Gute Nachrichten aus der Unfallklinik in Murnau

Nach Bergunglück: Kastelruther außer Lebensgefahr

Donnerstag, 03. Mai 2018 | 11:22 Uhr

Zillertal – Am Dienstag sind am Großen Möseler im Zillertal – einem Grenzberg zu Südtirol – drei Skitourengeher aus Südtirol von einem Schneebrett mit ins Tal gerissen worden.

Dabei wurde, wie berichtet, ein 33-jähriger Mann aus Kastelruth schwer verletzt. Seine beiden Freunden aus Brixen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Wie das Tagblatt Dolomiten heute schreibt, soll sich der Kastelruther, der in der Unfallklinik von Murnau bei Garmisch Partenkirchen betreut wird, außer Lebensgefahr befinden.

Mehr dazu erfahrt ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Eisacktal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Nach Bergunglück: Kastelruther außer Lebensgefahr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

Gott sei Dank !!!

witschi
witschi
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

gottseidank glück gehabt

wpDiscuz