Bevölkerungsschutz ruft Aufmerksamkeitsstufe aus

Nach großer Trockenheit kommt nun der Regen

Dienstag, 02. April 2019 | 15:26 Uhr

Bozen – Der April macht, was er will. Diese Volksweisheit scheint auch heuer zuzutreffen. War es zuletzt fast vorsommerlich warm und sehr lange trocken, gibt es in den nächsten Tagen eine deutliche Abkühlung. Ein Mittelmeertief schaufelt größere Niederschlagsmengen zu uns. Die Schneefallgrenze sinkt dabei bis in höher gelegene Täler  auf etwa 1.000 Meter.

Erste lokale Regenschauer gibt es bereits heute, morgen regnet es häufiger, vor allem zwischen Ulten und Passeier.

Laut den Vorhersagen dürfte es am stärksten in den klassischen Südstaulagen von Ulten über Passeier bis in die Brennergegend regnen. Aus heutiger Sicht sind dabei bis zu 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter möglich. In höheren Lagen sind bis zu einem Meter Neuschnee wahrscheinlich. Vor allem am Donnerstag soll der große Niederschlag kommen.

Die Agentur für Bevölkerungsschutz ruft deshalb für Donnerstag die Aufmerksamkeitsstufe aus.

Freude über den angekündigten Regen gibt es bei den Bauern im Land, denn die Vegetation benötigt nach einer langen Trockenperiode dringend Niederschlag.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz