Aufräumarbeiten gehen weiter

Noch 1.000 Haushalte in Südtirol ohne Strom

Donnerstag, 10. Dezember 2020 | 08:41 Uhr

Bozen – Nach Tagen voller Regen und Schnee präsentiert sich der heutige Donnerstag sonnig und freundlich. Die Lage entspannt sich damit weiter.

Rund 1.000 Haushalte in Südtirol warten hingegen immer noch auf Strom. Betroffen ist vor allem das Ultental, Ausfälle gibt es aber auch noch in der Gemeinde Brenner, in Sterzing und Mühlwald.

Heute werden die Arbeiten an den Stromleitungen fortgesetzt. Innerhalb Samstag sollten dann alle Haushalte wieder an das Stromnetz angebunden sein, teilt der Stromnetzbetreiber Edyna mit.

Auch auf den Straßen und Zuglinien wird eifrig aufgeräumt. Die Brennerbahnlinie ist seit Mittwochabend mit reduziertem Fahrplan wieder offen. Der Abschnitt zwischen Bozen und Branzoll sowie Bozen und Sigmundskron ist noch gesperrt.

Die Pustertalerbahn ist immer noch nicht in Betrieb. Die Teilstrecke Franzensfeste-Bruneck wird voraussichtlich ab Montag wieder befahrbar sein. Auch die Straße ins Gadertal ist noch gesperrt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz