Meran erfreut über Urteil des Staatsrates

Glücksspiel: Über 300 Kontrollen in Meran

Samstag, 16. März 2019 | 11:47 Uhr

Meran – In einem Umkreis von 300 Metern um Schulen, Pflegeeinrichtungen und Kinderspielplätzen dürfen keine Spielhallen mehr betrieben werden. Der Staatsrat in Rom hat kürzlich die Rekurse gegen das Verbot abgewiesen und die bestehenden Urteile bestätigt. Somit wurde ein jahrelanger Rechtsstreit beendet und die Rechtsgültigkeit des Südtiroler Landesgesetzes von 2012 bestätigt.

Erfreut über das jüngste Urteil des Staatsrates zeigte sich Vizebürgermeister Andrea Rossi.

“Die Gemeindeverwaltung ist seit Jahren im Kampf gegen Spielsucht aktiv. Gerade unsere Kinder und Jugendlichen müssen wir vor den Gefahren der Spielsucht schützen. Das Urteil sorgt für Rechtssicherheit und unterstützt uns bei unserem Vorgehen”, so Rossi.

“In den vergangenen Jahren haben wir eine erste Reihe von Kontrollen durchgeführt, um die Einhaltung der im Landesgesetz enthaltenen Vorschriften zu überprüfen”, erklärte Ortpolizei-Kommandant Fabrizio Piras. “Insgesamt wurden 333 Lokale und Betriebe überprüft. Dabei wurden in 67 Fällen Verstöße festgestellt. Fast alle Betriebe haben sich im Anschluss an die neuen Vorgaben angepasst – nur fünf haben Rekurs eingereicht, die nach dem vorliegenden Urteil aller Voraussicht nach abgewiesen werden.”

Die Kontrolltätigkeit werde auch in Zukunft fortgesetzt. “Zur Zeit nehmen wir die Tabaktrafiken unter die Lupe. In Kürze werden wir die Kontrollen in den Meraner Lokalen fortsetzen. Für jene, die unseren Anweisungen nicht gefolgt sind und die Spielautomaten nicht entfernt haben, wird eine Betriebschließung angeordnet”, so Piras.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Glücksspiel: Über 300 Kontrollen in Meran"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ausischmeiser
ausischmeiser
Grünschnabel
9 Tage 21 h

va lautr studiert sein dei olle total be,,,,,,,,, und noch 300 metr wos isch zem wou ischn do die logik

JingJang
JingJang
Tratscher
9 Tage 18 h

Glücksspiel und Kasinos gehören generell verboten. Süchtige versauen sich und ihre Familien und der Steuerzahler muss sie dann erhalten.

Staenkerer
9 Tage 15 h

messn de von der eingongstür der schule aus, oder vom gebäude? wenns vom gebäude ausgeat, stimmt in brixn des meterband nit….

Nico
Nico
Tratscher
9 Tage 12 h

Und in Bruneck sein 2 in direkter Nachbarschaft zu Schulen u Kindergärten und isch a no nicht gitun worden trotz bestechender Gesetze! 🤔😬

Nico
Nico
Tratscher
9 Tage 19 h

In Bruneck bitte auch so streng kontrollieren dann würden die 3 noch betriebenen Spielsuchthallen auch endlich schließen müssen!! Danke!!

wpDiscuz