auch bei den Autovelos-Boxen nicht vom Gas gegangen sein.

Als ein Bürger auch noch eine auffällige Lackierung am Helm beschrieb, gelang es den Carabinieri der Motorradeinheit den Kreis um den Biker enger zu ziehen und ihn ausfindig zu machen.

Bei einer Hausdurchsuchung im oberen Vinschgau stellten die Beamten das von den Zeugen beschriebene Motorrad, dessen Motor noch warm war, sicher und überraschten den Motorradfahrer noch zusätzlich dabei, wie er gerade einen Joint rauchte.

Bei einer anschließenden Durchsuchung entdeckten die Carabinieri das Marihuana sowie eine Präzisionswaage.

Der knapp über 20-jährige Mann wurde festgenommen und muss sich nun wegen Drogenbesitzes mit Verkaufsabsicht und Fälschung des Nummernschildes verantworten.

Der Vinschger wurde bereits in der Vergangenheit beim Fahren ohne Führerschein ertappt und ist daher polizeibekannt.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "“Ghost Rider” im Vinschgau verhaftet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wolke5
wolke5
Superredner
19 Tage 1 h

Strafe muss sein…..

Tabernakel
18 Tage 20 h

Gerade für Südtiroler die immer Vorbild sein wollen.

Kurti
Kurti
Tratscher
18 Tage 1 h

@Tabernakel als letzern wia di gibs net

Tabernakel
17 Tage 4 h

@Kurti
Die Wahrheit kann halt manchmal schmerzen!

Lingustar
Lingustar
Superredner
19 Tage 58 Min

Nur um das mal klarzustellen.. Ich verurteile Drogenhandel durch “Einheimische” genau so wie von “Fremden” Nur…. die Fremden können wir verhindern und dadurch das Problem wesentlich reduzieren!!!

Tabernakel
17 Tage 4 h

Fremde lassen sich nicht verhindern. Du bist mir auch fremd, Fremder!

sepp2
sepp2
Tratscher
19 Tage 1 h

der Motorradfahrer verdankt den Carabinieri sein leben, es kann 100 mal gut gehen aber einmal…..

Tabernakel
18 Tage 20 h

Nur ein Einzelfall.

Kurti
Kurti
Tratscher
18 Tage 1 h

du bisch a einzefall….

Tabernakel
17 Tage 4 h

@Kurti
Du hast ein Problem mit der Wahrheit.

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
19 Tage 1 h

I bins nit gwesn 😁

Tabernakel
17 Tage 4 h

Das ist jetzt peinlich für die Schützen.

wpDiscuz