Polizei überführt vier Angestellte in Bozen

Kellnerinnen mit gefälschten Ausweis werden abgeschoben

Donnerstag, 15. Februar 2024 | 16:00 Uhr

Bozen – Die Polizei hat in Bozen vier georgische Saisonarbeiterinnen festgenommen, die in einem Bozner Hotel angestellt waren. Sie waren im Besitz gefälschter Ausweispapiere. Drei von ihnen werden nun abgeschoben.

Die Frauen hatten im Dezember die Ausstellung einer italienischen Steuernummer beantragt. Dabei hinterlegten sie slowakische Papiere. Die Ausweise wiesen allerdings einige Unstimmigkeiten auf, weshalb die Polizei eingeschaltet wurde.

Über das Polizeibüro der slowakischen Botschaft in Rom stellten die Beamten fest, dass entsprechende Dokumente niemals von slowakischen Behörden ausgestellt worden waren. Die Ordnungshüter begaben sich darauf zum Hotel, wo die drei Frauen als Kellnerinnen arbeiteten. Dort wurden sie als georgische Staatsangehörige identifiziert.

Bei der Kontrolle spürten die Polizisten eine weitere Angestellte auf, die sich ebenfalls als slowakische Staatsbürgerin ausgab und später als Georgierin identifiziert werden konnte.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden die vier gefälschten Personalausweise entdeckt und beschlagnahmt. Auch die mit falscher Identität eröffneten Girokonten bei einer örtlichen Bank wurden vorsorglich beschlagnahmt.

Die Frauen wurden auf die Quästur gebracht, wo sie wegen Besitzes falscher Dokumente in flagranti verhaftet wurden.

Nachdem die Frauen wieder auf freien Fuß gesetzt worden waren, hat die Polizei drei von ihnen das Dekret zur Ausweisung aus dem Staatsgebiet zugestellt. Die Betroffenen wurden in ein Abschiebezentrum nach Rom überführt, wo sie auf den Verfahrensabschluss zur Rückführung nach Georgien warten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Kellnerinnen mit gefälschten Ausweis werden abgeschoben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
katinka
katinka
Tratscher
1 Monat 30 Tage

…. und de Gewalttäter was rum laufen…
Die werden nicht abgeschoben… was für Gesetze

Blitz
Blitz
Kinig
1 Monat 29 Tage

Arbeiter:innen werden abgeschoben, Kriminelle und Taugenichts bleiben,
na guete Nocht, Südtirol .

moler
moler
Superredner
1 Monat 30 Tage

Da kommt mir so manches Fragezeichen hoch.

1. Jemand der sich durch Betrug seinen Vorteil verschaffen will, gehört bestraft.

2. Daß kriminelle Menschen in ihr Herkunftsland zurück geschickt werden finde ich gar nicht so schlecht.

Aber wird hier nicht wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen?
Diese Personen haben nur gearbeitet und nach kürzester Zeit erleben sie die Abschiebung.
Ich würde mir das genauso bei all den Schwerkriminellen Taugenichtsen auch wünschen denen leider nach Diebstahl, Raub, Schlägereien, Messerstechereien und Vergewaltigungen kaum etwas passiert und der allergrößte Teil sich ins Fäustchen lacht und rückfällig wird

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Nachdem in mehreren Ländern in Europa Arbeitskräftemangel herrscht, wär es wohl höchste Eisenbahn dass die Politik handelt, Jede u Jeder der herkommt sollte, nach Erfassung der biometrischen Daten, eine provvisorische Aufenthalts- u Arbeitsgenehmigung erhalten, wenn diese Person innerhalb 3 Monate nachweisen kann dass sie arbeitet u selbst den Unterhalt finanzieren kann, dann wird weiterhin verlängert, wenn nicht DANN abschieben..

moler
moler
Superredner
1 Monat 29 Tage

@Pyrrhon 👍

._.
._.
Grünschnabel
1 Monat 29 Tage

Unglaublich. Es werden Leute abgeschoben die hier her kommen und hier arbeiten. Überhaupt in der Gastronomie gibt es doch einen riesigen Personal Mangel. Diese Frauen werden abgeschoben aber Kriminelle junge Männer die mehrfach wegen Diebstahl, Raub und körperverletzung angezeigt werden dürfen hier bleiben.

Kuan Wunder
Kuan Wunder
Neuling
1 Monat 29 Tage

Scheint bei Menschen, die hier arbeiten einfacher zu sein, als bei den Kriminellen.

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

🤣 zu geil ! De wos do sein und orbeitn werden obgschoubn, und de wos überhaupt kuane Papiere hobn, lei ummerlungern und kriminell sein, zem isch men nit im Stande de mit an Arschtritt außer Londes zu befördern.

user6
user6
Tratscher
1 Monat 29 Tage

Immer auf das arbeitende Volk. Es gäbe genug illegale, nicht arbeitende, abzuschieben

doco
doco
Superredner
1 Monat 29 Tage

ach so geht die Abschiebung bei Menschen die hier arbeiten schneller als bei den kriminellen mit migrations Hintergrund die in Bozen den Walterpark unsicher machen und keine Anstalt machen sich zu integrieren.???

BEATS
BEATS
Superredner
1 Monat 29 Tage

Naja, Ausweis fälschen ist schon nicht ohne. Aber solange mit den falschen papieren keine straftaten begangen werden finde ich das vollkommen überzogen… messerstecher, mörder usw können anscheinend nicht abgeschoben werden

Staenkerer
1 Monat 29 Tage

x mol vorgstrofte konn man ongeblich nit so oanfoch obschiebn, ober ba de frauen deren oanziges “vergehen” ehrliche orbeit isch, geats ruck- zuck 🙈🙉?

Aurelius
Aurelius
Kinig
1 Monat 30 Tage

vollkommen richtig

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Nur weg mit Leuten, die arbeiten.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Lama unglaublich…es läuft alles verkehrt…

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Wenn aber einer mit dem Messer in der Hand durch die Stadt läuft…
…werden seine Personalien aufgeschrieben (zum 23. Mal, denn er war ja bereits polizeibekannt…) und auf freien Fuß gesetzt…

Unsere Justiz ist inzwischen aber an beiden Augen blind – und Hühneraugen hat sie auch keine…

Alex93
Alex93
Grünschnabel
1 Monat 29 Tage

Man sieht das dass mit Abschieben hier funktioniert!Es wird nur falsch eingesetzt!!

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
1 Monat 29 Tage

zurück nach georgien?wenn die pässe doch gefälscht waren…? die armen girls… die kommen womöglich in ein fremdes land…

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

arbeiten odo nicht.
mit gefälschten dokumenten bist halt eben ein krimineller

Staenkerer
1 Monat 29 Tage

jo, mit gfälschte papiere do sein isch a gesetzeswidrig, stimmt,
worscheinlich rechtferigtes a a ausweisung!
ober decht isch es erstaunlich das man ba friedliche, ungscholtene leit mit orbeit und unterkunft de ausweißung sofort bewerkselligen konn, während des ba gewolttäter, a de mit gfälschte papiere ober ohne, und ba de illegaln ohne bleibe und ohne orbeit kaum möglich isch!

doco
doco
Superredner
1 Monat 29 Tage

frage mich wo bleibt die Stimme von Sven Knoll???

nadanke
nadanke
Grünschnabel
1 Monat 30 Tage

😔😔😔 owaia

Staenkerer
1 Monat 29 Tage
es wor erst vor kurzem a bericht im ARD über an jungen, tüchtigen, lernwilligen und gut integrierten und ollseits beliebter metzgerlehrling aus toronto im zweitn lehrjohr, dessen orbeitswisum beim verfolln isch und deswegn in ausweißungsbescheid gekrieg hot! trotz ollen bemühungen von seitn des cheffs, trotz hilfe von seitn der orbeitskollegn und bemühing des deutschen konsulats isch es nit möglich des visum von deutschlond aus zu verlängern! er muaß zrugg in de heimat, dort olle papiere, plus des neue orbeitsunsuachn beim metzger, von dort aus wieder zommsuachn und beglaubigen lossn, zeitaufwond ca. zwoa johr plus de spesen von de flüge als… Weiterlesen »
FrauLilli
FrauLilli
Neuling
1 Monat 29 Tage

ich frag mal in die Runde, warum haben sie gefälschte Pässe, wenn sie nichts zu verbergen haben.Habt ihr mal darüber mach gedacht, was passieren würde, wenn wir alle unsere Pässe fälschen, für was auch immer.

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Leider sind die Gesetze eben für alle geschrieben und meistens trifft die Härte des Gesetzes immer die falschen. Verschärfung der Gesetze trifft immer nur die, die angreifbar sind. Diese 4 Frauen hatten eine ehrliche Arbeit, wahrscheinlich eine eigene Wohnung und bezahlen regulär ihre Miete, usw. Diejenigen die nicht von denen haben laufen unerkannt umher. Hätten die schwarz gearbeitet, hätten sie keine Aufenthaltsgenehmigung gehabt, wären sie dem ältesten Gewerbe nachgegangen dann wären sie nie und nimmer aufgefallen.

wpDiscuz