VIDEO

Nach Darmseuche am Gardasee: Auch in Südtirol hat Wassernetz Schwächen

Dienstag, 02. Juli 2024 | 12:14 Uhr

Von: luk

Wasser einfach aus dem Hahn zu trinken, ist in Südtirol eine Selbstverständlichkeit: Doch über das Trinkwasser können sich auch Krankheiten ausbreiten. So können etwa Noroviren im Leitungswasser für massive gesundheitliche Probleme verantwortlich sein.

In Torri del Benàco am Ostufer des Gardasees wird vermutet, dass Hunderte von Magen- und Darm-Infektionen auf das Vorhandensein von Noroviren im Trinkwasser zurückzuführen sind. In den letzten Tagen mussten etwa 300 Personen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert und behandelt werden, und insgesamt wird von rund 1.000 Fällen berichtet.

Die Betroffenen klagen über Symptome wie Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall. Ein Trinkwasserverbot bleibt weiterhin bestehen, während das Wassernetz verstärkt chloriert wurde, nachdem Ende letzter Woche Noroviren in Wasserproben nachgewiesen wurden.

Trotz jüngster negativer Stichproben wurde noch nicht Entwarnung gegeben, aber das Badeverbot am Gardasee wurde bereits aufgehoben.

ORF Südtirol Heute hat vor Ort in Torri del Benàco am Gardasee recherchiert und sich auch die Situation in Südtirol angeschaut. Denn trotz der guten Wassernetzes ist es auch hier im vergangenen August im Passeiertal zu Verunreinigungen des Trinkwassers gekommen.

 

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Nach Darmseuche am Gardasee: Auch in Südtirol hat Wassernetz Schwächen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
frankyboy
frankyboy
Neuling
20 Tage 13 h

Sollen die Leute halt mehr Alkohol trinken. Da sind bestimmt keine Keime und Viren drinnen🤣

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 13 h

Ironie Das kann nicht sein.Wie hiess es immer.Wir haben sooooooo….Gutes Wasser!Immer das Beste Sein u.haben wollen ..da ist am meisten faul.Ich habe schon lange Trinkwasser testen lassen u.einen Wasserfilter.Reden Wir nicht von einzelnen Dörfern wo Gülle ins Trinkwasser gelangt ist.

Lana2791
Lana2791
Superredner
20 Tage 8 h

In Südtirol hot es Wosser sicher kuane Schwächen! Glab es sein die Leit , de olleweil a unfälligeres Immunsystem hoben, warum auch immer!

So sig holt is
20 Tage 5 h

microplastik, immer höhere Belastung durch strahlen von umsetztern, handys, wlan und co, immer mehr Kosmetik wo keiner weiß was wirklich drin ist, genauso bei den Lebensmitteln… hat sicherlich alles Einfluss auf den menschlichen Organismus, man sieht ja wie allergien und dergleichen immer häufiger werden

thomas
thomas
Kinig
20 Tage 12 h

Sehr schlecht gemanged die Epidemie damals in Passeier

wecker
wecker
Tratscher
20 Tage 10 h

GEMANGED?????? NEUDEUTSCH

Hustinettenbaer
20 Tage 13 h

Durchfall… 
Schwäche. Klingt so negativ.

Ab jetzt “Wassernetz-Inkontinenz” !

Faktenchecker
20 Tage 11 h

Ganz schwach wird das, wenn die Gletscher abgeschmolzen sind.

peterle
peterle
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

Hoffentlich wird bei der Salurner Klause die Etsch kontrolliert. Ansonsten könnten noch Forderungen kommen welche die Provinz teuer kommen könnte.

NOBBS
NOBBS
Grünschnabel
20 Tage 6 h

Habe ein aschenbechergroßes Behälter für Vögel mit Wasser ist da auch Vorsicht geboten?

info
info
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

Das ist eine große Freude für dich und die Vögel!
Aber (allen Ernstes) damit das so bleibt, häufig Wasser wechseln und Behälter wechseln, für dich besser mit Handschuhen. Futterplätze und Wasserstellen können sich schnell zu wahren Keimschleudern entwickeln.
Sind aber wirklich zu schön, um darauf zu verzichten…

info
info
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

“Behälter waschen”, sollte das heißen

wpDiscuz