Flammen griffen auf Dachstuhl über

Kaminbrand in Runggaditsch

Mittwoch, 31. März 2021 | 14:18 Uhr

Runggaditsch – In Runggaditsch hat heute um die Mittagszeit ein Kaminbrand in einem Wohngebäude auf den Dachstuhl übergegriffen.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Runggaditsch und St. Ulrich mussten das Dach an mehreren Stellen öffnen, um das Feuer zu lokalisieren und gezielt ablöschen zu können.

Rund 50 Wehrleuten waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Sie konnten eine weitere Ausbreitung der Flammen verhindern.

Die Nachlöscharbeiten sind noch im Gange.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Kaminbrand in Runggaditsch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Look_at_Yourself
14 Tage 9 h

Besten Dank an alle Feuerwehrkameraden, die ihre Freizeit für die Allgemeinheit opfern und manchmal dabei auch ihre Gesundheit riskieren. Ihr seit auch Helden des Alltags.👌👍👍

berthu
berthu
Universalgelehrter
14 Tage 34 Min

Tut mir leid!
Aber die niederen Kamine..und neben der Gaube
mit Schindeldach? Das kann nicht gut gehen. Was sagt der Brandschutz dazu?

Look_at_Yourself
12 Tage 18 h

@berthu
da haben Sie nicht ganz unrecht.
In Deutschland muss das Kaminende immer mindestens 1,5m vom Dach weg sein.
Solche Kamine wie auf dem Haus wären niemals erlaubt.
Wie sind da die Bestimmungen in Italien?
Normalerweise dürfte so etwas niemals von den Behörden abgenommen werden.

wpDiscuz