Mit Hammer mehrfach zugeschlagen

Mord an Agitu Ideo Gudeta: Tatverdächtiger gesteht Mord

Donnerstag, 31. Dezember 2020 | 09:19 Uhr

Fersental – Die Ermittlungen rund um den brutalen Mord an Agitu Ideo Gudeta haben neue Erkenntnisse ans Tageslicht gebracht, so berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der 32-Jähirge Adams Suleimani aus Ghana, der noch am Dienstagabend aufgrund des dringenden Mordverdachtes festgenommen wurde, hat gestanden. Der Mitarbeiter von La capra felice“, der bereits in der Vergangenheit für Gudeta als Hirte gearbeitet hat, soll bei einer Auseinandersetzung bezüglich seines Gehalts ausgerastet sein.

Im Geständnis erklärt Suleimani, dass er vier oder fünf Mal mit einem Hammer auf sein Opfer eingeschlagen habe. Nachdem das Opfer mit schweren Verletzungen am Boden gelegen sei, soll auch der Versuch sexueller Gewalt hinzugekommen sein. Die Aussagen des Täters stimmen bislang mit den Erkenntnissen vom Tatort überein.

Dass sich bereits im Vorfeld Spannungen zwischen Agitu Ideo Gudeta und Suleimani abgezeichnet haben, konnten weder Freunde noch Nachbarn bestätigen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: lup