44-Jähriger angezeigt - nun Quarantäne

Mit gefälschtem Corona-Test über den Brenner

Samstag, 27. Februar 2021 | 12:12 Uhr

Sterzing – An der Mautstelle Sterzing hat die Staatspolizei am Freitag ein Auto mit ukrainischem Kennzeichen und drei Insassen überprüft.

Auf Nachfrage nach dem negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, händigte einer der Passagiere ein Testergebnis aus, das offenbar aus einer Apotheke in Nizza stammte.

Der Test machte die Beamten jedoch stutzig. Sie hakten nach und schließlich gab der 44-jährige Ukrainer zu, einen gefälschten Corona-Test vorgelegt zu haben.

Der Mann, der in im Trentino ansässig ist, wurde angezeigt. Zudem muss er nun eine Quarantäne antreten.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz