Lucia Baldo wäre beinahe erstickt

Kurtinig: Wattetupfer führt beinahe zum Tod

Mittwoch, 20. März 2019 | 12:32 Uhr

Kurtinig – Lucia Baldo, die Vizebürgermeisterin von Kurtinig, wäre am Sonntag beinahe ums Leben gekommen. Wie Alto Adige online berichtet, ist ein Wattetupfer von der Nase in den Hals gerutscht und sie wäre beinahe erstickt. Zum Glück sind das Weiße Kreuz von Salurn und der Rettungshubschrauber rechtzeitig eingetroffen.

Mittlerweile ist Lucia Baldo gesundheitlich zwar noch etwas angeschlagen, doch insgesamt geht es ihr gut. Angefangen hat alles am Samstag. Weil sie unter starkem Nasenbluten litt, beschloss sie, die Notaufnahme im Spital in Bozen aufzusuchen. „Ärzte und Krankenpfleger waren sehr zuvorkommend. Ich musste auch nicht lange warten“, erklärt Baldo, die nicht nur politisch, sondern auch ehrenamtlich sehr engagiert ist.

Während der Wartezeit hatte sie mehrmals das Bewusstsein verloren, bis sie untersucht wurde. Schließlich wurde sie in die HNO-Abteilung des Krankenhauses gebracht, wo man ihr Wattetupfer in die Nase einfügte und sie anschließend wieder nach Hause schickte.

In der Nacht auf Sonntag erfolgte die dramatische Wende: Lucia Baldo schlief nur wenig. Weil sie ein unangenehmes Gefühl im Hals verspürte, beschloss sie ein Glas Wasser zu trinken. Doch der Schmerz im Hals nahm weiter zu.

In der Nacht war die Watte von der Nase in den Rachen gerutscht. Das Wasser, das sie getrunken hatte, blähte die Watte weiter auf und klemmte die Atemwege ab. „Der schlimmste Moment war der, als ich dachte, dass ich ersticke und sterben werde. Mein Mann Eros schlug Alarm“, erinnert sich Lucia Baldo.

Die Rettungskräfte kamen gerade noch rechtzeitig. Mit etwas Mühe konnte der in Wasser und Blut getränkte Wattetupfer aus dem Hals entfernt werden, die Frau war wieder in der Lage, mehr oder weniger normal zu atmen.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde sie ins Bozner Krankenhaus geflogen. Nachdem sie erneut verarztet worden war, konnte sie wieder nach Hause. Lucia Baldo ist auf diese Weise gerettet worden.

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Kurtinig: Wattetupfer führt beinahe zum Tod"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

Die Flugrettung ist insgesamt wirklich vorbildhaft und wer weiss wieviele bereits dem schnellen Einsatz das Leben zu verdanken haben.Da wurde wirklich am richtigen Platz nicht gespart.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

man merkt halt den Unterschied wenn Ärzte und Krankenpfleger aus dem Notfallbereich an Bord sind!

nuisnix
nuisnix
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Wohl wahr!
Aber eine Nacht in der Überwachungsstation nach starkem Blutverlust und mehreren Ohnmachtsanfällen hätte wahrscheinlich auch nicht mehr Kosten verursacht.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@nuisnix
könntest Primar in der Ersten Hilfe werden 😁

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 6 Tage

@iuhui de sein olle von der Notfall Medizin….man muaß holt Glück hobm u an guatn Doktor erwischn….

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 5 Tage

iuhui @ Ich hoffe sie brauchen nie due flugrettung. Und was wenn ? Wollen die nicht einsteigen ?

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

Wenn die Flugrettung nicht kommt hilft ein Storch.

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

https://www.suedtirolnews.it/user/mikeman/

sehr viele, das kann ich dir sagen! und das ist auch gut so!

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

https://www.suedtirolnews.it/user/iuhui/

so sit es, aber jeder Einzelne gibt sich mühe!
Ohne die ganzen Scharen an Freiwilligen wäre so etwas (fast) nicht zu finanzieren! HUT Ab! und ein Dank an allen, die da helfen!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Storch24
ich hoffe es auch, aber wer mich kennt weiss auch, dass ich mich recht gut selbst helfen kann 😉 und ich hoffe sie erklären mich ihren Kommentar, da mein Kommentar nur bestätigte, warum die Flugrettung so gut funktioniert…

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

https://www.suedtirolnews.it/user/nuisnix/

ein Bett / Tag kostet ca. 2.500€ , aber nicht in der Intensivstation, das kostet um ein Vielfaches mehr. Nur zur Info….

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

Kann mich noch erinnern als wir in einer kleinen Gruppe vor vielen Jahren Spenden für den Aufbau einer Flugrettung in Südtirol sammelten und es gab wirklich niemanden ,ich wiederhole es gab nicht eine Person welche von der Sache nicht begeistert war.Schon wirklich eine berührende Sache wenn man sieht wie es heute der Allgemeinheit zu Gute kommt.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

ich spende für diese Zwecke nie etwas, denn wir sprechen hier von einer professionellen Rettung die für die Allgemeinheit da ist und von den Steuern der Allgemeinheit finanziert werden muss!! Das wäre noch schön wenn ein essenzieller Dienst mit Spenden finanziert werden muss!! Wie wär’s denn die Politiker mit Spenden zu finanzieren??

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage
m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

https://www.suedtirolnews.it/user/iuhui/

ich Oute mich als Spender!
Für:
FF
Musik
Chor

Wer kann sollte spenden.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 6 Tage

@ iuhui
Lesen und auch verstehen was geschrieben steht scheint leider  immer noch ein optional für nicht wenige zu sein.
Vor über zwanzig Jahren war die Flugrettung ein erster Versuch 
das ganze aufzubauen und deine Überlegung ist abseits von der heutigen Dienstleistung sowieso besser nicht zu beurteilen.
Einen b…… Vergleich hättest wohl nicht finden können oder wie ??

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

ich bleibe bei der Idee, dass für (lebens)wichtige Dienste das öffentliche Geld her muss und wie!! Oder wurden die Spitäler auch durch Spenden finanziert und aufgebaut?? Ich spende gerne für Freiwilligenarbeit, aber nicht für essenzielle Dienste in einem reichen Land!!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

vielleicht verstehst du mich nicht… alles ist relativ 😁

Staenkerer
1 Monat 5 Tage

i find flugrettung und unser rettungswesn als vvorbildlich und sehr wichtig! Box n ban WK eingschriebn und leist (so hoff i) mit den beitrog meine spende!
wie wichtig boade sein honn i persöhnlich, vor 4 johr, hautnah erleb!

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage

https://www.suedtirolnews.it/user/iuhui/

Dank Spenden gibt es in Südtirol unter anderem einen Aiut Alpin Heli!
Den Grödnern wurde nie zuviel gedankt, diejeinigen die das aufgebaut haben, denen sollte man ein denkmal setzen!

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Südtirol ist doch Italien (geworden).

m69
m69
Kinig
1 Monat 5 Tage
Tabernakel
1 Monat 5 Tage
Staenkerer
1 Monat 5 Tage

auf dem gebiet rettung sicher nit! mit de gonzn freiwilligen hot des lond woll vorbildfunktion für viele, nit lei für den rest italiens!

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ m69
Ja Du hast vollkommen Recht , ein sehr professionelles Team und dank vieler Spenden (hier  muß man auch  wirklich großzügigen Unternehmen eine herzliches vergeltsgott aussprechen) sowas großartiges für die Allgemeinheit aufgebaut hat.

wpDiscuz