Viele Bauern ohne Versicherung

Hagelschäden im Wipptal

Sonntag, 12. Juli 2020 | 09:56 Uhr

Wipptal – Die Kaltfront ist nun über Südtirol abgezogen, allerdings hat sie eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. So litt etwa das Wipptal am vergangenen Freitag Abend unter massivem Hagelschlag. Hagelkörner von drei Zentimetern Durchmesser zerstörten rund 150 Hektar Gemüsefelder, was zu einem völligen Ernteausfall führte, so berichten Medien.

Aufgrund der Tatsache, dass Hagel in diesen Landesgebieten äußerst selten vorkommt, besitzen so gut wie keine der Landwirte vor Ort über eine Versicherung, weswegen die Schäden umso schwieriger zu verkraften sind.

Aus diesem Grund will das Landwirtschaftsinspektorat nach einer Sichtung der Schäden darüber entscheiden, ob nicht Unterstützungen des Landes in Betracht gezogen werden sollen. Mit der zusätzlichen Einschätzung deutscher Fachleute soll darüber hinaus noch geklärt werden, ob eine Nachsaat im Juli möglich und sinnvoll sei.

Von: lup

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Hagelschäden im Wipptal"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 18 h

Wenn es nie Hagelt dann kostet die Versicherung sehr sehr wenig. Für den Leichtsinn der Landwirte die ihre Ernte nicht versichern sollte nicht der Steuerzahler aufkommen, und dann mit dem Vario von 120.000 Euro in der Dorfbar vorfahren!

ehrlich2020
ehrlich2020
Grünschnabel
29 Tage 13 h

besser konnschs et treffn 👍
wenn mir di hotte ofocklt und i koane brondversicherung hon kriagi a et von stoot geld fir a neua hitt..

Staenkerer
29 Tage 11 h

meine froge: wievieht bauern gibs im wipptal DER LEI VOM GEMÜSEABAU leb??
wohrscheinlich KOANER!!
also müaßt es de familien und rentnern de ausfoll in de gartn a ersetzn, für de isch es eigene gemüse a an großen wert: ersport den teuren einkauf, jetz und a in winter!

Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 10 h

@Staenkerer absolut richtig denke der Erdbeerbauer aus Brixen ist gemeint!

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

najo reiner Gemüsebauer mit an vario isch schun niamend bei ins 😂 die Versicherung kostet sehr wenig jo, ober wenns nia hogelt versichert man holt nit, hel isch holt nor es Risiko… deswegen isch im Obst und weinbau jede neuanlage standart mit hogelnetz im Gemüseanbau bissl schwieriger

Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 10 h

@So sig holt is in Holland hon i a 3 Reihensystem mit Reissverschluss gsechn im Gemüseanbau. Also geht es doch

tom
tom
Superredner
29 Tage 8 h

I)rrtum. Es ist sogar billiger, hin und wieder einen Ernteausfall zu riskieren, als Jahr für Jahr 1000e€ den Versicherungen nachzuschmeißen

Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 7 h

@tom Hängt vom Umsatz ab. 2 % kann man sich schon leisten.
Ihre Argumentation wäre die wenn ich sage mein Auto ist alt und wertlos desshalb versichere ich nicht.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

@Spiegel in holland hoben sie a 6 reihen Systeme bei epfl… ober wos hel kostet woasch glabi nit, siscjt gabs des bei ins a schun long hel konnsch mor glaben.. und wenns mol wirklich richtig schauert bin i mir nit sicher ob hel heb, weil 1 m3 schauer weg iber 600 kilo! wenn bissl rechnen konnsch, rechen mol aus wia viel gwicht do aufn Gerüst lastet..

Spiegel
Spiegel
Superredner
28 Tage 18 h

@So sig holt is 6 Reihen System gibt es nicht. Das 3 Reihensystem hat gleich viel Pfähle wie ein normales System, nur die Quadratur wurde umgedreht. 3 Reihensysteme wurden entwickelt um mit einen 3 Reihensprüher durchzufahren, in Südtirol nicht möglich die Felder viel zu klein in gegensatz zu Holland. Preis ist nicht viel höher als ein Normales System

Gudrun
Gudrun
Superredner
28 Tage 14 h

Monokultur rächt sich immer !!

Spiegel
Spiegel
Superredner
28 Tage 9 h

@Gudrun wieder ein Kommentar von ihnen der ihren Ökofanatismus im vordergrund bring ohne jegliche wissenschaftliche Argumentation!

heinerr
heinerr
Neuling
29 Tage 12 h

Selber Schuld. Zohlen koane Stuirn und knausern ba dr Versicherung 🙈 Ausgeschlossen sein do die Milch und Berbauern vo mein Kommentar.

Staenkerer
29 Tage 10 h

de kloan bergbauern, de es brauchatn, summsn und plärrn long nit so, wie de groß tolbauern jammern!!

brutus
brutus
Tratscher
29 Tage 10 h

Auch die Bergbauern können sich seit 2018 gegen Trockenschäden versichern!
Dass man Stall, Stadel und Wohnhaus gegen Feuer und Sturm kostendeckend versichert und man sich gegen Schäden an Dritte absichert wäre von jedem Betrieb zu fordern der Beiträge bezieht!
Das ist die Grundvoraussetzung für einen gesunden Betrieb!

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Staenkerer hel stimmp iaz nit wirklich, es kimmp aus Thema un… welcher tolbauer hot bitre wegen wolf gjammert? Welcher tolbauer hot wegen die milchpreise gjammert oder dass es lond die milch von dor pooebene kaft? welxher tolbauer hot wegen anhaltenden regen oder dürre und dadurch schlechte heuqualität gjammert? Es sein komplett unterschiedliche sochen wos an bauer in tol oder afn berg betreffen… genau wia nit jeder hondwerker einer sparte es gleiche problem wia an onderer hondwerker hot

Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 7 h

Do gib i dir recht!

Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 6 h

Also bist du ein Neidhammel!

Staenkerer
29 Tage 5 h

@So sig holt is wegen wolf? zum beispiel de trensner und zwor de im tol und sem gibs große bauern, i kenn einige dort!
ober klor: genau genummen, laut sehhhhr… äh … (wie dorf is jetz schreibn?) … “guat” gemoanten auslegung und eingobe, sein jo OLLE bauern in südtirol “BERGbauern”, de im ebnen tol im unterlond gleich wie de mit steile roander auf 1500m …

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

@Staenkerer für mi sein die brunecker undso a kuane tolbauern mear 😀 a wenns nit gonz richtig isch i woas.. stimmp laut Papier isch jeder südtiroler bauer a bergbauer, hel isch ober auslegungssacher der EU! kennen mir nix dorfir wenn für ihmene 300m schun afn berg isch..

Gudrun
Gudrun
Superredner
28 Tage 14 h

@Staenkerer die Bergbauern hom a net Zeit !

Tratscher
29 Tage 17 h

Bezahlt schon wieder der dumme Steuerzahler, keine Sorge.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

Sollte das Land mit Steuergeldern zahlen sollte der Rechnungshof ermitteln und die Verantwortlichen bestraft werden.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
29 Tage 17 h

Es wurden auch Blumenkästen auf Balkonen betroffen. Gibt es da auch staatliche Hilfen ? 🤣🤣

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
29 Tage 17 h

Gebt den Bauern einen Beitrag ,vor den Wahlen, so funktioniert Stimmenkauf !

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

Bauer möcht ich sein

abenteuerlustig
29 Tage 9 h

Nix leichter als sell, sein jo viele Höfe zu pochten oder überhaup foal und zu hoben. Obr in sem Schritt nor dert nit mochen, weil die meisten Jobs sein holt epper dert feiner und dr sichere Munatsgeholt a nit zu verochten. Obr eh, Hauptsoch mol groaß Klappe aufmochen, obr nit die Eier für weitere Umsetzung hoben 🙂

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

Du meinst die vergammelten Bauernhöfe oder die mit dem nagelneuen Fendt mit 200 PS?

abenteuerlustig
28 Tage 12 h

Beads genua ummer. In mein Dorf suachen einige Bauern nit ersch seit kurzem noch Pächter oder Käufer (und sein schiane Höf, a im Tol), obr ebm, scheinbor holtet sich es Interesse im Endeffekt nor dert in Grenzen. Obr jammern und gegen ondere schieren isch a feiner als eppes tian 🙂

Mico
Mico
Grünschnabel
29 Tage 17 h

wenn nit der coronavirus…dann die natur…. die uns alles heimzahlt was wir jahrzehntelang ausgerottet und ausgenutzt haben….

Spiegel
Spiegel
Superredner
29 Tage 16 h

Hagel gab es schon immer, nicht gerade ein Heller Stern!

sepp2
sepp2
Superredner
29 Tage 15 h

dann werde ich meine Hausratversicherung, und Autoversicherung auch kündigen und dadurch Geld sparen. das Land wir dann sicher für den Schaden aufkommen 🤷‍♂️

brutus
brutus
Tratscher
29 Tage 11 h

Ich bin selber Landwirt!
Billige Kredite Ja,
kostenlose Beiträge ein entschiedenes Nein!
Warum versichere ich meine Ernte und meinen Betrieb und andere sollten zu Entschädigungen kommen, weil es dort selten hagelt und sie sich deshalb nicht absichern! Ich würde mich verarscht fühlen!

ehrlich2020
ehrlich2020
Grünschnabel
29 Tage 9 h

Ginau und so wars a richtig, wer koane versivherung hot weila geiti mit sein vermögn konn gern amol drauzohln, i vogunns net obo so ischsn a lehre, wennse den iatz eps zohln sem tatn olle so..

marher
marher
Universalgelehrter
29 Tage 17 h

Jo in kurzer Zeit olle Mühen und a guate Ernte verloren. Des tuat weh und vor ollm a mortz finanzieller Schodn fir die Bauern.

oli.
oli.
Kinig
29 Tage 15 h

Warum soll immer der Staat ( Steuerzahler ) für Schäden aufkommen die andere hinterlassen , Unterversichert sind etc. . Die Menschen sollten mal lernen , das nicht immer andere Ihren Schaden bezahlt.
Wer von der Landwirtschaft lebt oder abhängig ist , sorgt vor mit Hagelnetzen oder mit einer Versicherung.

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
29 Tage 13 h

Kregn olle wieder fette Beiträge für an neuen Fendt

hefe
hefe
Superredner
29 Tage 14 h

Arme Bauern…… jajaja kriegen eh wieder brav Beiträge vom Land damit sie den nächsten Traktor kaufen können bzw bieten brav Urlaub auf dem Bauernhof an obwohl die einzigen Tie sind der Hund und einige Katzen…..

OrB
OrB
Universalgelehrter
29 Tage 9 h

Warum brauch es eine Einschätzung von deutschen Fachleuten?
Sind wir Südtiroler zu blöd um festzustellen ob eine Neusaat im Juli sinnvoll ist?
Südtirol bezahlt liebend gerne Experten aus dem Ausland, Geld hat man ja in Hülle und Fülle.

cooler Typ
cooler Typ
Superredner
29 Tage 6 h

ich habe äußerst selten einen Auto-Unfall oder einen Brand zu Hause. Da ist es billiger keine Versicherung zu haben🤔 Vielleicht würden die Bauern meinen Schaden bezahlen.

One
One
Superredner
29 Tage 5 h

Ich hatte immer wieder immensen Arbeitsausfall die letzten Jahre, wegen dem Wetter. Wo bleibt der Einsatz des Landes, mir meine Schäden zu begleichen? Nein, ich bin kein Bauer und ja, ich denke ich und viele andere haben auch ein Recht dafür.

itsme
itsme
Grünschnabel
29 Tage 5 h

150 hektar…..ist nicht viel…..da glaube ich, es betrifft nur die Betriebe dreier Dorfkaiser

Dereine
Dereine
Neuling
28 Tage 17 h
An alle Bauern, meinen größten Respekt. Ihr ernährt Milliarden von Menschen und ermöglicht es uns in saus und braus zu leben. Aber die Förderungen welch ihr bezieht ist reine Schikane gegenüber dem hart arbeitenden Volk. Covid Förderung 4-5 stellig, Übernahme Hof 5 stellig, Treibstoff Landwirtschaftsmaschinen, Zäune, Herdenschutz, Hagelschutz, Steillage, Böschung, Windwurf, Begünstigung der MwSt, UaB beinahe im 6 st. uvm. Was hat letzteres mit Landwirtschaft zu tun?? Leider schließe ich weder Berg noch Tal B. aus, da sich dermaßen viel in der Technik verändert hat, sodass die Nachteile geringer geworden sind. Dies wird alles durch den Steuerzahler finanziert. Sind Südtiroler… Weiterlesen »
Jaeger2
Jaeger2
Neuling
28 Tage 19 h

jedn oanzellnen der do sellan scheiss schreib kearat a teiflischa hinto di oarn,des hob olla koa ohnung wos hoasst baur sein😤

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Ach ja,ich versicher auch weine eing Wohnung nicht,wenn s abbrennt bekomme ich vom Land die Entschädigung

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
28 Tage 17 h

Wer es riskiert, seinen Betrieb aus Spargründen unversichert zu betreiben, kann auch keine Hilfe vom Staat erwarten. Den Ernteausfall durch Hagel kann er dann ja von der eingesparten Versicherungsprämie ausgleichen.

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
29 Tage 9 h
wpDiscuz