Nach Freizeitunfall Großeinsatz im Ahrntal

Großeinsatz: Person nach Kajakfahrt vermisst

Mittwoch, 30. Mai 2018 | 22:35 Uhr

Sand in Taufers/Ahrntal – Im Ahrntal wird nach einem Kajakunfall seit dem späten Mittwochnachmittag intensivst nach einer Person gesucht.

Wie Medien berichten, war eine Person, welche zu einer dreiköpfigen Gruppe von Kajakfahrern gehörte, mit ihrem Kajak in den Reinbach-Wasserfällen gekentert. Als die Freunde gegen 17.30 Uhr sie aus den Augen verloren, lösten sie Alarm aus und begaben sich zunächst selbst auf die Suche.

Alto Adige

Wie stol.it berichtet, verlor einer ihrer Freunde selbst die Orientierung und galt eine Zeit lang ebenfalls als vermisst. Er wurde im verwirrten Zustand von den Rettungskräften aufgefunden. Kurz vorher konnte zwischen dem zweiten und dritten Reinbach-Wasserfall auch das Unglückskajak geborgen werden. Noch am frühen Mittwochabend wurde die Suche nach der Person auf die ganze Ahr bis nach Bruneck ausgedehnt. Von der Person fehlt aber bisher noch jede Spur.

Vor Ort im Einsatz stehen die Feuerwehr, die Bergrettung, die Taucher der Wasserrettung sowie die Notfallseelsorge.

 

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Großeinsatz: Person nach Kajakfahrt vermisst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nightrider
nightrider
Tratscher
22 Tage 6 h

Wo sein iaz de gonzen wos ollm frogn wer den Rettungseinsatz zohlt?

wpDiscuz