Weitere Testreihe

Massentest: 4.000 Freiwillige unter Beobachtung

Donnerstag, 26. November 2020 | 11:08 Uhr

Bozen – Der landesweite Corona-Screening in Südtirol ist abgeschlossen. Nun steht eine weitere Testreihe auf dem Programm. Wie der Brunecker Biostatistiker Markus Falk erklärt, sollen bei einem Monitoringprozess quer durchs Land und durch alle Altersgruppen Freiwillige getestet werden.

Bis Mittwochabend hat der Massentest in Südtirol gedauert. Zuletzt führten noch Apotheken und einige Hausärzte Tests durch. Insgesamt haben sich mehr als 361.000 Südtiroler einem Antigen-Schnelltest unterzogen. 3.600 Ergebnisse fielen positiv aus, das entspricht einem Anteil von einem Prozent.

Nach dem Massentest ist Medienberichten zufolge eine weitere Testreihe geplant, bei der unter anderem 4.000 Freiwillige einen Monat lang wöchentlich getestet werden. Ausgesucht werden die Testpersonen vom Landesamt für Statistik Astat. Die Tests selbst sollen dann vom Hausarzt oder in einer Apotheke durchgeführt werden. Nach einem Monat sollen wieder 4000 neue Freiwillige ausgewählt werden.

Laut Falk handle es sich um ein zusätzliches Frühwarnsystem. Dies sei wichtig ist, wenn jetzt schrittweise wieder mehr Öffnungen zugelassen werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz