Flammen im Stadel breiten sich aus

Großbrand in Langtaufers

Sonntag, 09. Juli 2017 | 09:46 Uhr

Langtaufers – In Langtaufers im Obervinschgau mussten mehrere Feuerwehren wegen eines Großbrandes ausrücken.

Wie die Freiwillige Feuerwehr von Langtaufers gegenüber Südtirol News erklärte, ist ein Wirtschaftsgebäude bei einem Hof in Brand geraten.

Die Flammen griffen vom Stadel auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Größerer Schaden am Wohnhaus konnte allerdings verhindert werden.

Das Feuer wurde am Vormittag unter Kontrolle gebracht. Personen und Tiere konnten glücklicherweise rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden und kamen nicht zu Schaden.

Der Stadel wurde völlig zerstört. Auch einige landwirtschaftliche Maschinen sind den Flammen zum Opfer gefallen.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr von Langtaufers standen auch die Wehren von Mals, Burgeis, St. Valentin auf der Haide, Graun, Reschen und Nauders sowie die Bozner Berufsfeuerwehr, der Bezirksfeuerwehrverband Obervinschgau, das Weiße Kreuz und die Carabinieri im Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Großbrand in Langtaufers"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bern
bern
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Heu-Selbstentzündung?
Lieber Heusilage machen und dann brennen weniger Stadel in Südtirol. Heumilch braucht kein Mensch, kein Bauer und auch keine Kuh.

Burgltreiber
Burgltreiber
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

wos gibsch in deiner Kuah zu fressn…Konserven?

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Sem orme kuah wenn se leimer silo zu fressn kriag..

wpDiscuz