Neuigkeiten von der Impf-Front

Impfung nun auch für U-60-Jährige mit chronischen Erkrankungen

Donnerstag, 29. April 2021 | 17:28 Uhr

Bozen – Seit heute Mitternacht sind nun auch Impftermine für Personen unter 60 Jahren mit chronischen Erkrankungen offen. Mit fast 32.000 geplanten Impfungen wird nächste Woche so viel geimpft wie noch nie zuvor.

Seit heute Mitternacht sind nun auch Impftermine für Personen unter 60 Jahren mit chronischen Erkrankungen offen. Mit fast 32.000 geplanten Impfungen wird nächste Woche so viel geimpft wie noch nie zuvor.

Die Impftermine sind sehr begehrt, bei der einheitlichen Vormerkzentrale gingen allein heute, 26. April zwischen 8.00 und 16.00 Uhr 7.348 Anrufe ein. Mit Stand heute 12.00 Uhr haben sich 1.991 chronisch Kranke unter 60 einen Impftermin gesichert, davon wurden etwa 80 Prozent der Anmeldungen online getätigt. Bis 16.00 Uhr sind insgesamt 2.712 Impftermine vergeben worden, davon 1.215 in Bozen und 781 im Gesundheitsbezirk Meran. Im Gesundheitsbezirk Brixen wurden 451 vorgemerkt und 265 im Gesundheitsbezirk Bruneck. 2006 davon wurden online vorgemerkt.

Die Gruppe jener, die aufgrund einer chronischen Erkrankung eine Ticketbefreiung haben, umfasst etwa 30.000 Personen. Damit haben nun viele Menschen unter 60 Jahren die Möglichkeit, sich zu einem Impftermin anzumelden. In diese Gruppe fallen viele verschiedene Krankheitsbilder – von Asthma, Demenz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, über Rheuma, Thyreoditis nach Hashimoto bis hin zu Zöliakie. Patientinnen und Patienten, die an einer seltenen Krankheit leiden, zählen ebenfalls dazu. Das genaue Verzeichnis der chronischen Krankheiten ist unter folgendem Link veröffentlicht: https://www. coronaschutzimpfung.it/de/ wann-bin-ich-dran/personen- mit-chronischen-erkrankungen.

Landesrat Thomas Widmann äußert sich darüber erfreut: „Nach den älteren Menschen und Risikopatienten können wir nun mit der Gruppe der chronisch Kranken die Immunisierung einer weiteren gefährdeten Kategorie vornehmen. Das freut mich sehr für die Betroffenen und dürfte sich auch positiv in Sachen Druck auf die Krankenhäuser auswirken“.

Der geschäftsführende Sanitätsdirektor Pierpaolo Bertoli unterstreicht, dass gerade bei Personen, die von chronischen Krankheiten betroffen sind, im Falle einer Infektion ein erhöhtes Risiko besteht, eine schwere Form der Covid-Erkrankung zu erleiden. „Aus diesem Grund werden Menschen mit chronischen Erkrankungen auch anderen Personengruppen vorgezogen. Ich möchte jedenfalls all jenen, die zu dieser Personengruppe zählen, die Coronaschutz-Impfung besonders nahelegen. Es sind gute Nachrichten, dass wir nun vielen weiteren Südtirolerinnen und Südtirolern einen Impftermin anbieten können.“

Neben all jenen unter 60-Jährigen, die eine chronische Erkrankung haben, sind auch die Altersgruppe ab dem 60. Lebensjahr sowie Menschen mit schweren Beeinträchtigungen weiterhin dazu aufgerufen, sich ab sofort impfen zu lassen.

Impftermine sollten bevorzugt online vorgemerkt werden, dies ist unter dem Link https://sanibook.sabes.it oder https://www.sabes.it/vormerken rund um die Uhr möglich. Für jene, die sich nicht online vormerken können, ist die einheitliche Vormerkzentrale von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 0471/100999, jeweils von 8:00 – 16:00 Uhr erreichbar.

Im Laufe dieser Woche wird etwa 20.000 Südtirolerinnen und Südtirolern eine Impfung verabreicht. Von den rund 201.000 in die Provinz Südtirol gelieferten Impfstoffen sind 90,2 Prozent verimpft worden, die restlichen Bestände müssen als Reserve für die zweite Impfdosis zurückgehalten werden.

Die großen Liefermengen – insbesondere des Impfstoffes von Biontech-Pfizer – machen es möglich, nächste Woche eine noch höhere Anzahl an Menschen zu impfen. Für nächste Woche sind mit einer Summe von fast 32.000 so viele Impfsitzungen wie noch nie seit Beginn der Impfkampagne geplant. Mit insgesamt 130.428  verimpften Dosen (Stand gestern 28. April Abend) ist der Impfstoff von Biontech-Pfizer nach wie vor jener, der in Südtirol am meisten verimpft wird. An zweiter Stelle steht der Impfstoff Vaxcevria (exAstraZeneca) mit insgesamt 47.793 Dosen, gefolgt von Moderna mit insgesamt 8.487 geimpften Dosen.

Die wichtigsten Daten in Kürze
Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 28.04.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche) Verabreichte Impfdosen: 186.708 (+ 19.021)
Erstdosis: 135.719 (+15.481)
Zweitdosis: 50.989 (+3.540)
vollständig geimpfte Personen: 52.110

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.885 Personen
Erstdosis: 25.805
Zweitdosis: 23.513 Vormerkungen: 257

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 48.908 Personen
Erstdosis: 32.316
Zweitdosis: 5.234 Vormerkungen: 964

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 32.499
Zweitdosis: 3.468
Vormerkungen: 2.339

Besonders gefährdete Personen und Caregiver
Erstdosis: 13.743
Zweitdosis: 3.706

Schul-, Kindergarten- und Universitätspersonal
Diese Personengruppe umfasst: 21.346 Personen
Erstdosis: 11.878 (55,6 Prozent)

Mitarbeiter/innen des Sanitätsbetriebes
Diese Personengruppe umfasst: 10.778 Personen
Erstdosis: 9.008 Personen
Zweitdosis: 7.654 Personen
Gesamt geimpfte Personen: 9.008 (83,6 Prozent)

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 82.054
Zweitdosis: 48.371
abgeschlossene Impfzyklen: 58,9 Prozent
Moderna
Erstdosis: 5.869
Zweitdosis: 2.618
abgeschlossene Impfzyklen: 44,6 Prozent
Vaxzevria (ex AstraZeneca)
Erstdosis: 47.793
Zweitdosis: 0
abgeschlossene Impfzyklen: 0,00 Prozent

Erwartete Lieferungen (03.05. – 21.05.2021)
Pfizer BioNTech: 52.650 Dosen
Moderna: 9.185 Dosen
Vaxzevria (ex AstraZeneca): 20.130 Dosen
Johnson & Johnson: 1.300
Insgesamt: 83.265 Dosen

Informationen zur Impfkampagne und Vormerkung: www.coronaschutzimpfung.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Impfung nun auch für U-60-Jährige mit chronischen Erkrankungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Impf Front? Lächerlicher Vergleich….dann schaut mal was eine richtige Front bedeutet…

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Wir befinden uns im Krieg gegen das Virus! So wird es uns zumindest erzählt.
Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich. Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber und wird nach wie vor zum Manipulieren der Bevölkerung benutzt.

Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

@brunner..du hast mir die Worte aus dem Mund genommen… Das journalistische Niveau wird von Mal zu Mal dürftiger…..

Staenkerer
11 Tage 5 h

na jo, isch woll a kompf an ollen fronten,
de oan kämpfen de uneinsichtigen querchädel zum impfen zu überreden!
de kämpfen mit dem für und wider zum impfen undfürt de freue entscheidung!
de oan kämpfen genua serum zu kriegn und es richtige serum zu verabreichen,
de ondern kämpfen das se des unerwünschte Serum ablehnen derfen!
de oan kämpfen mit verschleierten zwang zu viel teilnahme!
de ondern kämpfen um freie entscheidung und gegen den schikanierenden zwangsauflagen!
so gesehen kämpfen wirklich zwei fronten…..
macht gegen freie Entscheidung,
zwang gegen hausverstand politischer wille zum bedingungslosen ja
gegen bürgerlichen Wille zur meinungsfreiheit!

nikname
nikname
Superredner
11 Tage 3 h

@Sigo70
manipulation für was? Wer hat was von einer Manipulatione?

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
11 Tage 3 h

@nikname kann nur jedem empfehlen den Vortrag “Daniele Ganser – Corona und die Angst” anzusehen.

nikname
nikname
Superredner
11 Tage 2 h

@Sigo70
habe mir den Vortrag angesehen. Was soll ich dazu sagen. Ängste gibt’s wie Sand am mehr. Du hast also Angst vor einer globalen digitalen Herrschaft, meinetwegen, beantwortet aber trotzdem nicht meine Frage 🙄. Alle anderen Behauptungen über Tests, Virus, Ansteckungstheorie … na ja, dazu lasse ich mich lieber von einem Virologen als von einem Historiker belehren! Kann aber solche Vorträge gut verstehen, auch Historiker müssen von was Leben 😷

Ninni
Ninni
Kinig
10 Tage 18 h

@Offline

..oh ja 😉🤪

Neumi
Neumi
Kinig
10 Tage 18 h

Nanana, wir wollen doch nicht denen dreinreden, die behaupten, wir würden uns in einem von Faschisten geführten Krieg befinden.

Davon abgesehen, so was wie “Impf-Front” usw. sind durchaus übliche Begriffe, die nicht mit einem Krieg in Verbindung gebracht werden.

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Kann mir bitte jemand den Sinn erklären wieso man sich jetzt, als nicht Risikopatient, impfen lassen sollte? Jetzt kommt der Sommer, da gehen die Infektionen sowieso zurück und in 6 Monaten müsste man sich dann eh wieder impfen?

Chrys
Chrys
Superredner
11 Tage 5 h

Wenn Sie sich jetzt zum Impfen anmelden dann kommen Sie in zirka einem Monat dran und werden die 2. Dosis so gegen Ende Juli/Anfang August bekommen. (ich hatte am 16/04 die 1. Impfung und werde am 27/06 die 2. bekommen) Sie kommen dann so bis zirka Februar 2022 hin, allerdings sollen die nächsten Impfungen erst nach 9 Monaten gemacht werden. Genau kennen sich aber sicherlich die wenigsten aus. Ich glaube aber kaum, dass Ihnen jemand den Sinn des Nichtimpfens erklären kann.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

Hallo @Kommentatoren,

danke, hatte schon die Befürchtung sonst niemand stört sich an der “Impf-Front”

Gruss vom Coronakriegsdienstverweigerer-Regiment 

primetime
primetime
Universalgelehrter
10 Tage 15 h

Rühren Soldat!

Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Wann kommt eigentlich endlich eine Impfung gegen das Leben an sich ?? Denn es ist ja offensichtlich auch eine Krankheit, die meines Wissens nach noch Niemand !! überlebt hat….

primetime
primetime
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

Sind wir im Krieg dass man von Front schreibt??? 

elvira
elvira
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

und mit de gonsn medikamente isch de impfung kompatibel…asthma alzheimer??

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
10 Tage 18 h

elvira@ genau sell sein jo die risikopatientn 😉

Staenkerer
10 Tage 16 h

i honn mir vor der ersten impfung vom hausorzt meine medikamentenliste und a kurze kronke gschichte gholt de a orzt vor ort gewissenhaft eingesehen hat und mir das passende Serum verordnet hat! wos des anbelangt muss i a kompliment aussprechen!

wpDiscuz