Rosaria Broccoletti stammt aus L’Aquila

Neue DIGOS-Chefin in Bozen

Dienstag, 06. September 2016 | 18:02 Uhr

Bozen – Die DIGOS in Bozen, die Antiterroreinheit der Polizei, hat eine neue Leiterin. Dabei handelt es sich um Rosaria Broccoletti. Heute wurde sie im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ursprünglich stammt Rosaria Broccoletti aus L’Aquila und hat einen Studienabschluss in Rechtswissenschaften. Von 1990 bis 1995 hat sie in Rom den Kurs für Polizeikommissare besucht.

Ab 1995 war sie in der Quästur von Reggio Calabria tätig, ab 2001 in jener von Bologna. Im Jahr 2004 wechselte sie ins Kabinett der kriminaltechnischen Abteilung der Emilia Romagna und wurde dessen Vizeleiterin.

Ab 2010 war sie in Castello, Ferrara und nun in Bozen tätig. Die DIGOS hat in Italien die Aufgabe, den Staat vor politisch motivierten Bedrohungen zu schützen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Neue DIGOS-Chefin in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
witschi
Grünschnabel
19 Tage 20 h

der neuen chefin alles gute

Groggl
Neuling
19 Tage 17 h

Schaugn ob de wos gegen de gonzn faschos in bz und meran wos unternimmt…war höchste zeit

Lex
Neuling
19 Tage 9 h

Wieder eine die das Land nicht kennt und nicht Deutsch kann?

traktor
Grünschnabel
19 Tage 8 h

gibt es hier keine fähigen leute??? kann die zwei sprachen( niveau A)??

wpDiscuz