Beachtlicher Schaden

Meran: Brand in Kosmetiksalon

Samstag, 12. Dezember 2020 | 16:49 Uhr

Meran – In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es in der St. Leonhardstraße in Meran zu einem gefährlichen Schwelbrand in einem Kosmetiksalon gekommen.

Kurz vor 3.00 Uhr in der Früh wurde der Nachtdienst der Freiwilligen Feuerwehr Meran zu einer Rauchentwicklung gerufen. Am Einsatzort angekommen, stellte die erste Mannschaft eine Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern des Betriebes fest. Sofort wurden weitere Kräfte nachalarmiert, während das darüber liegende Mehrfamilienhaus komplett evakuiert wurde.

Die Bewohner wurde durch das nur leicht verrauchte Stiegenhaus ins Freie gebracht.

Unter schwerem Atemschutz rückte ein erster Trupp zum Brandherd vor und konnte diesen sofort lokalisieren und ablöschen. Das Brandgut wurde für Nachlöscharbeiten nach draußen gebracht, belüfteten die Wehrleute das Gebäude.

Mit der Wärmebildkamera wurde die Zwischendecke aus Holz auf weitere Glutnester abgesucht. Zum Glück konnte sich das Feuer aufgrund des mangelnden Sauerstoffs im Inneren des Gebäudes nicht weiter ausbreiten, dennoch entstanden beträchtliche Rauchschäden.

Nur dank der aufmerksamen Anrainer war der Brand schnell erkannt und gelöscht worden. Eine nächtliche unbemerkte Rauchentwicklung dieser Art könnte verheerend enden, erklärt die Feuerwehr.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz