Bär taucht wieder oberhalb von Marling auf

“Na des glabsch ned” – VIDEO

Dienstag, 04. Mai 2021 | 12:07 Uhr

Marling – Sorgte ein Jungbär aus dem Trentino bereits in der Nacht auf Montag oberhalb von Marling für Schäden und Aufregung, kehrte das Raubtier in der letzten Nacht wieder zurück zum Flatscherhof.

Wie berichtet, hatte es dort mehrere Nutztiere gerissen. Darunter auch ein wertvoller Zuchtbock. Mit allen Mitteln wurde bereits in der ersten Nacht versucht, den Bären zu vergrämen. Doch offenbar ist bei dem Tier der Drang nach leichter Beute geweckt worden.

Wie stol.it berichtet, wurde es vom Flatscherhof aus mit dem Handy und einem Scheinwerfer gefilmt. Die im Video abgegebenen Kommentare lassen die Hilflosigkeit der Landwirte erahnen, als der Bär mit spielerischer Leichtigkeit über einen Zaun klettert.

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

74 Kommentare auf "“Na des glabsch ned” – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
traktor
traktor
Universalgelehrter
4 Tage 2 h

also in einer (schein)demokratie entscheidet das volk wird uns immer gesagt. warum sagen wir volk dann nicht das wir diese tiere hier nicht wollen und sie nach sibirien sollen samt ihren 5 befürwortern die noch nie im wald waren….

Faktenchecker
4 Tage 1 h

Weil Du nicht die Mehrheit bist!

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
3 Tage 22 h

@Faktenchecker die bewärtung von die Kommentare zoag wo die Mehrheit isch

falschauer
3 Tage 22 h

tret dir doch nicht selbst auf den fuß, glaubst du wirklich, dass die mehrheit des volkes deiner meinung ist 😂

falschauer
3 Tage 22 h

@Echt iaz

auf den portal gewiss, ober in draußen im olltog seits die absolute minderheit

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
3 Tage 21 h

@falschauer woher willsch du sel wissn?? Faktn und Quelln bitte.

Do in Forum ischs eindeutig also bitte belehr mi eines besseren

Faktenchecker
3 Tage 20 h

@Echt iaz
Ausser in der Rächtsschreipung hat Du auch in Räschnen in der Baumschule gefählt??

Faktenchecker
3 Tage 20 h

“Do in Forum ischs eindeutig ” 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
3 Tage 20 h

Hallo @Mehrheitssucher,

es gibt da durchaus eine Umfrage welche dem Südtiroler eine mit 88 % durchaus eher ablehnende Haltung gegen über Grossraubtieren bescheinigt.

https://www.stol.it/artikel/chronik/klares-ja-der-suedtiroler-zur-wolfsentnahme

Natürlich haben die 88 % auch einen Haken, man “hat richtig gefragt”, aber das ist bei allen Meinungsumfragen so welche ein gewünschtes Ergebnis hervorzaubern sollen.
Hier fragt man eben nach einer “Entnahme bei Gefahr für Leib und Leben”, wer sagt da schon nein?

Auf Wiedersehen in Südtirol

Sag mal
Sag mal
Kinig
3 Tage 20 h

@Echt iaz Bewertung wenn schon😬

Evi
Evi
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

@falschauer Anzahl der 👎sagt alles.

limbo
limbo
Neuling
3 Tage 7 h

Hallo liebe Demokratie!!
Also ich war sicher mehr im Wald unterwegs als Du und ich befürworte die Rückkehr der Wildtiere voll und ganz mit allen Konsequenzen.
Muss sich halt mal der Mensch ein wenig anpassen und zurücknehmen.
Wer hatte eigentlich gesagt das der Mensch entscheiden darf wer eine Daseinsberechtigung hat oder wer nicht.
Und wegen Sibirien, da fallen mir doch gleich haufenweise Menschen ein die viel dringender dorthin verschickt werden müssten!!

jojo
jojo
Grünschnabel
4 Tage 3 h

Einfongen und Bozen afn Walterplotz lafen lossen.Nor tatn sie sechn wia harmlos de sein.

Jiminy
Jiminy
Kinig
4 Tage 2 h

dort laufen schon gefährlichere Hunde!

Freier
Freier
Grünschnabel
4 Tage 1 h

Wo sind denn unsere Bärkuschler und Pseudo-Tierschützer… ? Wenn Menschenleben in Gefahr sind hört bei mir der Spass auf… und früher oder später wird jemand mit dem Leben zahlen … also bitte umgehend ABSCHIESSEN !

Faktenchecker
4 Tage 1 h

In Europa leben über 15.000 Bären. Wo ist das Problem?

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
4 Tage 1 h

@ Freier

Dieser Schuß geht ins leere.

Zefix
Zefix
Grünschnabel
3 Tage 23 h

es kennts a lei mehr coronaverweigerer bärkuschler wolfskuschler imfgegner usw… lächerlich

tresl1857
tresl1857
Neuling
3 Tage 23 h

@Faktenchecker: die in deiner wohnung wert des sicherlich herzlich wenig interessieren, hell hobmr verstondn. schaugsch dass dein goldfisch nit osauft. a onders viech wersch epper nia gsechn hobm

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
3 Tage 22 h

@Freier die südtiroler Logik… eine Maske tragen um zu vermeiden, dass Mitmenschen Corona aufklauben und dabei womöglich die Patschen aufstellen geht oft gar nicht aber beim Bär hört der Spass auf… Applaus, Applaus

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
3 Tage 22 h

@tresl1857 😂

moler
moler
Superredner
3 Tage 21 h

@Faktenchecker genau deswegen wird z. b. in Rumänien kein Mensch in gewisse Waldgebiete gehen

bern
bern
Universalgelehrter
3 Tage 20 h
letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
3 Tage 20 h

@Jiminy in die luft schiessen was bringt das, war die falsche richtung

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
3 Tage 16 h
Hallo Bärenfeind, das Problem ist der Geiz die armen paar Dutzend Bärchen im Alpenraum nicht einfangen zu wollen und die in den Karpaten wieder auszusetzen, dort leben fast 10000 von denen und stören offensichtlich keinen. Ausserdem wären es dann ganz viele und es gäbe keine Gefahr von Inzucht, nur schöne und gesunde Bärchen. Warum nur bringt man sie nicht in die Karpaten?Hat denn keiner ein Herz und bringt sie in die unberührte Natur? Arme Bärchen, haben keine Ruhe, muss schon wieder greinen.. Arme Mama Bär, totgefahren am Brenner oder auf der MeBo. Babybär sitzt in der Höhle und weint..Bringt sie… Weiterlesen »
limbo
limbo
Neuling
3 Tage 7 h

@Freier ja genau, ach ja und von viel mehr Menschen geht noch eine viel größere Gefahr aus !!
was machen wir mit denen du Schlaumeier??

moler
moler
Superredner
4 Tage 1 h

Wenn mein Haustier einen Schaden verursacht, muss ich dafür aufkommen oder eine Versicherung abschließen.

Dasselbe sollte für diese Personen gelten die den Bären wieder angesiedelt haben. Er ist ja sozusagen deren Haustier.

Faktenchecker
4 Tage 15 Min

Schäden werden vom Land gut bezahlt.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 23 h

@Fakten-..
auch die Personenschäden? Vielleicht auch die Bestattungskosten?

tresl1857
tresl1857
Neuling
3 Tage 22 h

@Faktenchecker: seit wenn denn? du konsch dir jo gor nit ausmolen wos des für schäden sein. des interessiert die landler nit wos ihmene kuscheltier olls auffiart. der orme bauer konn iaz olle nacht aufbleibm lai um za schaugn dass ihm und sein viech nicht passiert und du lossch in intelligenten auserhängen. bravo, settige wia die brauchmr unbeding bei ins do

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
3 Tage 22 h

@Faktenchecker also von die Steuern wos mir zohln. De wos de Tiere umbeding do hobn welln so wia du kennen jo für die Schädn aukemmen, odor hert deine Tierfreundlichkeit do au wo deine Briaftasche sitzt

moler
moler
Superredner
3 Tage 21 h

@Faktenchecker genau um das geht es.
Habe keine Lust das mit meinen Steuergeldern zu finanzieren.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
4 Tage 2 h

Das ist kein Schwein, sondern ein prachtvoller Bär, der im Gegenteil zu uns seine Freiheit genießt.

Interesse
Interesse
Tratscher
4 Tage 1 h

genau 💪

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
4 Tage 54 Min

Einige Kommentare hier sind zum Sc hämen. Das Thema ist doch kein Spass. Solche Tiere sind für die Menschen lebensgefährlich. Wer das nicht einsehen will oder kann, dem ist nicht mehr zu helfen.

Faktenchecker
4 Tage 15 Min

Beweise für Deine steile These?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 23 h

@Faktenchecker
Haben Sie bei einer Wanderung in Kanada schon mal einem Bären gegenüber gestanden?

bern
bern
Universalgelehrter
3 Tage 20 h
DontbealooserbeaSchmuser
4 Tage 2 h

Haben die alten Bauern die Wildererbüchse nicht mehr im Schrank? 🤔

Faktenchecker
4 Tage 1 h

Einmal mit dem Kochtopf scheppern und der ist weg.

moler
moler
Superredner
3 Tage 21 h

Ach so?

Wenn schon mehrmals in die Luft schießen nichts hilft.

Sag mal
Sag mal
Kinig
3 Tage 20 h

@moler vielleich weil ständig irgendwo geballert wird 😅

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
3 Tage 19 h

amol afn Bär zieln wia waren sell???

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 33 Min

@faktenchecker
Ja, und zwar der Kochtopf. Das Bärchen wischt nur kurz mit der Tatze.

Offline
Offline
Universalgelehrter
4 Tage 2 h

Das geht sogar mir als aktiven und engagierten Natur-, Tier- und Umweltschützer zu weit. Nicht nur die wirtschaftlichen Schäden für die Bauern, sondern noch viel mehr die Gefahren für deren Leib und Leben, derer spielender Kinder und einfach Wandernden, sind viel zu groß. Hier sollte unbedingt nach Möglichkeiten gesucht werden, die dieses und andere gefährliche Wildtiere fernhalten. Alternativen wie z.B. Einfangen und in einem Wildpark unterbringen. Sollte Diese nicht zur Verfügung stehen, muss zum Schutz der Menschen und ihrer Nutztiere auch über eine “Entnahme” nachgedacht werden…

Horatio
Horatio
Neuling
4 Tage 2 h

den isch die Ausgangssperre amol scheissegal

Jiminy
Jiminy
Kinig
4 Tage 2 h

die haben den grünen Pass! 😉

Faktenchecker
4 Tage 1 h

So schauts aus:

“Rund 500 Personen werden jedes Jahr in Südtirol von einem Hund gebissen.
Und das ganz unabhängig von der Anzahl der registrierten Hunde. Auch
die Verteilung der Biss-Ursachen bleibt dabei über die Jahre relativ
konstant.”

https://www.stol.it/artikel/chronik/suedtirol-jaehrlich-500-hundebisse

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
3 Tage 21 h

Nor vergleichsch amol die zohl der Hunde mit der zohl der Bärn in Südtirol, sem sollatn dir kloane unterschiede aufolln. Sollat nor tatsächlich amol an Bär an Mensch unfolln werts ba bisswundn sichor net blein.

Des warn die Faktn

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 6 h

@Faktenchecker
Bitte auch noch eine Statistik über Insektenstiche.

maisl
maisl
Neuling
4 Tage 2 h

Der möchte sicher Urlaub auf den Bauernhof machen.

TheAvenger
TheAvenger
Neuling
3 Tage 23 h

Ich war früher auch immer sehr liberal eingestellt zu der Raubtiergeschichte. Bin als naturbegeisterter Jäger sehr viel draußen, Tag und Nacht und dachte immer, die Chance, dass ich überhaupt einem Bären über dem Weg laufe ist sehr gering. Zudem dachte ich, dass ich gut durch mein Wissen vorbereitet bin und ganz genau weiß was ich tun muss. Bis mir ein ausgewachsenes Tier eines Abends entgegengerannt ist und all mein Schulbuchwissen in die Hose rutschte. Es ist damals nochmal gut ausgegangen, hatte viel Glück auch.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
3 Tage 18 h

sehr gut beschrieben

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
3 Tage 21 h

Hallo nach Südtirol,

scheue Wildtiere welche dem Menschen aus dem Weg gehen wurde versprochen.So wie hier wohl:

https://www.stol.it/artikel/chronik/7-minuten-zwischen-leben-und-tod-baer-packte-mich-und-zog-mich-richtung-see

Trentino,August 2020.

Minutenlanges Anstrahlen mit der Lampe macht dem Vieh gerade nix auf dem Weg zum nächsten Bärenhappen, der Hof scheint der persönliche Feinkostladen zu sein
Finanzielle Entschädigung beschämend, wertvolle Zuchttiere werden wie normales Schlachtvieh entschädigt und die Rechnungen für Kadaverbeseitigung werden davon kaum bezahlt, nicht mal das.
Bei versprengten Tiere und Vieh welches verschreckt zu nichts mehr zu gebrauchen ist schaut der Bauer gleich durch die Finger.

Grossraubtiere sind gewiss nicht blöd und natürlich Kulturfolger.
Es braucht wohl wirklich erst ein zerrissenes Kleinkind für ein Aufwachen.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Georg Passeiertall
3 Tage 20 h

Mich täte wundern wie lange es dauert bis etwas schliemes passieren muss… Die Bauern sind immer noch zu gut gutmütig und helfen nicht zusammen… sonst würde der Bär keine Tier mehr reisen … Das war es ihn früheren Jahren schon viel besser …. als Heute 😤

Sag mal
Sag mal
Kinig
3 Tage 8 h

Geor..Pass….die Rechtschreibung üben!!!!! Und der Bär ist ein Mitgeschöpf und bringt Er auch kein Profit so wird Er für Euch Gläubigen Kirchengeher eine Daseinsberechtigung haben.Ich wünsche dem Tier dass Es irgendwohin kommt wo Es Seine Ruh hatt.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 6 h

@sag mal
Ihre freundliche Empfehlung an “Georg Passer” Rechtschreibung zu üben, fällt auf Sie selbst zurück. Ihr Beitrag strotzt vor Fehlern.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
3 Tage 19 h

isch wirklich koan Jager soviel den Bär amol zi zoagn wos Soche isch…

Evi
Evi
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

Kuane Lust auf die Eier drnoch!

Sag mal
Sag mal
Kinig
3 Tage 8 h

ghostbiker steht nicht umsonst unter Schutz .🙏

Zefix
Zefix
Grünschnabel
3 Tage 23 h

DEr soll uanfoch die AHA Regeln inholtn nor werts woll passn?Und testn olle 2 Tog logisch a

Sag mal
Sag mal
Kinig
3 Tage 8 h

Zefix im Gegensatz zu den Menschen hält Er Sich an den Abstand .😅

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
3 Tage 23 h

Na geah des Glabsch net. Iats hobmer gmoant der Bär least sich in Luft auf, und nix isch. Deis Glabsch net, und deis in Siedtiroul.

jack
jack
Universalgelehrter
3 Tage 22 h

😂😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
3 Tage 21 h

klar wird Er wieder auftauchen.Kann Sich nicht in Luft auslösen.

Saftl
Saftl
Grünschnabel
3 Tage 20 h

Hoffentlich hot der Bär an Nosenflügeltest gemocht, bevora ins Gehege inne isch. Weil sischt hotta sich strofbor gemocht 😂😂

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
3 Tage 8 h

In einem dicht besiedelten Land wie unserem, wo intensiv Landwirtschaft und Viehzucht betrieben werden, ist die Ansiedlung von Raubtieren wie Bär, Wolf, Goldschakal usw. ein verantwortungslorer Wahnsinn! Da ist kein friedliches Zusammenleben möglich! Mir tun die armen gerissenen Schafe und Ziegen leid, aber auch die Bauern, deren Müh’ und Arbeit in einer Nacht zunichte gemacht wird, dank einiger Besserwisser!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
3 Tage 7 h

Wildtiere haben in Gegenden mit menschlicher Zivilisation nichts zu suchen. Der Bär muss weg.

limbo
limbo
Neuling
2 Tage 19 h

Ja genau, und der Hirsch, der Fuchs, und dann alle Vögel die scheissen uns ja die schönen Häuser voll alles weg.
Nur wohin, der Mensch hat sich ja mittlerweile überall breit gemacht und jeden Flecken Erde für sich beansprucht.
Ach brauchen wir sowieso nicht weg damit.

eisern
eisern
Tratscher
3 Tage 17 h

Es ist nachvollziehbar das man Angst hat. Vielleicht muss man Umdenken und die Bären besser beobachten.Dann kann man diese Gebiete wo sie sich aufhalten meiden oder die Bären vertreiben.

burggraefler
burggraefler
Grünschnabel
3 Tage 16 h

“Soo ein Sch*ein.. Sei still i nimm ollaweil auf..” ist das Beste im ganzen Video 😂

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
3 Tage 18 h

Einfach Zäune machen, dann passiert nichts, haben sie gesagt.

shanti
shanti
Tratscher
3 Tage 18 h

Miep miep miep

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
3 Tage 6 h

Eigentlich ist die ganze Sache sehr einfach, denn es steht den Menschen nicht zu, den Lieben Gott spielen zu wollen. Wir sollten Gottes Werk schützen, Ehren und Pflegen.

wpDiscuz