Zugunglück bei Albeins

Trauer um Philipp Huber [33] im Pustertal

Dienstag, 13. September 2016 | 12:00 Uhr
Update

Albeins/Pfunders – In der Nacht auf Sonntag hat sich auf der Zugstrecke zwischen Brixen und Klausen auf der Höhe von Albeins eine Tragödie ereignet. Ein Mann bewegte sich ersten Angaben zufolge gegen 6.00 Uhr morgens entlang der Zugleise. Er wurde von einem vorbeifahrenden Regionalzug überrollt und auf der Stelle getötet.

Bei dem Mann handelt es sich um den 33-jährigen Philipp Huber aus Pfunders. Der Unfall hatte mehrere Zugverspätungen zur Folge.

Die Staatsanwaltschaft hat unterdessen eine Mitverantwortung von Dritten ausgeschlossen. Dennoch gehen die Ermittlungen der Bahnolizei weiter.

Auch eine Verzweiflungstat wird von den Ermittlern ausgeschlossen. Der Mann soll vielmehr den Abend mit Freunden in einem Brixner Lokal verbracht haben.

Während seine Freunde ein Taxi genommen haben, wollte er offenbar zu Fuß nach Hause gehen. In der Dunkelheit kam es dann zu dem Unglück.

Im Süden des Brixner Gewerbegebiets dürfte er versucht haben, auf der Eisenbahnbrücke den Eisack zu überqueren, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Als eine Lok gegen 6.00 Uhr über die Brücke fuhr, wurde Huber vom Zug erfasst. Der junge Familienvater war vermutlich auf der Stelle tot.

Ein Passant entdeckte an der Eisenbahnbrücke den leblosen Körper des 33-Jährigen und alarmierte die Rettungskräfte. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die Feuerwehr Albeins barg den Leichnam.

Der Zugführer hatte laut „Dolomiten“ einen Aufprall bemerkt und gemeldet. Er hatte jedoch keinen Fußgänger in der Dunkelheit gesehen.

Das Pustertal und Pfunders stehen nach der traurigen Nachricht unter tiefem Schock. Philipp Huber war in seinem Dorf äußerst beliebt. Der 33-Jährige hatte laut „Dolomiten“ vor einigen Jahren geheiratet und war Vater eines kleinen Sohnes. Weil er sehr musikalisch war, spielte er in der Musikkapelle Pfunders sowie in der Pfundra Böhmischen, die sich in einem Facebook-Eintrag von ihrem Freund verabschiedete: „Wir von der Böhmischen sind fassungslos und in tiefer Trauer. Philipp, wir werden dich immer in Erinnerung behalten! Freunde für immer!“

Philipp Huber war aber auch sehr sportlich und hatte sich bereits an mehreren Wettkämpfen beteiligt.

Der 33-Jährige arbeitete für die Fahrzeugtechnik eines internationalen Betriebes, der in Obervintl seinen Sitz hat. Laut „Dolomiten“ war er seinem Team äußerst beliebt. Am 12. November wäre Philipp Huber 34 Jahre alt geworden.

Von: mh

Bezirk: Eisacktal, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Trauer um Philipp Huber [33] im Pustertal"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
Tratscher
18 Tage 3 h

alle tage schlimmere nachrichten…es reicht langsam!

rip

iv
Neuling
17 Tage 6 h

Schlimme Nochrichten hot es ollm schun geben. Durch denn dass jeder durchaus und iberoll online isch, heart men jeden kluenen Furz.

Staenkerer
Superredner
16 Tage 7 h

@Brixbrix tjo, man muaß es jo nit lesn u. beißn tuats nit!

Brixbrix
Grünschnabel
17 Tage 15 h

wos hoastn es reicht iatz nour.
so gscheide Kommentare . daidai.
es weart olm wieder epas passieren.
obs dir passt oder net.
des keart zin lebm dazua.

und wia viele lait wortn jo olm sooo sehnsüchtig auf neue Meldungen , Katastrophen Unglücke usw.

Brixbrix
Grünschnabel
17 Tage 7 h

@Staenkerer

du gibsch dou pa ols dein Kommentar ( Senf ) ou, bzw. dazua. .

sell isch laimehr Wichtigtuerei

ando
Tratscher
17 Tage 3 h

@Brixbrix

…so gemeint, dass es langsam genug ist mit solchen schreckensmeldungen. kein tag ohne, in letzter zeit.

Staenkerer
Superredner
17 Tage 7 h

@Brixbrix
ach kimm!
jo, es vergeat kaom a tog ohne schreckensmeldung!
u. jo, es isch traurig des zu lesn!
es hot wieder an jungen mensch mittn vom lebn grissn!
ruhe in frieben.
u. wieder stien liebende menschn verzweifelt u. trauernd do u. müßn schaugn wies weitergeat!
denen gild mein mitgefühl

brixbrix@
hosch no nie um jemand getrauert?nor sei froh u. donkbor u. loss ins insre gedankn des schrecks u. des mitgefühls in worte fossn a wenns nit versteasch!

werner
Neuling
17 Tage 9 h

@Brixbrix
spordo sella teppata kommentare !

Lilly2014
Neuling
15 Tage 23 h

@iv
Selche schlimmen ereignisse nennsch du an “kluanen furz”?????? Denk amol noch wos du do von dir gibsch..👎🏻

lea
Neuling
17 Tage 12 h

mein allerherzlichtstes Beileid seinen Eltern, seiner Schwester, seiner Frau und seinem kleinen Kind.

Tabernakel
Tratscher
17 Tage 5 h

Woher kommt die Verzweiflung? 🚷

wuestenblume
Tratscher
16 Tage 1 h

…darauf gibt es keine antwort!

Schneewittchen
Grünschnabel
16 Tage 12 Min

brixbrix…man fühlt holt mit wenn jemand wos letzes passiert du et?

Brixbrix
Grünschnabel
15 Tage 18 h

Schneewittchen

es isch sicher auch tragisches Unglück.
ober wie dou viele tian, sich wichtig mochn, tian wie wenn sie direkt betroffen waren , sell find i net in Ordnung.
paar ols und jeder soche so Kommentare ouzugebm, passt Lait wose gor et kennen und die genauen Ursachen ah net wissen

lai des wos aus dr Zeitung lesen , koane sichrn Infos hobm und dann gscheide sein

Alpenrepuplik
Tratscher
15 Tage 15 h

Ein sehr tragisches Unglück. Viel, Kraft den Hinterbliebenen, besonders der Frau. Viel zu jung gestorben, da hilft es auch keinem zu wissen warum das passiert ist…

wpDiscuz