Coronavirus

Meran: Desinfektion von sensiblen Orten

Freitag, 20. März 2020 | 12:44 Uhr

Meran – Auf Anweisung der Gemeinde Meran und in Absprache mit dem Zivilschutz werden die Stadtwerke Meran ab morgen damit beginnen, ab 19.00 Uhr die Bürgersteige vor Apotheken, Wertstoffinseln und Bushaltestellen mit 50-prozentigem Wasserstoffperoxid, das in Wasser auf eine Konzentration von fünf Prozent verdünnt wird, zu desinfizieren.

Auch der bereits seit einigen Tagen durchgeführte Straßenwaschdienst wird fortgesetzt.

Rechnungen – Bezahlung wird verschoben

Um den Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Betrieben in dieser schwierigen Situation entgegenzukommen und in Erwartung der spezifischen Maßnahmen seitens der Regierung bezüglich Coronavirus gewähren die Stadtwerke in der Zwischenzeit all Ihren Kunden eine automatische Verlängerung des Zahlungsziels um zusätzliche 30 Tage.

Die Zahlungsfrist wird also verdoppelt. Sobald die Maßnahmen der Regierung feststehen, könnte diese Regelung abgeändert werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke sind auch während dieses Notstandes täglich unterwegs, um die Sauberkeit und Hygiene der Stadt, die Trinkwasserversorgung und die öffentliche Beleuchtung zu garantieren.

„Wir weisen darauf hin, dass in diesen Tagen das Daheimbleiben die beste Aktion ist, um allen und sich selbst zu helfen“, erklären die Vertreter der Stadftwerke.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Meran: Desinfektion von sensiblen Orten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
onassis
onassis
Tratscher
7 Tage 12 h

Alles umsonst

wpDiscuz